VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

... und ich gehöre dir Addicted to Sin (2)

Addicted to Sin-Serie (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-54591-5

Erschienen:  14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ich war schon immer ein Bad Boy mit einem sehr gefährlichen Ruf

Madison – die süße, verletzliche, unschuldige Madison. Sie gibt mir das Gefühl, dass es noch Hoffnung für mich gibt. Dass ich ein guter Mensch sein kann. Ich brauche sie, mehr noch, als ich die Luft zum Atmen brauche. Es gibt nur ein Problem: Juliet. Sie ist eine Verführerin, die kein Nein akzeptiert. Wenn ich ihr widerstehe, wird sie unser schmutziges Geheimnis ausnutzen, um alles mit Madison kaputt zu machen. Ich will meine große Liebe nicht verlieren, aber kann ich mich wirklich ändern?

ÜBERSICHT ZU MONICA JAMES BEI RANDOM HOUSE

Addicted to Sin-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Monica James (Autorin)

Monica James lebt mit ihrer Familie und ihren Haustieren in Melbourne, Australien. Wenn sie nicht an ihren Romanen schreibt, dann leitet sie ihr eigenes Unternehmen. Sie liebt es authentische, herzergreifende und leidenschaftliche Geschichten zu erfinden, die ihre Leser begeistern. Ihre Romane waren in den USA, in Australien, Kanada und Großbritannien auf den Bestsellerlisten. ADDICTED TO SIN ist ihre erste Serie bei Heyne.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Silvia Kinkel
Originaltitel: Addicted to Sin (2)
Originalverlag: Bookouture

Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-54591-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Hoffnung kann aufbauen aber auch zerstören

Von: Buch Versum Datum: 15.08.2018

https://buchversum.wordpress.com/


Endlich passt es. Madison und Dix scheinen glücklich, aber was passiert wen die Vergangenheit und die Fehler einen einholen! Werden es Dix und Maddy gemeinsam schaffen ?

Das Cover ist ähnlich zum ersten Band, wunderschön, ohne Modelle macht es einen total neugierig aufs Lesen. Die Farbwahl ist gut gewählt, das Cover ist schön gestaltet.

Der Klapptext ist flüssig und locker, es macht neugierig auf mehr.

Die Hauptprotagonisten sind Dix und Maddy.

Dix hat sich definitiv verändert, Er weiß endlich was Er will, aber reicht dass auch wenn die Vergangenheit einen einholt und in die Quere kommt. Seine Zerrissenheit nimmt einen ein, zeigt aber auch dass er trotz seiner Intelligenz und Überlegenheit nicht immer die besten Ideen zu Tage bringt.

Maddy ist mutig, Sie zeigt sich endlich offen und steht zu Ihrem Trauma. Sie versucht sich in der Unterstützung von Dix den Halt zu holen, der Ihr zu fehlen scheint. Jedoch wächst Sie bewusst über sich hinaus, zeigt Ihre Stärke und geht endlich in die Offensive.

Die Nebencharaktere, die besten Freunde zeigen sich auch Ihre Wichtigkeit, Sie sind immer da, aber auch Ihr Witz ist wundervoll. Besonders Hunter hebt sich mit seinem Witz und unschlagbaren Kommentaren in den Vordergrund, zeigt aber Treue und Loyalität.

Der Antiprotagonist ist hier Juliet, wie auch im ersten Band tauscht Sie leider wieder auf und ist der Perfekte störende Teil innerhalb des Buches, erschreckende Einsicht wenn man Sie im Vergleich zu Daryl setzt.

Der Schreibstil von ist locker leicht, prickelnd und fließend. Der Leser wird durch die 2 wechselnden Perspektiven in die Gefühls- auch Gedankenwelt der Protagonisten involviert.

Die Autorin schreibt sehr bildlich und emotional, reißt einen mit und lässt einen Nervlich am Hin und Her der Protagonisten teil und zeigt auch mal die dunkle Seite der Charakteren.

Monica erschafft anhand einnehmender Charaktere eine fesselnde und emotionale Geschichte, die mit aktionistischen Handlungsstrang die Geschichte verschlingen lässt.
Im Hintergrund werden die düsteren Charaktereigenschaften hervorgehoben, auch wenn das Ziel edel ist, kommen diese doch immer zum Vorschein.

Das Buch hat mich unterhalten, bewegt, war nervenaufreibend, hat mich mitfühlen lassen & gefesselt.

Die Erzählweise ist flüssig, leicht, erfrischend, emotional, berauschend, bildlich und ergreifend.

Erschreckend, berauschend & einnehmend

Das Buch zeichnet sich durch das emotionale Hin und Her von Dix und Madison aus.

Zum Fazit;
_____________
***Spoiler möglich***
Der 2. Teil der Reihe war wieder sehr einnehmend, hat mich sehr viele Nerven gekostet aber auch sehr über die Charakterentwicklung gewundert.
Ich war sehr erfreut dass Maddy endlich so viel Stärke hat um sich in eine Therapie traut und sich Hilfe und Unterstützung bei Experten zu holen. Ihre Fortschritte sind bemerkenswert und haben mich ergriffen und sehr erfreut.
Sehr erschreckend war die Entwicklung von Dix, Er hat seine Ängste überwunden zieht sich aber immer mehr in die Düsternis, statt an sich und die Beziehung zu glauben verdrängt Er die richtige Sichtweise und hält an seinem Plan fest.
Der Spannungsbogen hat mich immer mehr gefesselt und eingenommen, man hat nur noch den großen Knall entgegen gewartet und auf eine Wendung gehofft, die diesen verhindern würde.
Beim Lesen wurden mir zwischendurch trotz Skrupellosigkeit gegenüber Juliet sehr amüsante Stellen zu teil, zeigten aber auch wie schnell alles im Chaos versinken kann.
Ich war zwischendurch richtig von dem männlichen Part (Dix) empört, habe mich dann aber sehr gewundert, dass die Nebenprotagonisten so viel Sympathie bei mir geweckt haben. Besonders Hunter war bei mir im Vordergrund. Die Veränderung in seiner Denk und Gefühlsweise wurde bei Ihm ( auch wenn es nur am Rande erwähnt ist )sehr bewusst und erfreulich.
Im großen und ganzen habe ich mich sehr über das Buch gefreut, hat es mich eingenommen und habe sehr zum Ende hin mitgefiebert.
Ein toller Mix aus Drama, Humor und erotischen Liebesspiel.

Danke für das tolle Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag Heyne / RandomHouse.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Dugehörstmir
#MonicaJames
#Heyne #RandomHouse
#werbung

Gelungene Charaktere

Von: Zeilenspringerin Datum: 24.01.2018

zeilen-springerin.blogspot.de/

Bereits der erste Teil der Dilogie hat mir sehr gefallen und auch diese Fortsetzung konnte mich wieder überzeugen.

Am Ende des ersten Teils gibt es eine krasse Wendung, die Dixons Leben komplett auf den Kopf stellt. Juliet ist wirklich ein Biest und sorgt natürlich auch in dieser Fortsetzung wieder für schlechte Stimmung.

Ich finde ja, dass Dixon den größten Reiz der Reihe ausmacht. Er ist sehr intelligent und handelt in der Regel auch überlegt. Er ist wirklich charmant und ich fand es besonders spannend, wie er mit seinem psychologischen Wissen Menschen, Taten und Beziehungen einschätzt. Lediglich wenn es um Madison geht, verlässt ihn sein Verstand regelmäßig, er handelt impulsiv und sieht häufig den Wald vor lauter Bäumen nicht. Doch im Großen und Ganzen mag ich Dixon wirklich gerne.

Selbiges gilt für Madison, die in diesem Buch eine enorme Entwicklung durchmacht. Sie wird hier deutlich mutiger und aufgeschlossener. Insgesamt ist sie einfach ein sympathischer Mensch, auch wenn ich sie manchmal etwas langweilig fand. Von mir aus hätte sie gerne ein paar mehr Ecken und Kanten haben dürfen.

Auch wenn Juliet eindeutig der Gegenspieler in der Reihe ist, fand ich sie dennoch sehr spannend als Figur. Sie hat viele Facetten und ich konnte wirklich schwer einschätzen, wie sie handeln würde.

Die Handlung selbst ist zwar meist schon sehr vorhersehbar, aber dennoch unterhaltsam. Dies wird besonders auch durch die Nebencharaktere wie z.B. Dixons Freunde unterstützt. Die Gespräche zwischen dem Männer-Trio sind wirklich zum Schreien komisch.

Der Schreibstil von Monica James ist angenehm und flüssig zu lesen. Erzählt wird wieder überwiegend aus Dixons Sicht, wobei es aber auch ein paar Kapitel aus Madisons Sicht gibt. Ich fand den Perspektivwechsel hier sehr passend und gut umgesetzt.
Es gibt wieder einige Erotik-Szenen, die sich gut in die Handlung einfügen und geschmackvoll geschrieben sind.

Fazit:
Insgesamt hat mir dir Fortsetzung (und das Finale) der Addicted to Sin Reihe gut gefallen. Die Handlung ist zwar vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam und glänzt besonders durch Dixon, der ein wirklich interessanter Protagonist ist.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin