,

Besser als Sex ist besserer Sex

Ein Paar. Ein Jahr. Ein Experiment

(5)
Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Lange Liebesbeziehungen haben einen Preis, den jeder kennt – die Leidenschaft geht verloren. Vertrautheit ersetzt Herzklopfen, das Bett wird zur Kuschelzone. Aber muss das wirklich sein? Dieses Paar wagt das Experiment: Ein Jahr lang probieren sie aus, was die Sexratgeber hergeben, lassen sich von Fremden und Freunden beraten und spüren ihren Beziehungsmustern nach. Und tatsächlich: Das Feuer lässt sich wieder entfachen – aber ganz anders, als sie es erwartet hatten.

Ein anregender Erfahrungsbericht mit überraschenden Erkenntnissen.

emotion (09. März 2016)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-453-63011-6
Erschienen am  08. März 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

"Besser als Sex ist besserer Sex" von Theresa Bäuerlein und Tom Eckert

Von: imsoinlovewithbooks

12.11.2018

Fast jedes Paar kennt den Punkt in einer Beziehung, an welchem die Leidenschaft verloren geht. Meist ist dies gar kein Punkt, der genau zu bestimmen ist, sondern eine Phase. Und auch die beiden Autoren dieses Buches haben sich schließlich innerhalb ihrer Beziehung an einem Punkt wiedergefunden, an welchem sie feststellen mussten, dass es im Bett nicht mehr so leidenschaftlich zugeht, wie am Anfang ihrer Beziehung. Aber das wollten die beiden nicht auf sich sitzen lassen und haben über ein Jahr hinweg ein Experiment gestartet. Ratgebertipps wurden befolgt, Freunde befragt und Statistiken geprüft. Alles mit dem Ziel, das Bett nicht weiter zur Kuschelzone mutieren zu lassen. Schon im Vorwort sprechen die beiden Autoren ein Problem an, das wohl ziemlich viel Schuld hat an Problemen im Schlafzimmer: " Die angeblich natürlichste Sache der Welt fühlt sich verdächtig oft ziemlich unnatürlich an." (Bäuerlein, Eckert: Besser als Sex ist besserer Sex, S. 6) Mit diesem Satz hat mich dieser Ratgeber eigentlich schon überzeugt. Noch dazu wird zu Beginn die Problematik beschrieben, die durch die zahlreichen Ratgeber entsteht, die bereits auf dem Markt sind. Es sind Ratgeber mit wissenschaftlichen Fakten von Experten. Aus der Vogelperspektive wird analysiert, aber nie das Gefühl der Identifikation gegeben. Dieser Ratgeber verspricht, anders zu sein und dieses Versprechen hat er meiner Meinung nach gehalten. Hier arbeiten echte Menschen an der Verbesserung ihres Sexuallebens. Echte Menschen mit eigenen Ängsten und Vorstellungen. Echte zwischenmenschliche Probleme und Meinungsverschiedenheiten werden mit dem Leser geteilt und trotzdem wird die Forschung nicht außen vor gelassen. Der Leser erfährt beispielsweise die biologischen Grundlagen der Liebe, aber eben ohne das Gefühl, belehrt zu werden. Die Autoren prüfen wissenschaftliche Fakten zum Thema Sex nach eigenem Ermessen und auf Grundlage eigener Erfahrungen, was dazu führt, dass der Leser sich viel leichter wiedererkennt. Wer also einen Ratgeber sucht, der eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für guten Sex sucht, ist mit diesem hier fehl am Platz, aber wer bereit ist an sich zu arbeiten und über sich selbst nachzudenken und damit sowohl eigene Bedürfnisse kennenzulernen, als auch die des Partners besser zu verstehen, der sollte sich dieses Buch in jedem Fall genau anschauen. Was mir an diesem Buch leider nicht so gut gefallen hat, war die Perspektive, aus der es erzählt wurde. Ich habe einen Ratgeber erwartet, der sowohl die männliche, als auch die weibliche Sicht schildert. Bekommen habe ich den Bericht einer Frau, die hin und wieder die Ansichten ihres Partners wiedergibt. Da hätte ich mir mehr Ausgewogenheit gewünscht. Trotzdem sollte jedes Paar einen Blick in dieses Buch werfen. Egal, ob sie bereits seit 20 Jahren zusammen sind oder sich noch an der frischen Liebe erfreuen, um es der Leidenschaft gar nicht erst zu ermöglichen, zu verschwinden.

Lesen Sie weiter

Gut erzählter Erfahrungsbericht

Von: Lavendelknowsbest

08.08.2017

Theresa und Tom sind seit vielen Jahren ein Paar, alles lief perfekt, bis sich eines Tages das Unaussprechliche einstellte: Der Alltag. Statt heiße Nächte und Herzklopfen teilen beide viel Vertrautheit und Kuscheleinheiten. Um mehr Würze in ihre Beziehung zu bringen, wagen sie für ein Jahr das Experiment und probieren so einiges aus. Das Autorenpärchen war mir sehr sympathisch und so siegte meine neugierige Ader. Beide probieren die unterschiedlichsten Methoden für ihr Liebesleben aus und berichten über ihre Erfahrungen damit. Dabei setzen sie nicht auf exotische oder schwerumsetzbare Methoden. Beide lassen sich von Experten und Freunden beraten, besuchen Seminare und probieren Sexspielzeug aus. Gepaart sind diese Schilderungen mit Statistiken und Thesen aus anderen fachliterarischen Artikeln.Was nun recht trocken klingt, wurde dank des Schreibstils der Autorin, denn aus Theresas Sicht ist das Buch hauptsächlich verfasst, sehr informativ und locker verpackt. Die Abschnitte des Buches sind kurz und befassen sich immer wieder mit neuen Thesen und Erkenntnissen. Dadurch ist das Buch sehr kurzweilig. Sicher können sich Pärchen mit ähnlichen Problemen "Besser als Sex ist besserer Sex" als Leitfaden setzen. Doch natürlich ist vorallem jeder Mensch anders und für jede Beziehung funktioniert etwas anders. Für mich war das Buch ein informativer und gutgeschriebener Erfahrungsbericht. Wobei ich sagen muss, dass ich die Problematik dahinter nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn sich in einer Beziehung Vertrautheit zu Auseinanderleben entwickelt, sollte man eher die Ratgeber wälzen und Therapeuten aufsuchen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Theresa Bäuerlein, geboren 1980, arbeitet als Journalistin u.a. für Neon oder die Süddeutsche Zeitung. Sie ist Autorin von zwei Romanen und zwei Sachbüchern. Tom Eckert, geboren 1984, ist Coach für Persönlichkeitsbildung und Meditationslehrer. Er ist in Israel geboren und aufgewachsen und lebt seit 2012 in Deutschland. Das Paar wohnt in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

Die zwei haben ein Jahr lang alles ausprobiert, was Ratgeberbücher, Therapeuten und Volksmund empfehlen, um ihr Sexualleben wiederzubeleben.

Welt am Sonntag, Dr. Brenda Strohmaier (06. März 2016)

Bäuerlein und Eckert haben über ihre Suche nach mehr Höhepunkten im Leben ein charmantes Buch geschrieben

Focus, Stefan Ruzas (12. März 2016)

Die beiden Autoren berichten amüsant und klug über ihren Einsatz an der Sexfront.

Weitere Bücher der Autoren