VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Besser als Sex ist besserer Sex Ein Paar. Ein Jahr. Ein Experiment

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-63011-6

Erschienen: 08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Lange Liebesbeziehungen haben einen Preis, den jeder kennt – die Leidenschaft geht verloren. Vertrautheit ersetzt Herzklopfen, das Bett wird zur Kuschelzone. Aber muss das wirklich sein? Dieses Paar wagt das Experiment: Ein Jahr lang probieren sie aus, was die Sexratgeber hergeben, lassen sich von Fremden und Freunden beraten und spüren ihren Beziehungsmustern nach. Und tatsächlich: Das Feuer lässt sich wieder entfachen – aber ganz anders, als sie es erwartet hatten.

Ein anregender Erfahrungsbericht mit überraschenden Erkenntnissen.

emotion (09.03.2016)

Theresa Bäuerlein (Autorin)

Theresa Bäuerlein, geboren 1980, arbeitet als Journalistin u.a. für Neon oder die Süddeutsche Zeitung. Sie ist Autorin von zwei Romanen und zwei Sachbüchern. Tom Eckert, geboren 1984, ist Coach für Persönlichkeitsbildung und Meditationslehrer. Er ist in Israel geboren und aufgewachsen und lebt seit 2012 in Deutschland. Das Paar wohnt in Berlin.

Ein anregender Erfahrungsbericht mit überraschenden Erkenntnissen.

emotion (09.03.2016)

Die zwei haben ein Jahr lang alles ausprobiert, was Ratgeberbücher, Therapeuten und Volksmund empfehlen, um ihr Sexualleben wiederzubeleben.

Welt am Sonntag, Dr. Brenda Strohmaier (06.03.2016)

Bäuerlein und Eckert haben über ihre Suche nach mehr Höhepunkten im Leben ein charmantes Buch geschrieben

Focus, Stefan Ruzas (12.03.2016)

Die beiden Autoren berichten amüsant und klug über ihren Einsatz an der Sexfront.

Sonntagsblick Magazin, Schweiz (08.05.2016)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-453-63011-6

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sex ist wichtig!

Von: Justine Wynne Gacy Datum: 10.10.2016

justinewynnegacy.blogspot.de/

Und darf kein Tabu Thema in einer Beziehung sein!

ein Experiment mit erstaunlichem Ausgang

Von: Caröchen Datum: 13.04.2016

foodmeetsbooks.blogspot.com

Inhalt
Theresa und Tom haben ein Problem, dass viele die in langjährigen Beziehungen stecken, kennen. Man versteht sich super, aber im Bett läuft nicht mehr so viel, wie man gerne hätte.
Die Leidenschaft ist gegangen und hat der Vertrautheit Platz gemacht.
Doch ist das wirklich das Schicksal monogamer Beziehungen? Können wir die Leidenschaft und die Lust auf Sex wiederentdecken?

Eigene Meinung
Wahrscheinlich kennt jeder das Problem, dass das Sexleben mit der Länge der Beziehung abnimmt. Vielleicht bleibt der Sex immer gleich gut, mit einigen unglaublich guten Malen dazwischen, doch die Menge nimmt ab. Und genau das ist auch Theresa und Tom passiert.
Anstatt sich aber damit abzufinden, versuchen sie alles, um ihrem Sexleben wieder Schwung zu geben.
Sie lesen allerhand Bücher über Sex, gehen auf Seminare, probieren Liebesspielzeug aus und, und, und...
Doch dieses Buch ist kein Leitfaden, um das eigene Sexleben wieder aufzupeppen. Vielmehr haben die beiden das niedergeschrieben, was vielen im tiefsten Inneren eigentlich schon klar war und doch öffnet einem das Buch die Augen.

Dass sie so offen über Probleme reden, die sonst totgeschwiegen, oder aber mit Statistiken und Umfragen erklärt werden, macht sie auch so sympathisch. Und keinesfalls haben sie nur Erfolge zu verbuchen, sie schreiben auch über Rückschläge und vor allem ihre Ängste.
In ihrem Buch zitieren sie viel aus Ratgebern, die ihnen mal mehr und mal weniger geholfen haben. Falls man Interesse hat, sind sie entsprechend hinten aufgeführt.

Fazit
Mir hat das Lesen dieses, nennen wir es mal Erlebnisberichtes, sehr viel Spaß gemacht. Gleichzeitig hat es mich auch unendlich traurig gemacht, weil ich mich teilweise selbst wiedererkannt habe.
Ich kann nur jedem, dem dieses Problem nicht fremd ist, zu dem Buch raten. Zwar ist es keine Lösung, es beschert einem jedoch einen anderen Blickwinkel auf gewisse Dinge.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren