VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das geheime Lächeln Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35974-1

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

»Ein wunderschöner und poetischer Roman von großer Intensität.« Sophie Bonnet

Als die Journalistin Emilia Lukin bei einer Auktion das Gemälde einer jungen Frau entdeckt, meint sie in ihr eigenes Spiegelbild zu blicken. Kann es sich um ihre Großmutter Sophie handeln? Um deren extravagantes Künstlerleben im Paris der 1930er-Jahre ranken sich wilde Gerüchte, Emilias Mutter Pauline aber hüllt sich in Schweigen. Emilia lässt das traurige Lächeln auf dem Porträt nicht mehr los, und so folgt sie dessen Spuren in die Provence und nach Paris. Dabei gerät sie tief in die Geschichte einer leidenschaftlichen Frau, deren Leben auf geheimnisvolle Weise mit ihrem verknüpft ist.

»Bettina Storks ist eine wahre Meisterin in der Kunst, spannende Familienromane zu erzählen.«

Delmenhorster Kreisblatt (26.03.2018)

Bettina Storks (Autorin)

Bettina Storks, geboren 1960 in Waiblingen, studierte Romanistik, Deutsche Philologie sowie Kulturwissenschaften und promovierte an der Universität Freiburg. Nachdem sie mehrere Jahre als Redakteurin tätig war, veröffentlichte sie ihre Romane "Das Haus am Himmelsrand" und "Die Stimmen über dem Meer". Bettina Storks lebt in Bodman-Ludwigshafen am Bodensee.

»Bettina Storks ist eine wahre Meisterin in der Kunst, spannende Familienromane zu erzählen.«

Delmenhorster Kreisblatt (26.03.2018)

»Bettina Storks erzählt die Geschichte von Sophie (…) in den 1930er-Jahren in Paris und in der Provence. Viel Atmosphäre hat das Buch, spannend ist die Geschichte.«

Ruhr Nachrichten (19.04.2018)

»Ein echtes Juwel! Unbedingt lesen!«

Bloggerin Monika Schulte, auf fb/Lesezeit

»'Das geheime Lächeln' ist eine wunderbare, aber auch sehr bewegende und ergreifende Geschichte einer Familie – ein absoluter Pageturner.«

Bloggerin Sarah Knorr, auf 'booksarelife'

17.08.2018 | 19:00 Uhr | Fellbach

Lesung mit Gespräch mit Bettina Storks

Eintritt: € 6,-
Kartenreservierung: 0711/ 586205

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücher Lack
Cannstatter Straße 9
70734 Fellbach

Tel. 0711/586205, email@buecher-lack.de

02.10.2018 | 19:30 Uhr | Oberkirch

Lesung mit Bettina Storks

Eintritt: € 8,-

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

19.10.2018 | 19:00 Uhr | Überlingen

Lesung mit Bettina Storks

Eintritt: € 8,-
(OSIANDER-Karte/ Studierende € 6,-)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Osiandersche Buchhandlung
Münsterstraße 8
88662 Überlingen

Tel. 07551/938210, ueberlingen@osiander.de

Weitere Informationen:
Osiandersche Buchhandlung
72072 Tübingen

Tel. 07071/9201-129, einkauf@osiander.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35974-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Eine wunderschöne und spannende Geschichte!

Von: Mareike Lenz  aus Derschen Datum: 09.07.2018

Mit diesem Buch habe ich wieder mal eine neue Autorin für mich entdeckt, von der ich unbedingt noch mehr lesen möchte.
Das Cover hat mir schon so gut gefallen und als ich dann den Prolog gelesen habe, wusste ich, das wird ein Buch für mich sein.
Es geht in der Geschichte um die Journalistin Emilia Lukin, die mit ihrem Ehemann Vladi in der Nähe von Baden-Baden wohnt. Sie haben zwei erwachsene Söhne, Leo und Mischa und eine kranke Mutter, die in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht ist.
Emilia ist nicht glücklich, denn sie weiß nicht, ob sie den Seitensprung ihres Mannes verzeihen kann. Als sie dann eines Tages beruflich den Auftrag bekommt, einen Auktionskatalog zu übersetzen und darin ein Foto von einem Gemälde mit dem Abbild einer Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, entdeckt, verschlägt es ihr die Sprache und ihre Welt gerät noch mehr ins Wanken. Bei dem Gemälde handelt es sich um ein Porträt aus dem Jahre 1930.
War es vielleicht ihre Großmutter, die dort abgebildet war und von der Emilia nur wenig wusste und die immer das schwarze Schaf in der Familie war? Es wurde nämlich nie über sie geredet, doch Emilia möchte nun unbedingt mehr über ihre Großmutter Sophie Langenberg und ihr früheres Leben erfahren. Warum hat sie damals ihre Tochter in die Hände anderer gegeben und verschwand in den 30er Jahren nach Paris?
Da Emilia im Moment sowieso ein wenig Abstand von ihrem Mann gebrauchen könnte, beschließt sie ganz spontan, nach Frankreich zu reisen, um dort eventuell einige Familiengeheimnisse zu lüften...
Die Geschichte wurde dann so richtig spannend, denn ich wollte unbedingt erfahren, wie wohl alles zusammenhängt und was die Großmutter damals veranlasst hat, ihre Familie einfach so zu verlassen.
Mir hat das Buch richtig gut gefallen, es hat mich regelrecht gefesselt und ich finde, es hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient.
Bedanken möchte ich mich recht herzlich bei der Verlagsgruppe Random House für das Leseexemplar und natürlich bei der Autorin, die mir mit diesem Buch schöne Lesestunden beschert hat!

Nach schwierigem Einstieg eine tolle Familiengeschichte

Von: lenisvea Datum: 17.06.2018

lenisvea.blogspot.de

Folgendes kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35974-1
Erschienen: 12.03.2018
Zum Inhalt:
Als die Journalistin Emilia Lukin bei einer Auktion das Gemälde einer jungen Frau entdeckt, meint sie in ihr eigenes Spiegelbild zu blicken. Kann es sich um ihre Großmutter Sophie handeln? Um deren extravagantes Künstlerleben im Paris der 1930er-Jahre ranken sich wilde Gerüchte, Emilias Mutter Pauline aber hüllt sich in Schweigen. Emilia lässt das traurige Lächeln auf dem Porträt nicht mehr los, und so folgt sie dessen Spuren in die Provence und nach Paris. Dabei gerät sie tief in die Geschichte einer leidenschaftlichen Frau, deren Leben auf geheimnisvolle Weise mit ihrem verknüpft ist.
Zur Autorin:
Bettina Storks, geboren 1960 in Waiblingen, studierte Romanistik, Deutsche Philologie sowie Kulturwissenschaften und promovierte an der Universität Freiburg. Nachdem sie mehrere Jahre als Redakteurin tätig war, veröffentlichte sie ihre Romane "Das Haus am Himmelsrand" und "Die Stimmen über dem Meer". Bettina Storks lebt in Bodman-Ludwigshafen am Bodensee.
Meine Meinung:
Ich habe ja bereits die beiden vorherigen Romane der Autorin gelesen und war daher sehr gespannt auf diese neue Familiengeschichte mit historischem Hintergrund. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir leider sehr schwer gefallen, ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen. Nach ca. 100 Seiten konnte mein Interesse dann endgültig geweckt werden. Das Buch hat sich dann zu einem absoluten Wohlfühlbuch entwickelt, welches die Lebensgeschichte von Emilias Großmutter Sophie, die Emilias Mutter Pauline nie wirklich als ihre Mutter kennen gelernt hat.
Emilia macht dies alles zum einen, um ihre verstorbene Großmutter Sophie endlich näher kennenzulernen, andererseits für ihre Mutter Pauline, die von alldem nicht viel weiß und außerdem auch für sich selbst, um die Fragen ihres aktuellen Lebens zu klären.
Als das Familiengeheimnis dann aufgedeckt wird, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es ist dann so eindringlich beschrieben worden, dass ich Bedauern empfunden habe, dass Sophie ihr Kind Pauline und ihre restliche Familie nicht mehr kennen gelernt hat.
Mein Fazit:
Alles in allem kann ich hier auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Es hat zwar etwas gedauert, bis ich in die Geschichte reingekommen bin, aber ab da war es ein toller Roman, der mich begeistern konnte. Daher bekommt das Buch von mir 4,5 Sterne.
4,5 von 5 Sternen
Cover: ©Diana Verlag
Klappentext, Buchinfos: ©Diana Verlag
Autoreninfos: ©Diana Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt

Von: aus Wehr Datum: 11.06.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Eberhard Volk

Spannender Familienroman! Mit Gefühl und Tiefgang.

Von: Monika Fuchs aus Hamburg Datum: 11.06.2018

Buchhandlung: Thalia Buchhandlung Nord GmbH & Co KG

Eine tolle Familiengeschichte mit dunklem Geheimnis. Spannend erzählt und psychologisch dicht.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen