Der Sommer der Inselblumen

Roman

(2)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Manchmal liegt das große Glück auf einer kleinen Insel

Als Anna vor den Trümmern ihres Liebeslebens steht, will sie nur eins: weg aus Hamburg. Kurzerhand zieht sie mit ihrem geliebten Zwergdackel Prince Harry auf die Nordseeinsel Texel. Dort möchte sie den Traum von einem eigenen Blumenladen verwirklichen, in dem sie ihre Kunden mit bunten Sträußen und duftendem Kaffee verwöhnen kann. Doch der Neubeginn fällt Anna schwerer als gedacht, denn die sturen Insulaner boykottieren ihren Laden. Und als wäre das nicht schon genug, wird sie mit einem dunklen Geheimnis aus ihrer Kindheit konfrontiert, vor dem sie immer geflohen ist und das sie nun nicht mehr loslässt. Aber zum Glück bekommt Anna Hilfe von dem charmanten Biobauern Luuk, der ihr Herz höher schlagen lässt. Und dann lernt sie ihre bezaubernde alte Nachbarin Roos kennen – und gemeinsam haben sie eine Idee, wie sie den Laden retten können …


Die Inselblumen-Serie geht weiter mit »Das Leuchten der Inselblumen«.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10470-4
Erschienen am  10. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Texel, Niederlande

Die Inselblumen-Serie

Leserstimmen

Nordseeliebe

Von: Katja Büscher

21.09.2020

“Manchmal liegt das große Glück auf einer kleinen Insel.“ (Zitat Buchdeckel) Nachdem Annas Freund sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat, verlässt Anna Hamburg und zieht mit ihrem Dackel Harry auf die Insel Texel. Ihre Großeltern stammten von dort und Anna hat bereits als Kind viel Zeit auf der Insel verbracht. Wäre es nur nicht eines Tages zu einer Tragödie mit ihrer Schwester gekommen... Doch all der dunklen Vergangenheitswolken zum Trotz bezieht Anna das alte Bauernhaus ihrer Großeltern. Auf Texel möchte sie ihren Traum von einem eigenen Blumenladen nebst kleinem Café verwirklichen. Die passende Immobilie ist inklusive einer bezaubernden, älteren Nachbarin und eines äußerst charmanten, hilfsbereiten Handwerkers schnell gefunden. Doch da fangen die Probleme erst an, denn die Inselbewohner meiden Annas Geschäft und Touristen kaufen natürlich auch keine Blumen. Zudem geschehen seltsame Dinge im alten Bauernhaus. Der gutaussehende Biobauer Luuk mit seinem kreischenden Hahn Atilla hat mit diesen Geschehnissen aber hoffentlich nichts zu tun… Was sich auf den ersten Blick wie eine seichte Liebesgeschichte anfühlt, entpuppt sich auf den zweiten Blick aber als humorvoller, aber auch knallharter Liebeskrimi. Mich hat das Ende wirklich geschockt – im positiven Sinne allerdings. Da ich ein absoluter Nordsee-Fan bin, habe ich das Buch nicht nur mit den Augen, sondern mit allen Sinnen wahrgenommen. Dafür gibt es einen extra Lesestern 😉🌟 Von meiner Seite zeigen alle Daumen nach oben, heißt so viel wie absolute Leseempfehlung. Großes Lob an @mina__gold 🌟👍🌟

Lesen Sie weiter

prince harry und sein frauchen

Von: debbie

09.09.2020

okay, ich bin fan…von prince harry…lol…wie süß kann man bitte sein…ich mochte seine passagen mit frauchen anna… anna selbst ist ein wundervoller charakter…vollkommen rund, mit ecken und kanten, aber es passt…es gab nichts, was mich an anna als figur gestört hat… generell emfpand ich den schreibstil der autorin, war mein erstes buch von ihr, als sehr erfrischend und gradlinig…es machte mir als leser das genießen so viel einfacher… das buch war dann auch trotz seiner dicke relativ schnell ausgelesen…anna vollzieht in diesem buch eine entwicklung, die den leser einfach anzieht…tiefsinnige passage inklusive…rund um ein absolutes wohlfühlbuch über neuanfänge, liebe, freundschaft und dem glauben an sich selbst… schön fand ich auch annas „probleme“ mit den männern…na, wer darf es denn sein?... besonders überrascht, ich verwende dieses wort jetzt mal, hat mich, dass für mich keine langatmigen kapitel vorhanden waren, dass ich dachte „gott, muss das sein“…da hatte ich echt falsche erwartungen bei der fülle an seiten, die das buch hat… also für mich ein toller auftakt…und das backrezept am ende leute, lecker…also, ich bin happy…

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mina Gold, geboren 1987, besitzt einen Abschluss in Europäischer Literatur und arbeitet als freiberufliche Korrekturleserin und Lektorin. Um ihre Liebe zu schönen Dingen auszuleben, betreibt sie außerdem ein Schmucklabel. Gemeinsam mit ihrem Hund Rosali und ihrer Büchersammlung lebt sie in Berlin Neukölln. »Der Sommer der Inselblumen« ist ihr erster Roman bei Penguin.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin