Ein Haus fürs Herz

Roman

(3)
TaschenbuchNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das kleine Anwesen „Hunter`s Moon“ ist ein Haus wie aus dem Bilderbuch. Gut versteckt und eingebettet im sanften Tal von Peasebrook war es über fünfzig Jahre das geliebte Zuhause der Familie Willoughby. Hier schrieb die Autorin Margot Willoughby ihre bekanntesten Romane. Nun ist es die Aufgabe der erfolgreichen Jung-Immobilienmaklerin Belinda, neue Besitzer zu finden. Auf der Suche nach der perfekten Familie offenbart das Haus lang gehütete Geheimnisse – und bringt Belinda dazu, sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen …

  • Ein wunderbar warmherziger Roman über ein Zuhause, in dem das Glück wohnt - von Bestsellerautorin Veronica Henry

  • Charmante Feel-good-Unterhaltung für alle Fans von Jenny Colgan und Manuela Inusa

  • Ein Buch wie ein geliebtes Zuhause: eine berührende Familiengeschichte über ein Haus voller Geheimnisse, in dem das Glück wohnt

  • Der fünfte Roman von Bestseller-Autorin Veronica Henry


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: THE FOREVER HOUSE
Originalverlag: Orion
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35990-1
Erschienen am  08. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Haus das Herzen erobert

Von: Rebecca K.

15.04.2019

Belinda liebt ihren Job als Immobilienmaklerin und geht darin auf. Als sie den Auftrag zum Verkauf des Traumanwesens „Hunter´s Moon“ erhält wagt sie sich an die Aufgabe mit Feuereifer und möchte die idealen Nachfolger für das Ehepaar finden. Leo der Sohn hatte von nichts eine Ahnung und ist vom Verkauf völlig überrumpelt. Doch obwohl Leo gegen den Verkauf ist fühlt sich Belinda stark zu ihm hingezogen aber auch die Geschichte des Anwesens fasziniert sie. Da ich sehr gerne Liebesromane lese aber genauso gerne lese ich auch Familiengeschichten und dieser Roman hier hatte mich deshalb angesprochen da er beides zu vereinen schien. Mir ist der Einstieg ins Buch relativ leicht gefallen, doch leider habe ich mich mit der Zeit etwas schwer getan mit der Geschichte und so habe ich etwas länger für das Buch gebraucht als ich erwartet hatte. Der gesamte Roman war auf zwei Zeitebenen angesiedelt und hier gab es dann noch verschiedene Erzählstränge, die mir persönlich auch etwas zu viele waren da ich ab und zu Probleme hatte alles den richtigen Personen zuzuordnen. Der Hauptteil des Romans wurde aber aus der Sicht von Belinda und Sally erzählt. Belinda hat zwar eine ganz andere Lebensgeschichte als Sally und doch eint beide das Gefühl als sie das Anwesen zum ersten Mal gesehen haben und in ihr Herz geschlossen haben. Obwohl einiges etwas verwirrend war während des Lesens konnte man dem Handlungsverlauf immer gut folgen und auch die getroffenen Entscheidungen konnte man immer recht gut nachvollziehen. Man konnte sich die unterschiedlichen Figuren des Romans anhand ihrer Beschreibungen recht gut während des Lesens vorstellen. Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben, jedenfalls konnte ich mir das Anwesen beim Lesen problemlos vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem konnte mich der Roman nicht zu 100% überzeugen, dies lag aber weniger an der Geschichte sondern nur einfach daran, dass ich mit den Hauptfiguren nicht so richtig warm wurde. Nach längerer Überlegung vergebe ich für den Roman vier von fünf Sternen.

Lesen Sie weiter

"Hunters Moon" und ihre Bewohner

Von: Leseratte Austria

11.04.2019

„Ein Haus fürs Herz“ ein Roman von Veronica Henry im Diana Verlag erschienen. Mit 383 Seiten. Zum Buch: Es werden immer abwechselnd Geschichten aus dem Jahr 1967 und 2017 London und Peasebrook erzählt. 1967: In denen Sally durch Zufall bei Familie Willoughby einen Job als Haushälterin bekommt. Mit der Zeit wird Sally, die das Leben aller Familienmitglieder verbessert und vor allem bereichert auch zum Familienmitglied. Auch Sally lebt sehr gerne auf dem Anwesen mit dem Namen „Hunter’s Moon“. Sie arbeitet hart, verdient gutes Geld und lernt sich in dieser Wohlhabenden Familie und deren Party‘s wohl zu fühlen. Die Freundschaft zu Alexander, der Sohn ihrer Chefin, gefällt ihr sehr. Ihre Chefin ist niemand geringer als die Bestseller Autorin Margot Willoughby, die keine besonders gute Mutter, Ehefrau oder Hausfrau ist. Aber durch ihren Verdienst kann die Familie sehr gut leben. Bis es eines Tages Margot zu viel wird und eine Schreib Blockade hat. 2017: Belinda ist Immobilienmaklerin von Beruf. Sie hat schon einige Schicksalsschläge Privat und Beruflich durchmachen müssen. Deshalb arbeitet sie sehr viel um Selbstständig zu sein und sich eine neue Zukunft aufzubauen. Sie wird von Sally und Alexander Willoughby engagiert das Anwesen „Hunter’s Moon“ diskret zu Verkaufen. Leider brauchen sie das Geld dringend, weil Alexander alt und sehr krank ist. Sie können das riesige Anwesen nicht mehr erhalten. Belinda lädt potenzielle Kunden zu einer Hausbesichtigung ein und gibt dabei ihr bestes. Auch ihre Mitarbeiter halten zu ihr und bekommen schon bald einige sehr interessante Angebote für das Anwesen. Aber mit dem Sohn Leo Willoughby hat Sally nicht gerechnet. Er kommt genau im Unpassendsten Moment um seine Eltern zu besuchen, mitten in den Hausbesichtigungen. Er weiß noch nichts von der Krankheit seines Vaters Alexander. Und so nimmt alles seinen Lauf. Kann Margot ihre Schreib Blockade überwinden? Wird sie ihre Familie zusammenhalten können? Welche Rolle spielen dabei Liebe und Eifersucht? Kann Belinda für das riesige Anwesen die richtigen Käufer finden, oder fällt ihr noch eine andere Lösung ein? Und was ist mit Leo und der Liebe? Meine Meinung: Die Kapitel aus im Jahr 1967 und 2017 ergänzen sich wunderbar und machen die Geschichten so richtig spannend. Ich hab dieses Buch verschlugen um einfach zu wissen wie es mit den Frauen Sally, Belinda und Margot weitergeht. Auch die Männer Alexander und Leo waren tolle Charaktere. Eine warmherzige, liebevolle und zugleich spannende Geschichte rund um „Hunters Moon“! Das schöne Cover nimmt einen mit zu dem wunderbaren Anwesen. 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Veronica Henry arbeitete für die BBC und als Drehbuchautorin für zahlreiche Fernsehproduktionen, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, England. Nach »Für immer am Meer«, »Wie ein Sommertag«, »Nachts nach Venedig« und »Liebe zwischen den Zeilen« ist »Ein Haus fürs Herz« ihr fünfter Roman im Diana Verlag.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin