Ein Haus fürs Herz

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das kleine Anwesen „Hunter`s Moon“ ist ein Haus wie aus dem Bilderbuch. Gut versteckt und eingebettet im sanften Tal von Peasebrook war es über fünfzig Jahre das geliebte Zuhause der Familie Willoughby. Hier schrieb die Autorin Margot Willoughby ihre bekanntesten Romane. Nun ist es die Aufgabe der erfolgreichen Jung-Immobilienmaklerin Belinda, neue Besitzer zu finden. Auf der Suche nach der perfekten Familie offenbart das Haus lang gehütete Geheimnisse – und bringt Belinda dazu, sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen …

  • Ein wunderbar warmherziger Roman über ein Zuhause, in dem das Glück wohnt - von Bestsellerautorin Veronica Henry

  • Charmante Feel-good-Unterhaltung für alle Fans von Jenny Colgan und Manuela Inusa

  • Ein Buch wie ein geliebtes Zuhause: eine berührende Familiengeschichte über ein Haus voller Geheimnisse, in dem das Glück wohnt

  • Der fünfte Roman von Bestseller-Autorin Veronica Henry


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: THE FOREVER HOUSE
Originalverlag: Orion
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35990-1
Erschienen am  08. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Cotswolds, Großbritannien

Leserstimmen

Eine wunderbare Geschichte über zwei Generationen und das geheimnisvolle Haus "Hunters Moon"

Von: Missi

30.09.2019

Die Geschichte wird abwechselnd von verschiedenen Personen und aus verschiedenen Zeitebenen erzählt. 1967 trifft die junge Sally zufällig auf den eindrucksvollen Alexander Beetle, der sie, nachdem sie ihm geholfen hat, mit zu seinen Eltern nach Hause nimmt – nach Hunter’s Moon im beschaulichen Peasebrook. Seine Mutter, Margot Willoughby, ist eine berühmte Autorin für Frauenliteratur, hat aber sonst nicht viel Ahnung, wie man einen Haushalt führt oder eine Familie zusammenhälft. Kurzerhand wird Sally als Haushälterin eingestellt und kommt langsam der Familie immer näher. In der Gegenwart muss Hunter’s Moon verkauft werden, da Beetle und seine Ehefrau aus privaten Gründen nicht mehr in der Lage sind, das Haus zu halten. Deshalb soll Belinda Baxter das Haus als Maklerin verkaufen. Belinda hat jedoch auch ihre eigene dunkle Vergangenheit, die sie bei ihrer Arbeit plötzlich einholt. Und so steht plötzlich die Zukunft des Anwesens Hunters Moon auf der Kippe… Fazit: Die unterschiedlichen Zeitstränge machen das Buch besonders vielseitig, da man einige Charaktere in verschiedenen Altersstufen kennenlernt. Vor allem Sally und Belinda sind sehr sympathisch und man fühlt mit ihnen mit. Die Schwierigkeiten, die beide Frauen überwinden müssen, nehmen den Leser mit und der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Dabei sind beide Zeitstränge gleich interessant und man ist bei beiden gespannt auf das Ende. Lediglich der Zeitstrang aus der Gegenwart hätte für mich noch etwas anders ausgehen können – insgesamt ist es aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung für kuschlige Herbstabende.

Lesen Sie weiter

Tolles Haus!

Von: franzi_loves_books

13.09.2019

Handlung: Das Anwesen "Hunter's Moon" ist ein Traumhaus wie aus einem Bilderbuch. Für die junge Immobilienmaklerin Belinda ist es eine Herzensangelegenheit, Nachfolger für das Ehepaar Willoughby zu finden, das in eine seniorengerechte Wohnung ziehen muss. Doch der attraktive Sohn der Willoughbys, Leo, ist gegen den Verkauf. Trotz seines zunächst forschen Auftretes fühlt sich Belinda zu ihm hingezogen. Zwischen Besichtigungen und Herzklopfen ahnt sie noch nicht, dass das alte Haus und seine Bewohner auch für ihre Zukunft eine bedeutende Rolle spielen werden... Meine Meinung: Das Buch spielt in der Gegenwart sowie der Vergangenheit, was ich sehr interessant fand. Belinda und auch die anderen Charaktere mochte ich total. Sie waren alle superlieb und ich konnte all ihre Handlungen nachvollziehen. Das Haus war so beschrieben, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte dort zu sein. Das Haus auf dem Cover ist ja auch wunderschön, daher finde ich das Cover sehr passend gestaltet. Den Schreibstil fand ich ebenfalls sehr angenehm. Allerdings hätte ich mir ein etwas anderes Ende gewünscht. Vielleicht wissen die, die das Buch gelesen haben, was ich meine. Fazit:  Ich kann das Buch jedem empfehlen der eine heimelige Atmosphäre beim Lesen liebt. Es ist eine eher leichte Lektüre, aber dennoch wirklich gut. Es bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Veronica Henry arbeitete für die BBC und als Drehbuchautorin für zahlreiche Fernsehproduktionen, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, England. Nach »Für immer am Meer«, »Wie ein Sommertag«, »Nachts nach Venedig« und »Liebe zwischen den Zeilen« ist »Ein Haus fürs Herz« ihr fünfter Roman im Diana Verlag.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin