VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10144-4

Erschienen: 13.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Zwei Freundinnen, ein kleines Dorf in Frankreich und ein halbes Jahr, das alles verändert.

Die Freundinnen Chloé und Constance sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten. Doch in einem sind sie sich einig: Es muss sich endlich etwas ändern in ihrem Leben. Für die nächsten sechs Monate schließen sie einen Pakt – während die schüchterne Constance in Paris versucht, die Liebe zu finden, will Chloé in einem kleinen Dorf im Bordeaux einen Roman schreiben und sich um ihre kranke Großmutter kümmern. Und endlich ihren Exfreund vergessen! Aber die idyllischen Weinberge halten so manche Überraschung für Chloé bereit. Denn manchmal muss man nur aufhören zu suchen, um endlich das Glück zu finden ...

»›Manchmal ist es schön, dass du mich liebst‹ ist ein sympathisches Chaos. Und das perfekte Ferienbuch – einfach, weil es richtig glücklich macht.«

Berner Zeitung (15.07.2017)

Marie Vareille (Autorin)

Marie Vareille wurde 1985 in Montbard, einer Kleinstadt im Burgund, geboren. Sie hat in New York und Paris Management studiert und arbeitet derzeit für ein kleines Start-up-Unternehmen. Neben dem Schreiben führt sie auch einen Blog über romantische Komödien. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint.

»›Manchmal ist es schön, dass du mich liebst‹ ist ein sympathisches Chaos. Und das perfekte Ferienbuch – einfach, weil es richtig glücklich macht.«

Berner Zeitung (15.07.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Französischen von Gabriele Lefevre
Originaltitel: Je peux très bien me passer de toi
Originalverlag: Les Editions Charleston, 2015

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10144-4

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 13.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine unterhaltsame Geschichte über zwei chaotische junge Frauen :D

Von: Maddie Datum: 14.10.2017

https://daydreamer4you.blogspot.de/

Auf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden, weil es so quietschbunt ist. Irgendwie hat das meinen Blick auf das Buch gelenkt. Ein Blickfang ist es daurch auf jeden Fall. Außerdem gefallen wir diese kleinen verspielen Details. Die kleinen Herzen oder auch die Wellenform.

Auch der Inhalt des Buches ist schön. Die Charaktere haben auf jeden Fall Humor und ich musste immer wieder grinsen, weil sie manchmal so urkomische Sachen angestellt haben, um ihr Glück zu finden. Dieses Buch hält auf jeden Fall eine heitere Geschichte für den Leser parat.

Beide Hauptcharaktere könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie sind das komplette Gegenteil von einander. Chloé ist ein richtiges Stadtmädchen. Sie geht gerne aus und nimmt auch öfter mal einen Mann mit nach Hause. Constance hingegen ist eher schüchtern. Sie traut sich nicht wirklich jemanden anzusprechen und hängt damit im No-Sex-Land fest. Beide schließen einen Pakt und wollen ihr Leben erstmal umkrempeln. Und damit beginnt das Chaos. Aber damit die pure Unterhaltung für uns Leser. :)

Das Buch ist aus beiden Perspektiven geschrieben. Chloé erzählt dabei einfach ihre Erlebnisse und Constance schreibt in ihr Tagebuch. Dabei ist man die ganze Zeit über auf dem aktuellen und neusten Stand der beiden jungen Frauen. Und sie lassen nicht lange mit Ereignissen auf sich warten.

Am Anfang hatte ich irgendwie Schwierigkeiten in das Buch hinein zu kommen. Es nahm nicht so richitg Fahrt auf und so konnte ich auch erst ab der Mitte des Buches behaupten, das ich jetzt angekommen bin. Ich konnte auch die beiden Frauen nicht so recht auseinander halten. Das lag aber an den Namen. Obwohl sich die ja nun wirklich unterscheiden. Aber das ging dann auch :D

Natürlich weiß man bei diesen Büchern schon am Anfang, wie sie enden werden. Aber ich fand es dennoch sehr unterhaltsam und hab es dann genossen der Handlung zu folgen. Hier gab es auch einmal eine Wendung, die ich nicht so erwartet hätte. Danach fand ich das Buch richtig spannend und mochte es. Dennoch bleibt es eher ein Buch für Zwischendurch, welches im wärmstens empfehlen kann.

Eine gute Geschichte über zwei Freundinnen, die es sich zur Aufgabe machen ließen, einmal jemand anders zu sein und vielleicht sogar zu werden.

Von: Steffinitiv Datum: 04.09.2017

www.zwischendenzeilengelesen.de

Kurze Zusammenfassung:

Eine gute Geschichte über zwei Freundinnen, die es sich zur Aufgabe machen ließen, einmal jemand anders zu sein und vielleicht sogar zu werden.

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Im Sommer braucht man, wie schon erwähnt, leichte mit Liebe vollgepackte Strand und Urlaubslektüre. So wie auch der Klappentext dieses Buches verspricht, eine super Sommer-Lektüre zu sein. Danke an das Bloggerportal für das Exemplar.

Was ist mir besonders positiv aufgefallen:

Die beiden Frauen bilden einen super schönen Kontrast, sowohl im beruflichen Leben, als auch im Privaten. Man kann sich auf jeden Fall immer mit einer der beiden identifizieren oder zumindest nachfühlen.

Was ist mir negativ aufgefallen:

Mir waren einige Dinge und Situationen leider zu überzogen und zu naiv. Auch gefiel mir nicht, wie sehr Chloé sich selbst immer in den Schatten stellt, das war mir einen Tick zu viel.

Zu den Charakteren:

Chloé: Sie ist leider immer noch in ihren Exfreund verliebt, der zwar mit ihr schläft, jedoch in ein paar Wochen eine andere heiratet. Chloé kommt aber irgendwie nicht so wirklich drüber hinweg und sagt immer und immer wieder ja. Bis dann eine ihrer engsten Freundinnen auf die Idee kommt, dass sie doch einfach beide ihre Leben ändern könnten. Chloé ist von sich selbst immer mehr überrascht, wie leicht manche Dinge dann doch fallen, ganz im Gegensatz zu dem, was sie sich vorher vorgestellt hatte. Auch hätte sie nie gedacht, dass es sich doch so schön anfühlen kann, auf dem Land, fernab der ganzen Männer zu leben. Abgesehen von einem…

Constance: Als das graue Mäuschen, das seit Monaten niemanden mehr bei sich im Bett hatte, fällt es ihr natürlich schwer, sich immer ehrlich für Chloé und deren One-Night-Stands zu freuen. Doch dennoch versucht sie, ihr eine gute Freundin zu sein. So auch, als sie diese Veränderungsmission für die beiden ins Leben ruft. Leider agiert mir Constance in einigen Dingen viel zu naiv, was mich ziemlich gestört hat.

Zusammengefasst:

Es ist eine gute Geschichte über das Verändern. Über das Sich selbst finden. Jedoch war sie mir ein wenig zu naiv in mancher Hinsicht. Auch das Wechseln der beiden Frauen in jedem Kapitel empfand ich in diesem Roman eher als anstrengend.
Bewertung

Handlung * * * / 5
Romantik * * * / 5
Charaktere * * * / 5
Schreibstil * * * / 5
Gestaltung * * * / 5

Gesamt * * * / 5

Voransicht