VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mörderische Sehnsucht Roman

Eve Dallas (25)

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-37678-0

Erschienen: 21.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Intuition und Mut sind ihre besten Waffen: der 25. Fall von Lieutenant Eve Dallas

Ein Blick auf die nackte Frauenleiche, die im East River Park gefunden wird, und Eve Dallas weiß, dass »der Bräutigam« nach fast einem Jahrzehnt wieder zugeschlagen hat. Die Tote liegt auf einem weißen Tuch. Ein Silberring steckt an der linken Hand. In ihrem Torso sind die Worte »48 Stunden, 12 Minuten, 38 Sekunden« eingeritzt. Die vier Opfer von damals waren ebenso tätowiert und trugen den gleichen Ring. Wird es Eve diesmal gelingen, den brutalen Killer unschädlich zu machen? Denn »der Bräutigam« plant gerade sein Meisterwerk: die eine Frau zu entführen, die ihm Tag um Tag endlose Freuden bereiten wird, bevor sie stirbt: Eve.

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

"Packender Thriller mit gut aufgebauten Spannungsbogen. Der lockere Schreibstil mit Schauplatzwechseln sorgt zudem für kurzweiliges Lesevergnügen."

Dresdner Neueste Nachrichten (07.01.2014)

J.D. Robb (Autorin)

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

"Packender Thriller mit gut aufgebauten Spannungsbogen. Der lockere Schreibstil mit Schauplatzwechseln sorgt zudem für kurzweiliges Lesevergnügen."

Dresdner Neueste Nachrichten (07.01.2014)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Uta Hege
Originaltitel: Creation in Death (25)
Originalverlag: G.P. Putnam's Sons, New York 2007

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-37678-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.10.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eve Dallas - einfach unglaublich gut!

Von: Sabrina Cremer Datum: 18.02.2015

bookwives.de

“Bereits nach kurzer Zeit hatte er herausgefunden, dass er dieses ganz besondere Duett lieber mit Frauen sang. Denn sie spielten ihren Part in der Oper, die er eins ums andere Mal aufs Neue schrieb, besser als jeder Mann.
Die Ansprüche, die er an die Frauen stellte, waren nicht besonders zahlreich, aber dafür sehr speziell.” (Seite 7/8)

Es war mal wieder Zeit, mit Eve Dallas durch New York im Jahr 2059 zu jagen. Und obwohl es mir – wie immer – gefallen hat, tue ich mich schwer, hierzu eine “ordentliche” Rezension zu schreiben. Was kann ich hier tippen, ohne mich zu wiederholen…? Leider nicht viel… Eigentlich nichts…
Eve ist unverändert: eine kluge und harte Polizistin, der ein Massenmörder weniger Angst einjagt, als ein Baby. Im aktuellen Fall war mal wieder härteste Polizeiarbeit angesagt. Doch bei all der Spannung, dem Nervenkitzel und der Härte schafft Nora Roberts, die bekanntlich hinter dem Pseudonym J. D. Robb steckt, es auch hier wieder, die Story mit Witz und einer Prise Erotik zu würzen. Genau das Richtige für mich. :)

Eves Gegenpol ist ihr Mann Roarke: ungemein verführerisch und auch immer noch ein bisschen geheimnisvoll. Peabody, Eves Assistentin, die sich mit ihrer manchmal naiven Art das ein oder andere Wortgefecht mit ihrer Vorgesetzten liefert und mich so immer wieder zum Lachen bringt.

Dieses Buch ist Nummer 25 der “in death” Reihe beim Blanvalet Verlag. Die Charaktere entwickeln sich immer weiter. Die Kriminalfälle, die die Autorin sich immer wieder ausdenkt, sind jedes Mal aufs Neue spannend und abwechslungsreich. Sie unterhalten mich hervorragend und lassen mich immer wieder für Stunden in Eves Welt eintauchen. Ich kann nur sagen: Eve, ich vergöttere dich! True story. :)

Der 25. Fall für Eve Dallas

Von: Conny G. aus Bonn Datum: 05.11.2014

fanti2412.blogspot.de

Bereits zum 25. Mal geht Lt. Eve Dallas mit ihrem Team auf Verbrecherjagd.
Ich hätte mir zu Beginn der Reihe nicht vorstellen können, dass es möglich ist, eine solche Reihe so lange mit gleich hoher Qualität fortzusetzen.
J. D. Robb aka Nora Roberts gelingt das jedoch wunderbar.

Diesmal geht es um einen Fall, der bereits vor 10 Jahren die Ermittler beschäftigt hat, die jedoch damals erfolglos waren. Der „Bräutigam“ ist wieder da und mordet wieder.
Der Fall ist gut durchdacht, sehr komplex, mit vielen falschen Fährten und unvorhersehbaren Wendungen. Auch Eve selbst gerät in Gefahr.
Sehr gut gefallen hat mir, dass bei diesem Fall Eves Ehemann Roarke von Anfang an dabei ist und als „ziviler Berater“ mit ermitteln darf. Offenbar gibt es bei dem Fall auch eine Verbindung zu ihm, denn bereits zwei Opfer waren Angestellte von ihm.
Das Zusammenspiel bzw. die Zusammenarbeit zwischen Eve und Roarke gestaltet sich unterhaltsam und oft auch amüsant. Besonders die Dialoge zwischen beiden sind oft sehr witzig.
Dass die Reihe inzwischen schon im Jahr 2060 spielt, bietet gerade im Bereich der Ermittlungen oft einen Vorteil. Die Autorin spielt hier gut mit fortschrittlichen technischen Möglichkeiten, ohne aber zu sehr in den Bereich Science Fiction abzugleiten.

Auch die vielen schon bekannten Nebenfiguren spielen in diesem Fall wieder mehr oder weniger große Rollen. Eves väterlicher Freund und ehemaliger Ausbilder und Partner Captain Feeney, heute Leiter der Abteilung für elektronische Ermittlungen, spielt diesmal eine besondere Rolle. Er war damals, als der „Bräutigam“ das erste Mal mordete, der leitende Ermittler und es gelang ihm nicht, den Täter zu fassen. Die damaligen Ermittlungsergebnisse werden natürlich erneut überprüft und es kommt zu Konfliktsituationen zwischen Eve und Feeney.

Die Autorin hat in ihrem gewohnt ausdrucksstarken und flüssigen Schreibstil erneut einen spannenden, temporeichen Fall für Eve Dallas vorgelegt, der nach guter und fesselnder Unterhaltung zu einem runden und schlüssigen Ende führt und mir Lust auf den nächsten Fall für Eve Dallas gemacht hat!


Fazit: 5 von 5 Sternen

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin