VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mord mit Meerblick Ein Kroatien-Krimi

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0354-4

NEU
Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Hier wird gnadenlos gemordet - mitten in der Urlaubsidylle!

In der kroatischen Hafenstadt Rijeka wird ein Mann ermordet aufgefunden. Für Sandra Horvat und ihr Team von der Mordkommission wirft der Fall einige Fragen auf. Dass Sandra nebenbei auch noch die skurrilen Reibereien zwischen ihren Kollegen Milic´ und Zelenika in den Griff bekommen muss und einen neuen Kollegen anzulernen hat, macht die Sache nicht gerade einfacher. Danijel Sedlar ist ein Mann mit festen Meinungen, was zwischen den beiden für jede Menge Zündstoff sorgt. Leider ist er auch unverschämt attraktiv, sodass sie ihm nur schwer widerstehen kann …

»Spannung pur«

IN Leute Lifestyle Leben (04.05.2017)

Ranka Nikolić (Autorin)

Ranka Nikolic wurde 1966 in Rijeka geboren, kam im Alter von drei Jahren nach Deutschland und lebt heute mit ihrer Familie in München - allerdings nicht, ohne ihrer Heimat Kroatien, der sie sich nach wie vor sehr verbunden fühlt, mindestens drei Besuche im Jahr abzustatten. Sie begann bereits als Jugendliche mit dem Schreiben von Gedichten und Kurzgeschichten und gibt ihre Erfahrung heute als Leiterin von Schreibseminaren weiter. Mord mt Meerblick ist ihr erster Kriminalroman im Blanvalet Verlag.

»Spannung pur«

IN Leute Lifestyle Leben (04.05.2017)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-7341-0354-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein toller Krimi, der im wunderbaren Kroatien spielt

Von: my life with books Datum: 26.04.2017

https://www.facebook.com/My-life-with-books-938021842910485/

In dem wunderschönen Ort Rijeka an der kroatischen Küste geschieht ein Mord. Ein junger Mann wird mit aufgeschnittener Kehle in einem Hausflur gefunden. Scheinbar hatte das Mordopfer mit Drogen zu tun, doch wirklich viele Informationen konnten Sandra Horvat und ihr Ermittler-Team über den Toten nicht herausbekommen. Auch seine Mutter kann ihnen nur sehr wenig über ihren Sohn erzählen. Als dann auch noch ein neuer Polizist nach Rijeka kommt, ist Horvat restlos überfordert, denn sie soll den neuen Kollegen anlernen. Dass dieser äußerst attraktiv ist, ist ihr keineswegs entgangen … Da ich bereits mehrere Sommerurlaube in Kroatien verbracht habe, habe ich mich auf diesen Krimi ganz besonders gefreut. Ich bin ein großer Fan regionaler Krimis, jedoch habe ich bis jetzt noch keinen gefunden, der in diesem wunderschönen Land spielt. Die Autorin, selbst Kroatin, schafft es wunderbar die kroatischen Landsleute und deren Lebensstil zu beschreiben. Dies schafft sie mit einer guten Portion Ironie. Ich musste oft schmunzeln, da mich manche Situationen an meine Urlaube in Kroatien erinnert haben. Das Buch hat 288 Seiten, die sich sehr angenehm und schnell lesen lassen. Ranka Nikolic fackelt nicht lange und lässt den besagten Mord direkt geschehen. Das Buch ist durchweg spannend geschrieben. Durch die geringe Seitenzahl gibt es auch keine langatmigen Passagen. Am Ende des Buches hätte ich mir jedoch noch ein paar weitere Informationen gewünscht. Die Auflösung des Mordfalls ging mir dann doch etwas zu schnell. Von mir gibt es daher 4 von 5 Sternen.

tolle Charaktere in einen eher sehr ruhigen Krimi

Von: Carmen Dauer  aus Ansbach Datum: 31.03.2017

carmendauer@aol.com

Ein Angestellter eines Reinigungsunternehmens findet auf seiner nächtlichen Tour einen toten Mann, der in ziemlich viel Blut liegt.
Sandra Horvat ermittelt als Inspektorin in der kroatischen Hafenstadt Rijeka in den frühen Morgenstunden und befragt mit ihrem Team die ersten Nachbarn, ob sie irgendwas gesehen haben.

Ranka Nikolic hat mit "Mord mit Meerblick" ein interessantes Debüt hingelegt, mit außerordentlich tollen Charakteren, die lebensecht und liebenswert beschrieben wurden. Sandra Horvat mochte ich von Anfang an und ihre Art mit ihren Mitmenschen und Kollegen umzugehen hat mir sehr gut gefallen. Sie und ihr Team sind gut eingespielt und ich finde jeder hier hat seinen ganz eigenen Charme, so das ich sogar nach kurzer Zeit die komischen Namen den Figuren zuordnen konnte, ohne mir die Namen auswendig zu merken.

Als dann auch noch ein neuer Kollege kommt, der in ihren Team mitarbeiten soll, der auch noch genau ihren Männergeschmack trifft, ist es um Sandra geschehen. Leider ist er aber verheiratet und eigentlich fängt man mit keinen Kollegen etwas an, den das gibt nur Ärger.

Der Krimi selbst war zwar schön zu lesen und ich habe auch keine wilden Verfolgungsjagden oder ganz heiße Szenen vermisst, dennoch hätte der Fall selbst ein bisschen spannender sein können. Dominiert haben hier wirklich die Protagonisten und wenn die ihren Charme behalten, freue ich mich schon auf den nächsten Teil.

Von: Heidi Haspinger aus Meran Datum: 18.04.2017

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Die kroatische Hafenstadt Rijeka ist ein mediterraner Schmelztiegel, in der es trotz der multikulturellen Gesellschaft

und des Tourismushochs in den Sommermonaten eigentlich recht friedlich zugeht. Natürlich gibt es auch hier wie in

jeder größeren Stadt Kriminalität, mal mehr und mal weniger.

Sandra Horvat, die Leiterin der Mordkommission und ihr Team ermitteln in zwei unterschiedlichen Mordfällen.

Eine 75jährige Rentnerin ist in ihrer Wohnung mit dem Schnellkochtopf erschlagen worden und einem Kleinkriminellen

wurde die Kehle aufgeschlitzt. Nicht genug damit, dass die Ermittlungen nur sehr langsam vorankommen, muss sich Sandra

auch mit den Turbulenzen ihrer Kollegen herumschlagen. Die da wären, ein Alkoholiker auf Entzug, ein Muttersöhnchen mit

Liebeskummer und ein eigenwilliger Neuzugang, der allzu selbstsicher und attraktiv ist und leider verheiratet.

Dieser Kriminalroman kommt sehr leichtfüßig daher und ohne große Blutströme und rohe Gewalt aus. Dafür verströmt er

einen ganz eigenen Charme und lebt von seinen charakterstarken, temperamentvollen Hauptfiguren und deren

zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein kurzweiliger und humorvoller Regionalkrimi, der es eher ruhig angehen lässt und den

Leser trotzdem zu fesseln versteht!

Voransicht