VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Würde Was wir verlieren, wenn sie verloren geht

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-15834-8

Erschienen: 16.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Was bedeutet Würde heute? Wie bewahren wir sie, wodurch riskieren wir sie?

Der Papst nimmt würdevoll Abschied. Ein Politiker verletzt die Würde seines Amtes. Viele genießen die Würdelosigkeit von TV-Shows. Der Begriff ist in aller Munde, aber was ist Würde genau? Und was bedeutet ihr Verlust? SPIEGEL-Autor Mathias Schreiber nimmt die Leser mit auf einen Streifzug durch die Geschichte unserer Vorstellungen von Würde und spießt scharfsinnig die Würdeverluste der Gegenwart auf.

Mathias Schreiber (Autor)

Mathias Schreiber, geboren 1943 in Berlin, war neun Jahre Redakteur im Feuilleton der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und 14 Jahre lang Kulturressortleiter beim SPIEGEL. Er schreibt regelmäßig für SPIEGEL GESCHICHTE. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind ideengeschichtliche Themen. Er veröffentlichte auch Bücher über Lyrik und Architektur. Bei der DVA erschienen »Was von uns bleibt« (2008), »Das Gold in der Seele. Die Lehren vom Glück« (2009) und zuletzt »Die Zehn Gebote« (2010).

Originaltitel: Würde
Originalverlag: DVA / Spiegel Buchverlag, München Hamburg 2013

Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 3 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-442-15834-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 16.02.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors