VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • Eine Kulturgeschichte des Helfens

    Tillmann Bendikowski

    Helfen

    Im Herbst 2015 wurde in Deutschland die Willkommenskultur geboren. Eine Kultur des Helfens, die pragmatisch und effektiv von tausenden Menschen gelebt wurde, um jenen ein erstes Überleben zu sichern, die zu Hunderttausenden vor Krieg und Hunger flohen. Tillmann Bendikowski hat das zum Anlass genommen, diesem erstaunlichen Phänomen in Geschichte und Gegenwart nachzuspüren. Er zeigt, wie Hilfsbereitschaft Menschen und Gesellschaften verändert, forscht aber auch nach psychologischen Aspekten des Helfenwollens.

    Zur Leseprobe

  • Hochbrisante Zukunftsszenarien

    Yvonne Hofstetter

    Das Ende der Demokratie

    Wird die künstliche Intelligenz Wirtschaft und Alltag in Zukunft dominieren? Werden intelligente Maschinen Politik machen? Yvonne Hofstetter warnt davor, Big Data einfach zu verteufeln, um dann doch nur weiterzumachen wie bisher. Anhand hochbrisanter Szenarien – der Wahl einer rechtsradikalen Regierung oder der Schließung europäischer Binnengrenzen – zeigt sie, wie intelligente Maschinen selbstständig politische Herausforderungen berechnen und bewältigen würden.

    Zur Leseprobe

  • Große Stars und kleine Missgeschicke

    Harald Martenstein

    Im Kino

    Der preisgekrönte ZEIT-Kolumnist und Romanautor Harald Martenstein bringt endlich ein Buch über seine erste Liebe heraus: das Kino. Seine Texte über Filme haben auch für Leser, die nur hin und wieder ins Kino gehen, einen hohen Unterhaltungswert. Wie in seinen Kolumnen ist er auch als Kritiker und Beobachter einer eitlen Branche immer überraschend - so lustig ist das Kino selten gefeiert worden.

    Zur Leseprobe

Unsere Lesungen und Veranstaltungen

Franziskus

29.03.2017 | Dingolfing

Andreas Englisch

Franziskus

Tanz in die Freiheit

29.03.2017 | Freising

Susanne Betz

Tanz in die Freiheit

Weitere Termine

Der neue Meister des Schwedenkrimis

Christoffer Carlsson

Der Lügner und sein Henker

Der neue Fall für Leo Junker!
Einen Tag vor Mittsommer wird Charles Levin, Leo Junkers langjähriger Mentor und Freund, in einem kleinen schwedischen Urlaubsort ermordet. Leo ist schockiert, reist an den Tatort, um bei der Lösung des Falls mitzuhelfen; schließlich kannte keiner Levin so gut wie er – das denkt er zumindest ...
… Diese Reihe könnte einen Meilenstein im Genre ‚Schweden-Krimi' setzen. Das ist zuletzt vor mehr als zehn Jahren Stieg Larsson mit seinen Millennium-Büchern gelungen."
WDR2 "Krimi-Tipp"

Zur Leseprobe