eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Forschungslabor mitten in der Wüste von Nevada: Hier werden mit Hilfe der Nanotechnologie Miniaturkameras für die Kriegsführung entwickelt, die auf der Struktur von Bakterien aufbauen. Aber eines Tages können einige dieser Mikroroboter aus dem Labor entweichen, und nun machen sie Jagd auf alles, was in der Wüste lebt: Schlangen, Kaninchen – und Menschen. Der Biotechnologe Jack Forman soll den Killerschwarm vernichten. Doch er steht vor einer scheinbar hoffnungslosen Mission …

"Beute ist wieder ein unverfälschter Crichton."

Ulrich Baron, DIE WELT

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-13535-5
Erschienen am  02. Dezember 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michael Crichton wurde 1942 in Chicago geboren und studierte in Harvard Medizin; seine Romane, übersetzt in mehr als 36 Sprachen, verkauften sich über 200 Millionen Mal, dreizehn davon wurden verfilmt. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen »Next«, »Timeline« und »Jurassic Park«. Crichton ist bis heute der einzige Künstler, der es schaffte, mit Film, Fernsehserie und Roman gleichzeitig die ersten Plätze der Charts zu belegen. Im November 2008 starb Michael Crichton im Alter von 66 Jahren.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Crichton strickt aus den komplexesten wissenschaftlichen Themen spannende Bestseller."

Die ZEIT

"Dieser Roman malt die unwahrscheinlichsten Schreckensgemälde - und er kommt doch grundsolide daher wie ein Dossier für Technikfolgenabschätzung."

Manfred Dworschak, DER SPIEGEL

"Was Crichton auch in diesem Buch erreicht, ist die gelungene Verquickung von anschaulich dargestellter, keineswegs an den Haaren herbeigezogener Forschung mit sich überschlagender Handlung."

Knut Cordsen, ABENDZEITUNG

"Um Science-Fiction erster Güte handelt es sich - einen Roman, der nicht nur unterhält, sondern klüger macht und leider: furchtsamer auch."

Ralf Sziegoleit