VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ich fürchte mich nicht Roman

Kundenrezensionen (83)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-08054-9

Erschienen: 23.07.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ich habe eine Gabe. Ich bin das Leben. Berühr mich.

»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Buchtrailer & mehr zu Tahereh Mafi und ihrem Dystopie-Romanen

"Ein grandioser Auftakt für eine Trilogie, bei deren Lesen man die Zeit vergessen wird."

Unicum (24.07.2012)

Tahereh Mafi (Autorin)

Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. "Rette mich vor dir" ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette.

"Ein grandioser Auftakt für eine Trilogie, bei deren Lesen man die Zeit vergessen wird."

Unicum (24.07.2012)

"Sinnlich wie 'Twilight' und actionsreich wie die Mutantenabenteuer von X-Men"

Seitenblicke (05.09.2012)

"Die brillant erzählten Actionszenen lassen einen durch und durch mitleiden und mitfiebern. Eine perfekte Mischung aus sinnlicher Liebensgeschichte und virtuoser Erzählkunst."

Kirkus Reviews

"'Ich fürchte mich nicht' führt den Leser in eine einzigartige dystopische Welt, fesselt und fasziniert ihn und bringt ihm Figuren nahe, die er eigentlich verdammen sollten. Doch wer wahrhaft begeistert, ist die Heldin Juliette."

National Public Radio

"Der fesselnde Roman einer Autorin, die keine Angst hat, Risiken einzugehen."

Publishers Weekly

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Mara Henke
Originaltitel: Touching Juliette
Originalverlag: HarperCollins

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-08054-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 23.07.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi - ganz anders und sehr empfehlenswert!

Von: unzensiert ♡ team Datum: 03.01.2016

unzensiertblog.blogspot.de/

Ihr ganzes Leben lang hat die siebzehnjährige Juliette die Menschen gemieden, weil ihre Berührungen Schmerzen und Tod bringen. Nun ist sie seit Monaten in einer unmenschlichen Anstalt eingesperrt, denn das Regime der zerstörten Welt fürchtet ihre Gabe. Bis eines Tages Adam in ihre Zelle kommt, der Junge, der ihr seltsam bekannt vorkommt. Und im Gegensatz zu allen anderen hat er keine Angst vor ihr...

Erzählt wird Ich fürchte mich nicht aus der Perspektive von Juliette. Der Schreibstil ist außergewöhnlich und zu Beginn des Buches sehr gewöhnungsbedürftig. Die Autorin arbeitet mit einer besonderen Bildhaftigkeit, die auf der einen Seite aus sehr abstrakten Beschreibungen, auf der anderen Seite aus der Eins-zu-Eins-Übertragung von Gedankengängen in die geschriebene Sprache besteht. Dazu kommen noch Wortwiederholungen und auch durchgestrichenen Satzteile, die Juliettes Überlegungen widerspiegeln. Der Einstieg fiel uns etwas schwer, doch nach den ersten 20 Seiten haben wir uns daran gewöhnt und konnten uns auf die daraus entstehende Emotionalität der Geschichte einlassen. Danach erwartete uns eine Geschichte, die voller Spannung, unerwarteter Wendungen und einem Wechsel der Gefühle war. Auch Juliette entwickelt sich im Laufe der Handlung weiter, man beginnt sie zu verstehen und mit ihr zu fühlen. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, denn schließlich gibt es da noch Adam, hier soll allerdings nicht zu viel verraten werden...

Trotz einiger Schönheitsfehler ist Ich fürchte mich nicht eine ganz besondere Dystopie, die auf jeden Fall empfehlenswert ist und von deren Schreibstil man sich nicht abschrecken lassen sollte. Lässt man sich darauf ein, erwartet einen ein Buch, das bis zur letzten Seite lesenswert ist. Wir geben Ich fürchte mich nicht 4 1/2 von 5 Sterne (da hier im Portal nicht anders möglich, runden wir auf fünf Sterne auf) und freuen uns auf die beiden Folgebände der Trilogie.

Ich fürchte mich nicht

Von: denisf Datum: 12.11.2015

booksandfreaks.blogspot.de/

http://booksandfreaks.blogspot.de/2015/11/rezension-zu-ich-furchte-mich-nicht.html

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin