VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Nähre deine Intuition Mit den Ernährungstipps der Engel die spirituellen Sinne stärken

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19174-0

Erschienen: 09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Nahrung für die Seele

Eine bewusste Ernährungsumstellung fördert nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die spirituellen Fähigkeiten und die Selbstheilungskräfte. Die Erfolgsautorin Doreen Virtue und der Naturheilkundler Robert Reeves veranschaulichen die faszinierenden Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung, dem Hormonsystem und den Chakras. Zahlreiche Ernährungstipps von Superfood-Snacks bis Chakra-Smoothies stärken direkt die spirituellen Sinne und Fähigkeiten.

Doreen Virtue (Autorin)

Doreen Virtue ist promovierte Beratungspsychologin und war als Familien- und Psychotherapeutin tätig. Als Autorin hat sie über 50 Bücher über die von ihr entwickelte Engel-Therapie und andere ganzheitlich-spirituelle Themen geschrieben und bietet dazu auch Online-Seminare an. Ihre Bücher, Kartendecks und CDs erreichen alleine in Deutschland eine Gesamtauflage von über einer Million.


Robert Reeves (Autor)

Als zertifizierter Naturheiler kombiniert Robert Reeves Pflanzenheilkunde und Ernährungsberatung mit seinen Fähigkeiten als Medium. Er leitet seine eigene auf natürliche Heilverfahren spezialisierte Klinik in Australien, in der er schon zahlreiche Patienten bei der Behandlung ihrer Schmerzen helfen konnte.

Aus dem Amerikanischen von Angelika Hansen
Originaltitel: Nutrition for intuition
Originalverlag: Hay House

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19174-0

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Irisiana

Erschienen: 09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Bahnbrechend für die physische Ernährung von Seele und Intuition

Von: Jürgen Schröter Datum: 16.08.2017

www.buch-blog.info

Bisher dachte ich: Physisch wertvolle Nahrung für den Körper,
mental wertvolle Nahrung für den Geist, seelische Nahrung für die Seele. Das Buch jedoch öffnet eine Welt, mit bestimmten physischen,
hochschwingenden Nahrungsmitteln die Seele zu nähren. Um genauer zu sein: Es geht darum, uns durch eine bewusste und bestimmte Ernährungsweise der Intuition zu stärken, die schon immer Teil von uns ist. Auch unpassende Ernährung lässt uns unsere Intuition nicht wahrnehmen.

Intuition ist nicht einfach nur der „6. Sinn“. Es ist eine ganz andere Art
von Sinn. Die Autoren unterscheiden bei der „Übersinnlichkeit“:
Hellfühlen
Hellsehen
Hellhören
Hellwissen

Ich habe in letzter Zeit schon öfter Bücher gelesen und rezensiert,
die auf den Zusammenhang zwischen Hormonen und Chakren aufmerksam machen. Hormone werden von Drüsen ausgeschüttet – und Drüsen stehen in einem engen Zusammenhang mit den Chakren. Drüsen und Chakren sind offensichtlich die Schnittstelle zwischen dem physischen und energetischen Körpersystem. Das Buch bearbeitet dieses fundamentale Thema auf neue und umfassendere Weise als alles andere, die ich bisher gelesen habe.

Im Buch werden die 7 bekannten Haupt-Chakren um 2 wichtige Systeme erweitert: die Ohr-Chakren und die Hand-Chakren. Das ist sofort einleuchtend. Viele feinfühlige Menschen nehmen Energien über ihre Hände wahr, die Handchakren sind das Organ dafür. Und wer hellhörig ist, der braucht dafür die Ohr-Chakren als „spirituelles Organ“. Beide korrespondieren wohl nicht mit endokrinen (Hormon-bildenden) Drüsen. Bei den Händen sind es aber Schweißdrüsen.
Mit anderen Worten: Das Buch ist schon auf der Ebene der „Physiologie der Intuition“ (Teil 1) bahnbrechend.

Der 2. und Hauptteil des Buches zeigt, wie der Leser lernen kann, INTUITIV die für ihn richtige Ernährung zu finden, die auch die jeweilige bevorzugte Art der Übersinnlichkeit fördert.

Man darf sich dazu nicht von Süchten leiten lassen: nicht zu essen, wonach es einem „gelüstet“, sondern was der Körper wirklich braucht. Intuitive und süchtige Impulse zu unterscheiden ist schrittweise zu lernen. Das Buch gibt dazu alles von „Leitprinzipien der Ernährung“ bis zu Kräutertees.
Es ist mehr als ein „Rezeptbuch“ und schon gar nicht ein „Du darfst ab jetzt nur noch …“. Es sind Bausteine, „Zutaten“ für eigene sich mit der Zeit auch ändernde intuitive Selbst-Rezepte, um Schritt für Schritt nach der Intuition des Körpers die ideale „Nahrung für die Seele“ zu finden. Es ist nichts „Exotisches“ dabei, alles für den eigenen Haushalt anzuwenden. Dazu gehört unter vielem anderen auch, sich Nuss- und Samengetränke wie „Mandelmilch“ selbst herzustellen.

Der dritte Teil des Buches gibt Anregungen, sich zu entgiften und die Chakren zu reinigen. Das 11. und letzte Kapitel regt an, die tägliche Lebensweise den Rhythmen der Seele anzupassen. Jeder Tag von Montag bis Sonntag hat seine energetische Signatur. Einige weichen deutlich von dem ab, was unsere Gewohnheit glaubt. So ist der Montag
energetisch gar nicht so geeignet, neue Projekte zu starten, sondern …
Okay, das steht dann im Buch.

Das Buch ist bahnbrechend für die Verbindung von physischer Ernährung über hauptsächlich pflanzlicher Nahrungsmitteln und der Entwicklung von Intuition und Seele. Es ist wahrscheinlich ein zu großer Sprung von Fastfood zu „Ernährung für die Intuition“ und setzt schon eines entwickelten Gesundheitsbewusstseins und gesunde Ernährungsweise für den Körper voraus. Man sollte wenigstens schon etwas Sympathie für vegetarische und vegane Ernährung haben.

Für mich schließt sich mit diesem Buch der große Kreis der EINHEIT von Körper, Geist und Seele, was auch das Titelbild schön zum Ausdruck bringt. Eine dringende Empfehlung für Menschen, die sich spirituell weiter entwickeln wollen.

Nähre deine Intuition – Doreen Virtue, Robert Reeves

Von: Antje Roggemann Datum: 05.07.2017

www.antjeroggemann.de

In ihrem Buch „Nähre deine Intuition“ geben Doreen Virtue und Robert Reeves einen sehr umfassenden Einblick in die Sinne, die der Intuition angehören und wie man sie fördern kann.

Das Buch besteht aus mehreren Teilen. Zunächst werden die verschiedenen Sinne oder auch Hellsinne erklärt und an vielen Beispielen beschrieben, wie sich ihre Führung im täglichen Leben zeigt. Das fand ich sehr spannend, weil mir dabei einiges auffiel bzw. ich aufmerksam wurde auf Gefühle bezüglich Menschen, Situationen oder Dingen, die mir nicht alle so bewusst waren. Man kann die Beispiele gut nutzen, um ähnliche Situationen im eigenen Leben mal eben zu fühlen und so erfahren, was denn die eigene Intuition sagt.

In diesem ersten Teil des Buches werden auch wissenschaftliche Untersuchungen zur Intuition vorgestellt. Außerdem wird der Zusammenhang zwischen den einzelnen Chakren und Hellsinnen erklärt sowie die Bedeutung des Hormonsystems für die Intuition. Durchaus lesenswert.

Der zweite Teil des Buches befasst sich mit Ernährung. Konkret geht es darum, welche Nahrungsmittel für die verschiedenen Sinne und Hormondrüsen förderlich sind und welche ggf. hinderlich oder blockierend sein können. Hier stellen Doreen Virtue und Robert Reeves verschiedene Superfoods, Nüsse, Samen, pflanzliche Milcharten und grüne Smoothies vor und es gibt auch einige Rezepte, die man nachmachen kann, wenn man möchte.

Im dritten Teil des Buches geht es darum, wie man zusätzlich die eigene Intuition fördern kann. So wird zum einen auf das Thema Entgiften eingegangen. Zum anderen werden sehr ausführlich zahlreiche Methoden vorgestellt, mit denen man seine Chakren reinigen kann. Das geht von Gebeten über Kristalle und Meditationen bis zu Arbeiten mit den Engeln. Zuletzt wird auch noch darauf eingegangen, welche körperliche und spirituelle Wirkung verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, z.B. Vitamine, haben. Das fand ich ziemlich interessant.

Wer noch etwas mehr über seine Intuition und die Wirkung von verschiedenen Nahrungsmitteln auf die Intuition erfahren möchte, dem empfehle ich dieses Buch.

Ich möchte aber jedem ans Herz legen, das Buch auch mit Intuition zu lesen, sich ggf. bezüglich der eigenen Ernährung mit einem Heilpraktiker zu beraten und vielleicht mal den kinesiologischen Muskeltest zu lernen, um wirklich für sich, für den eigenen Körper genau auszutesten, was gut für ihn ist und was nicht. Es gibt bei Ernährung und auch sonst kein Rezept und keine Wahrheit, die für alle gilt. Manchmal liest es sich aber so. Da ist es gut, mal ein Stück zurückzutreten und zu fragen „Stimmt das für mich? Stimmt das für meinen Körper?“

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren