VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Perdido Street Station Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14170-7

Erschienen: 10.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Willkommen in der unmöglichen Stadt!

Eine Stadt, eine Welt für sich, ein Moloch: Das ist New Crobuzon, bevölkert von Milliarden Menschen und Mutanten, unterjocht von einem strengen Regime und angefüllt mit den ungezählten Sehnsüchten, Ängsten, Problemen und Kämpfen seiner Bewohner. Als eines Tages ein seltsames Wesen den geheimen Laboren der Stadt entflieht, ahnt niemand, dass dies der Untergang New Crobuzons sein könnte. Auch Isaac Dan dar Grimnebulin ahnt die Gefahr nicht, als er dem Wesen begegnet …

China Miéville (Autor)

China Miéville hat mit seinen phantastischen Romanen bereits zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Arthur C. Clarke Award, den World Fantasy Award und den British Fantasy Award, und begeistert mit seiner Phantastik Kritiker und Leser gleichermaßen. China Miéville lebt in London.

Aus dem Englischen von Eva Bauche-Eppers
Originaltitel: Perdido Street Station
Originalverlag: Pan

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14170-7

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.03.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Düster und sehr atmosphärisch

Von: Annabel Datum: 10.08.2015

a-bookdemon.blogspot.com

Für einen Autoren ist es sicherlich immer eine Herausforderung, eine Welt zu schaffen, die nicht nur er versteht, sondern auch die Leser nachvollziehen können. Und wenn man glaubt man hat so einiges Ausgefallenes gelesen, sollte man sich unbedingt mal China Mievilles Büchern widmen. Sein Schreibstil verursacht von Beginn an Gänsehaut, denn er schafft in „Perdido Street Station“ eine abgewrackte Welt, in der eigenartige Kreaturen mit den Menschen zusammenleben. In dieser Welt wird man für Verbrechen bestraft, indem man zu einem Monster umoperiert wird und so sein Leben fristen muss. „Remade“ wird dieser Vorgang genannt, welcher in diesem Buch zu meiner Freude recht ausführlich beschrieben wird und man auch immer wieder damit konfrontiert wird.
So lebt also Isaac, der Hauptprotagonist, in einer Art Horrorshow, führt seine Experimente durch und beschäftigt sich mit interessanten Wissenschaften. Als er einen neuen Auftrag bekommt, steht aber sofort die Zukunft der ganzen Stadt, New Crobuzon, auf der Kippe.
Mieville schreibt auf hohem Niveau, so sollte man sich also (nicht nur wegen der rund 850 Seiten) genug Zeit für dieses fantastische Buch nehmen. Der Leser trifft auf viele fremde Beschreibungen, viele wissenschaftliche und themenbezogene Ausdrücke, doch muss er sich diese glücklicherweise nicht sofort einprägen. Eher lernt er in dem Buch zu leben und bald findet man sich selbst auf den dreckigen Straßen wieder. Von Kapitel zu Kapitel wird die Geschichte immer blutiger, grausamer und monströser. Isaac und seine Geliebte, sowie seine Kollegen und Freunde verstricken sich in immer mehr Verschwörungen und Probleme und der Kampf ums Überleben wird immer schwieriger.
Der Autor schreibt nicht nur oberflächlich, er beleuchtet jede Figur, jede ihrer Taten von allen Seiten und zeigt auch auf, was „drunter“ ist.
Eine perfekte Abrundung dazu ist der ruppige und schwarze Humor, der diversen Horrorszenerien entgegensteht. Diese gekonnte Mischung macht absolut süchtig.

Zwischen Drogen, Dreck, Huren, Kunst, Luftschiffen und Wissenschaften verliert sich der Leser in diesem Buch in einer düsteren, atmosphärischen und authentischen Story mit charaktervollen Figuren und einer dauerhaft angezogenen Spannung.

Perdido Street Station

Von: gosureviews Datum: 15.06.2015

www.gosureviews.blogspot.de

Sehr lange stand Perdido Street Station von China Mieville auf meiner to-read Liste und jetzt kam ich endlich einmal dazu dieses in höchsten Tönen gelobte Buch zu lesen. Und ich muss nun auch in den Tenor der guten Reviews mit einstimmen. Mieville schafft es, mit seinem eleganten Stil eine wahrlich einzigartige Szenerie mit der Stadt New Crobuzon zu erschaffen. Genau so sollte SciFi/Fantasy für mich sein: abgedreht und anders als unsere Realität. Die vielen grundlegend verschiedenen Rassen und ihren Eigenarten machen die Welt äußerst interessant. Ein weiteres positives Merkmal ist, dass es schwer ist das Buch einem bestimmten Genre fest einzuordnen. Es hat einen tollen Mix aus Elementen von Fantasy, Science Fiction und Steampunk. Einziger negativ Punkt der mir aufgefallen ist, war die Geschichte selbst. Nichts sehr Außergewöhnliches wie die Welt, aber doch recht spannend geschrieben, das es einem leicht fällt, die Seiten umzublättern. Dieses Buch hat mich auf jeden Fall davon überzeugt, mehr Bücher von China Mieville zu lesen, da ich ein Fan von seinem sehr speziellen Stil geworden bin. - See more at: http://gosureviews.blogspot.de/2015/06/perdido-street-station-von-china.html#sthash.iRs3lX6f.dpuf

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors