Provenzalischer Rosenkrieg

Ein Fall für Pierre Durand

(8)
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Farbenprächtige Rosenfelder, ein geheimes Archiv der Düfte, mysteriöse Todesfälle …

Es ist Mitte Mai in der Provence. Pierre Durand genießt das Zusammenleben mit Charlotte, doch als deren Jugendfreundin Anouk auftaucht, ist es mit der Idylle vorbei. Die Rosenzüchterin steht unter Mordverdacht – ihr Nachbar wurde tot in seinem »Archiv der Düfte« aufgefunden, wertvolle Dokumente fehlen. Charlotte ist von der Unschuld ihrer Freundin überzeugt. Die Beweislage ist alles andere als eindeutig, und so macht Pierre sich auf die Suche nach der Wahrheit. Seine Ermittlungen führen ihn über Grasse bis ans Mittelmeer, wo drei Wochen zuvor bereits ein Parfümeur unter verdächtigen Umständen ums Leben kam …

»Spannende und leicht bekömmliche, keinesfalls flache Literatur. Ideal für ein kühles Glas Weißwein in der Sonne an der Cote d’Azur oder halt am Elbstrand.«

Danny Marques Marcalo/NDR 90.3 (13. Mai 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23811-7
Erschienen am  13. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

PIERRE DURAND IM DOPPELPACK

Von: Lotta

19.08.2019

Nachdem ich mich gerade erst mit meinem Kommissar Dupin durch die Bretagne geschlagen habe, geht es jetzt mit meinem zweiten französischen Ermittler, Pierre Durand, durch die Provence. Da ich offensichtlich eine Neuerscheinung verpasst hatte, habe ich jetzt das doppelte Vergnügen, denn neben dem allerneusten „Provenzalischer Rosenkrieg“, fehlte mir bislang auch „Provenzalische Schuld“, beides von Sophie Bonnet und erschienen bei blanvalet. Begeben wir uns also nach Sainte-Valérie, wo der „Dorfpolizist“ Durand sich auf den Urlaub mit Freundin Charlotte freut. Eigentlich, denn erstens kommt es anders… So verschwindet nämlich nur wenige Tage vor Urlaubsantritt die Frau des Bürgermeisters spurlos und Durand soll sie unauffällig suchen, finden und zurückbringen. Schließlich darf es im Dorf kein Gerede über den Bürgermeister geben, zumal demnächst Neuwahlen anstehen. Doch wo ist Nanette Rozier? Wurde sie entführt, ist sie vor ihrem Mann gar geflohen oder ist ihr etwas anderes zugestoßen? Und dann wird auf einmal immer wahrscheinlicher, dass sie sich in der Hochprovence aufhält, wo zwei ungeklärte Mordfälle an Frauen noch immer ungeklärt sind. Ist sie etwa das dritte Opfer? Und was verschweigt der Bürgermeister eigentlich, dass er die Suche auf keinen Fall öffentlich machen möchte? Abgesehen davon, dass ich Pierre super sympathisch finde (natürlich besonders wegen der Tatsache, dass er eine Freundin Namens Charlotte hat, die passionierte Köchin ist ;)), liest sich auch dieses Buch unglaublich angenehm und flüssig. Man kennt viele der Charaktere, die auftauchen aus den vorherigen Büchern, was ich extrem mag. Umso mehr freute ich mich dann auf den derzeit letzten Band, der zugleich der für mich bislang beste ist. Im Zentrum steht Charlottes Freundin Anouk, eine Rosenzüchterin, die unter Mordverdacht gerät. Räumlich ist das Geschehen in Grasse angesiedelt, der Stadt der Düfte. Da ich selbst dort letztes Jahr im Urlaub war, hat mich die Thematik von vornherein sehr angesprochen. Noch dazu dreht sich alles rund um das Thema „Parfum“, Duft und die Gewinnung von Essenzen. Keine Ahnung, ob alles, was hier beschrieben wird, tatsächlich so ist (unter anderem wird der Duft „Jicky“ von Guerlain näher beleuchtet und es werden Zahlen und Daten zu künstlichen und natürlichen Duftstoffen genannt), aber es klingt plausibel und ist perfekt in die Handlung eingebunden. Unterhaltsam, spannend und zudem noch höchst interessant dieser Mix aus Fiktion und Realität. Liest sich damit sogar noch ein bisschen geschmeidiger weg als die früheren Bände. Ich bin also äußerst optimistisch, was die hoffentlich anknüpfenden zukünftigen Bände betrifft.

Lesen Sie weiter

Spannend wie immer

Von: Bücher in meiner Hand

17.06.2019

Bereits als ich den Titel in der Vorschau fand, war ich verliebt in das tolle Cover. Nur der Titel schien auf den ersten Blick nicht zum "rosigen" Titel zu passen. Auf den zweiten Blick passt der Blick aufs Meer aber sehr gut. Denn es stellt sich bald schon heraus, dass der Unfalltod von Parfümeur Lucien Aubert wohl kein Unfall war. Kurz darauf wird der bekannte Parfümeur Hervé Bousquet ermordet. Seine Nachbarin Anouk Debris steht schnell unter Verdacht - nicht nur für Hervés, sondern auch fürs Luciens Tod Schuld zu sein. Sie hat in beiden Fälllen kein Alibi, obwohl sie vom Tode Hervés erst im Haus von Charlotte und Pierre unterrichtet wurde. Pierre Durand soll ihr helfen und will sich einige freie Tage nehmen. Doch der neue Bürgermeister stellt sich quer. Mit Hilfe von Pierres Assistent Luc und der neuen Sekretärin Penelope kann er sich dann aber doch um Anouks Fall kümmern. Beide halten die Stellung und helfen ihm mit Recherche-Arbeiten. Es ist ein undurchsichtiger Fall. Pierre weiss nicht, wem er trauen kann und wem nicht, denn viele haben ein Interesse an Hervés Vermächtnis. Bis am Ende ist nicht klar, wer der Täter ist. Ich wusste zwar bald, wer es sein könnte, aber trotzdem war alles offen, was mich manchmal an meiner Vermutung zweifeln liess - es blieb spannend bis zum Schluss. In "Provenzalischer Rosenkrieg" taucht der Leser ein in die Welt der Parfümherstellung, ist beim Rosen pflücken mit dabei und lernt in Cléments Lefevres Fabrik einiges über die Vor- und Nachteile der synthetischen Düfte. Mir machte es Spass mit Pierre durch Grasse zu streifen und einen Abstecher ans Meer zu machen und weit weg von Sainte-Valérie zu sein, denn der neue Bürgermeister Maurice Marechal ist noch unsympathischer als Arnaud Rozier. Doch Marechal hat auch Dreck am Stecken - ich nehme an, im nächsten Band erfahren wir mehr über ihn. Fazit: Interessanter Hintergrund, viel Provence-Atmosphäre und spannend wie immer. 4 Punkte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi »Provenzalische Verwicklungen« begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Der Roman begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie die darauffolgenden Romane um den liebenswerten provenzalischen Ermittler Pierre Durand. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Zur AUTORENSEITE

Events

05. Sep. 2019

Lesung im Rahmen des Krimifestivals Hannover

20:15 Uhr | Hannover | Lesungen
Sophie Bonnet
Provenzalischer Rosenkrieg

07. Sep. 2019

Ein Abend in der Provence - Lesung mit Sophie Bonnet

18:30 Uhr | Hamburg | Lesungen
Sophie Bonnet
Provenzalischer Rosenkrieg | Provenzalischer Genuss

13. Sep. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

10:00 Uhr | Events
Alex Beer, Sylvia Lott, Silvia Konnerth, Anette Hinrichs, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet, Christine Brand
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Blind | Nordlicht - Die Tote am Strand | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | Heideblütenküsse

19. Sep. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Detmold | Lesungen
Sophie Bonnet
Provenzalischer Rosenkrieg

20. Sep. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Gescher | Lesungen
Sophie Bonnet
Provenzalischer Rosenkrieg | Provenzalischer Genuss

13. Okt. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

13:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Alex Beer, Sylvia Lott, Ingar Johnsrud, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

19. Okt. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

11:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Alex Beer, Sylvia Lott, Ingar Johnsrud, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

28. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Hamburg | Lesungen
Sophie Bonnet
Provenzalischer Rosenkrieg

Links

Pressestimmen

»Sophie Bonnet nimmt uns da mit [nach Grasse], besser, als wir das als Tourist erleben könnten.«

hr2/Krimi mit Mimi (17. Juni 2019)

»Eigentlich alles, was man sich als Sommerlektüre wünscht.«

hr2/Krimi mit Mimi (17. Juni 2019)

»Sophie Bonnet erzählt ihre ungemein unterhaltsame und spannende Geschichte so finten- und kenntnisreich, dass diese hermetische Welt der Parfümeure ganz schlicht und somit menschlich wird: Auch in ihr regiert die Gier.«

Volker Albers/Hamburger Abendblatt (14. Juni 2019)

»Es bereitet enorme Lesefreude, bei Pierre Durand in die Ermittlungen mit einzutauchen.«

Mein Frankreich (13. Mai 2019)

»Neben den Hintergründen rund um die beiden mysteriösen Tode, gelingt es ihr aber auch perfekt, interessante Details über die Rosenzucht und die Parfümindustrie zu vermitteln.«

ORF Steiermark (30. Juni 2019)

»Sophie Bonnet schafft das nicht nur [das Niveau der Vorgängerbände zu halten]; sie steigert sich noch.«

General-Anzeiger (17. August 2019)

»Mit ihrem jüngsten Roman ist Autorin Sophie Bonnet wieder ein spannender Krimi gelungen.«

Fränkische Nachrichten Tauberbischofsheim (18. Mai 2019)