VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Schwur der Ewigkeit Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-06405-1

Erschienen: 09.01.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Service

  • Biblio

Eine Leidenschaft, die die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits überwindet

Als die Kellnerin Casey an einem besonders nervenaufreibenden Abend ins Stolpern kommt, wird sie im letzten Augenblick aufgefangen – von einem Mann, der zu gut aussieht, um wahr zu sein. Was Casey nicht ahnt: Theron ist tatsächlich kein normaler Sterblicher. Er gehört den ewigen Wächtern an, die die Grenzen zur Unterwelt bewachen. Und er ist aus einem ganz bestimmten Grund hinter Casey her ...

Originaltitel: Marked
Originalverlag: Dorchester

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-06405-1

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.01.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ich liebe griechische Mythologie

Von: Mietze's Bücherecke aus Ulm Datum: 05.04.2015

cat-buecher-welt.blogspot.de/2015/03/rezi-schwur-der-ewigkeit-eternal.html


Wie schon erwähnt hat mich das Buch überrascht. Das Buch hat ein wenig gebraucht bis ich mit ihm warm wurde, auch die Charaktere waren mir nicht direkt sympathisch. Dafür hat mich gleich am Anfang die mythologische Geschichte der Argonauten, der Welt in der sie leben und ihre Fähigkeiten und Probleme fasziniert. Ich liebe ja sowieso alles mit Mythologie, Wächtern, Unterwelt usw^^
Mit der Zeit wurde ich dann auch mit Casey warm, deren Vorfahren griechische Wurzeln haben, auch das sie in einem Buchladen arbeitet fand ich prima :3 Sie war am Anfang etwas schüchtern und selbstbemitleidend, entwickelt sich aber im Laufe des Buches zu einer starken und selbstbewussten Protagonistin. Theron der Argonaut ist ein starker und sturer Mann, der sich im Laufe des Buches eher positiv zu seiner sanften Seite hin entwickelt und dadurch mein Herz gewinnen konnte :D
Muskeln + Held + sanfte Seite = *schmelz*
Eher ungewöhnlich ist das sich die beiden in einem Strip-Club kennenlernen - allerdings natürlich nicht zufällig sondern durch eine ganz bestimmte Person die im weiteren Verlauf des Buches eine große und mir durchaus auch sympathische Rolle spielen wird.
Mir gefällt auch die Welt die die Autorin erschaffen hat in der die Argonauten und ihr Volk leben. Sie wird schön beschrieben und ich mag vor allem das die Bewohner dieser Welt ein Faible für die Menschenwelt und die moderne Technik haben :D dabei lernt man im Buch Orpheus ein bisschen kennen. Anfangs musste ich ein bisschen was nachschlagen, da ich nicht so mit der griechischen Mythologie vertraut bin, das hat mir aber keine Probleme bereitet sondern das ganze nur noch interessanter gemacht und mich auf die weiteren Bände neugierig gemacht. Leider sind im Deutschen nur die ersten beiden Bände der Reihe erschienen - allerdings könnte ich mir bei der Reihe durchaus überlegen die anderen Bände auf englisch zu lesen - nur um zu sehen wie es den anderen Jungs bei den Argonauten so ergeht und wie sich einige der Nebencharaktere entwickeln. Ich mochte auch die Bösewichte des Buches, allen vorran Hades - ich liebe Hades ♥ Ich mochte ihn und seine Liebe zu Persephone als Geschichte schon immer - das begann bei Disney. Auch hier in dem Buch finde ich ihn super charakterisiert und umgesetzt. Auch die anderen mag ich - auch wenn ich die üblichen Dämonen etwas platt gezeichnet finde. Die Erotik kommt übrigens auch nicht zu kurz, allerdings immer in passendem Kontext und nicht allzu überladen, hat für mich sehr gut gepasst und hat mir gefallen.


"Als erstes rief er sein Instant Messaging auf. Er hoffte, das Orpheus online war, damit er wenigstens auf ein paar seiner Fragen Antworten bekam." (Seite 30)

"Theron war am heißesten, engsten, feuchtesten Ort in ganz Argolea, und er genoss jeden einzelnen Moment." (Seite 56)

"Sie sagte dass du zu Tartaros gehst. Und dass du wegen Theron hingehst." (Seite 262)


Ein tolles Fantasy-Buch dem die griechische Mythologie zugrunde liegt und das sich enorm steigern konnte. Das Buch war am Ende beinahe ein 5-Pfoten-Buch. Diese fünf Pfoten hat es nur deshalb nicht bekommen weil ich einfach nicht die volle Punktzahl vergeben konnte da ich doch ein bisschen gebraucht habe um reinzukommen. Das ist für mich bei 5-Pfoten-Büchern einfach nicht der Fall.
Ansonsten Empfehlung für alle die ein Faible für Mythologie haben, bedenkt aber das ihr den Rest der Reihe evtl. auf englisch lesen müsst - die Bücher sind aber im Grunde genommen in sich abgeschlossen ohne einen großen Cliffhanger.

Hat mich doch überrascht

Von: Mietze's Bücherecke Datum: 31.03.2015

cat-buecher-welt.blogspot.de/

Wie schon erwähnt hat mich das Buch überrascht. Das Buch hat ein wenig gebraucht bis ich mit ihm warm wurde, auch die Charaktere waren mir nicht direkt sympathisch. Dafür hat mich gleich am Anfang die mythologische Geschichte der Argonauten, der Welt in der sie leben und ihre Fähigkeiten und Probleme fasziniert. Ich liebe ja sowieso alles mit Mythologie, Wächtern, Unterwelt usw^^
Mit der Zeit wurde ich dann auch mit Casey warm, deren Vorfahren griechische Wurzeln haben, auch das sie in einem Buchladen arbeitet fand ich prima :3 Sie war am Anfang etwas schüchtern und selbstbemitleidend, entwickelt sich aber im Laufe des Buches zu einer starken und selbstbewussten Protagonistin. Theron der Argonaut ist ein starker und sturer Mann, der sich im Laufe des Buches eher positiv zu seiner sanften Seite hin entwickelt und dadurch mein Herz gewinnen konnte :D
Muskeln + Held + sanfte Seite = *schmelz*
Eher ungewöhnlich ist das sich die beiden in einem Strip-Club kennenlernen - allerdings natürlich nicht zufällig sondern durch eine ganz bestimmte Person die im weiteren Verlauf des Buches eine große und mir durchaus auch sympathische Rolle spielen wird.
Mir gefällt auch die Welt die die Autorin erschaffen hat in der die Argonauten und ihr Volk leben. Sie wird schön beschrieben und ich mag vor allem das die Bewohner dieser Welt ein Faible für die Menschenwelt und die moderne Technik haben :D dabei lernt man im Buch Orpheus ein bisschen kennen. Anfangs musste ich ein bisschen was nachschlagen, da ich nicht so mit der griechischen Mythologie vertraut bin, das hat mir aber keine Probleme bereitet sondern das ganze nur noch interessanter gemacht und mich auf die weiteren Bände neugierig gemacht.

Restliche Rezension siehe: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2015/03/rezi-schwur-der-ewigkeit-eternal.html

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin