Die stille Macht der Mikroben

Wie wir die kraftvollsten Gesundmacher bei der Arbeit unterstützen können

(3)
Hardcover
17,99 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wer hat im Menschen die Hosen an?

Unser Körper besteht nur zu zehn Prozent aus menschlichen Zellen. Die eigentlichen Chefs unserer inneren Steuerungssysteme sind Billionen von Mikroben – Bakterien und Pilze, die einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit haben und sogar unser Denken beeinflussen. Die britische Wissenschaftlerin Alanna Collen zeigt, dass unsere moderne Lebensweise für Zivilisationskrankheiten wie starkes Übergewicht, Allergien, Autoimmunerkrankungen oder Verdauungsstörungen verantwortlich ist: Übertriebene Hygienemaßnahmen, ungünstige Ernährungsgewohnheiten und Antibiotika bringen den Mikrobenhaushalt empfindlich aus der Balance. In der Erforschung dieser bisher unterschätzten Zusammenhänge liegt jedoch auch eine große Chance: Eine maßgeschneiderte »mikrobenfreundliche« Ernährung könnte chronisch Kranken neue Hoffnung bringen und unser aller Wohlbefinden verbessern.

"[...] nicht nur informativ, sondern auch äußerst vergnüglich."

Volkart Wildermuth, Deutschlandradio Kultur (15. Januar 2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: 10 % Human
Originalverlag: conville & walsh
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
zweigeteilten, farbigen Bildteil (jeweils 8 Seiten)
ISBN: 978-3-570-50186-3
Erschienen am  24. August 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr informativ

Von: Florentinejo

16.05.2016

Den Einstieg in dieses doch schwierige Thema schafft Dr. Collen durch ihre eigenen Erfahrungen und Probleme. Weiter stellt sie dann die Frage, woher die modernen Zivilisationskrankheiten kommen und vor allem warum so ein sprunghafter Anstieg bei beispielsweise Adipositas zu verzeichnen ist. Dieses Sachbuch ist wirklich sehr gut recherchiert und logisch aufgebaut. Man kann der Autorin sehr gut folgen. Auch ohne biologisches Vorwissen versteht man durch die Beispiele und Veranschaulichungen die Problematik. Innerhalb des Buches gibt es eine bis zwei Stellen, an denen man mit Fachbegriffen geradezu überschwemmt wird. Hier empfehle ich, einfach dranzubleiben. Die meisten Begriffe werden später nochmals erklärt, wenn man sie beim ersten Mal lesen nicht verstanden hat. Lange Zeit habe ich den praktischen Teil vermisst, der ja eigentlich schon im ausführlichen Buchtitel steckt: Wie wir die kraftvollsten Gesundmacher bei der Arbeit unterstützen können. Der kommt dann aber ganz am Ende des Buches, schön zusammengefasst und leicht verständlich. Fazit: 342 absolut lesenswerte Seiten. Allana Collen nähert sich dem tendenziell „ekligen“ Thema sehr gut und wissenschaftlich. „Die stille Macht der Mikroben“ ist für jeden zu empfehlen, da jeder die beschriebenen Krankheiten (Adipositas, Autismus, Magen-Darm-Erkrankungen,…) kennt oder vielleicht schon mit ihnen zu tun hatten.

Lesen Sie weiter

Interessant, gut verständlich geschrieben.

Röhm im Leo-Center GmbH & Co KG

Von: Petra Franke aus Leonberg

23.08.2015

Sehr verständlich geschriebenes Sachbuch über ein interessantes Forschungsthema. Die Thesen, die darin aufgestellt werden, lassen uns viel kritischer mit Antibiotika Verordnungen seitens der Ärzte umgehen. Das Buch sollte 1. jeder Arzt kennen 2. jeder, der sich krank fühlt als Anregung für Therapien lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Alanna Collen studierte Evolutionsbiologie und Zoologie und arbeitet heute als Wissenschaftsautorin. Sie schreibt u. a. für das Sunday Times Magazine und für die Artenschutzinitiative ARKive und tritt regelmäßig in Radiosendungen und Wissenschaftsmagazinen der BBC auf. Mit dem Thema Mikroben beschäftigte sie sich nicht nur im Rahmen ihrer Doktorarbeit, sondern sie war auch persönlich damit konfrontiert, als sie sich wegen einer Tropenkrankheit einer Langzeit-Antibiotika-Behandlung unterziehen musste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Bedfordhire/England.

Zur AUTORENSEITE