Hüterin des Mondes

Mit dem Mond-Zyklus die weibliche Kraft und Intuition stärken

Mit Illustrationen von Vic Oh
(1)
HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Seit jeher wird der Mond mit der Weiblichkeit assoziiert, entsprechen doch die Mondphasen den vier Phasen des Menstruationszyklus‘. Als Frauen tragen wir diese zyklische Essenz in uns, die uns mit den Bewegungen des Lebens verbindet. Stéphanie Lafranque zeigt, wie wir diese verschüttete Weisheit in uns wieder aktivieren können. Wenn wir die lunaren Energien richtig nutzen, finden wir den richtigen Zeitpunkt für wichtige Projekte, lernen auf unser eigenes Tempo zu hören und öffnen uns für Selbsterkenntnis und Intuition. Schließlich kehren wir zu unserer wahren Natur als freie, kreative und wilde Frauen zurück.

Mit zahlreichen Kräuterrezepten, Anleitungen für Zeremonien und inspirierenden Porträts mythischer Frauenfiguren, und kraftvoll illustriert von der französisch-mexikanischen Künstlerin Vic Oh.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Ursula Held
Originaltitel: Gardiennes de la lune. Vers la voie du féminin sauvage
Originalverlag: Harmonie / Editions Solar, 2019
Mit Illustrationen von Vic Oh
Hardcover, 192 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
durchgehend vierfarbig
ISBN: 978-3-424-63195-1
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Leben mit dem Mond

Von: Lesefieber-Buchpost

28.03.2020

Das Buch ist voller spiritueller Mondmagie rund um die Frau. Mir hat der Einstieg gut gefallen, es werden einige Fachbegriffe ausführlich erklärt z.B. was genau ist ein Schamane und was eine Hexe, was sind besselte Pflanzen, was sind weibliche Archetypen u.a. Es werden die verschiedenen Mondphasen erklärt - vom Vollmond, Saftmond, Blutmond, schwarzer Mond, dem Neumond und dem Hexenmond. Es wird darauf eingegangen, welche heidnische Feste zu welcher Mondphase im Jahr stattfinden. Man bekommt also hier einen recht unfangreichen Überblick über ein Leben mit dem Mond. Das Kapitel zur Weiblichkeit zusammen mit den Mondphasen, die im Großen und Ganzen dem Zyklus der Frau ähnlich sind, fand ich richtig spannend. Der Teil mit den Sternzeichen hat mich jetzt nicht so interessiert, er war irgendwie aus meiner Sicht überflüssig in diesem Buch. Es gibt zusätzlich geschichtliches Hintergrundwissen zum Leben der Menschen früher mit dem Mond. Auch wird erläutert, welche Rolle die Frau in der Vergangenheit spielte, bevor die Kirche sie zur Sünderin machte. Die Mischung zwischen Fakten und spirituellen Wissen ist recht gelungen. Das Buch ist verständlich geschrieben. Die Kapitel sind unabhängig voneinander zu lesen, auch mit größeren zeitlichen Abstand. Es gibt eine extra Seite mit weiteren Literaturtipps zum Thema und Links zur Seite der Autorin. Die Zeichnungen sind kreativ, aber für meinen Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig. Es sind nackte Frauen in verschiedenen Posen - nicht das mich das stört, es ist eher der Zeichenstil der mir bei manchen Bildern einfach nicht gefällt. Manche fand ich aber auch nicht so schlecht. Gut finde ich, dass "Hüterin des Mondes" ein so schönes Hardcoverbuch ist. Es wirkt in der Ausführung richtig edel. Alles in allem ist "Hüterin des Mondes" ein interessantes und schön gestaltetes Buch, für alle die sich näher mit Mond und den Mondphasen rund ums Jahr beschäftigen wollen. An sich kann ich es auch "Hexen" empfehlen, da sich die Lehren überschneiden und man vielleicht das eine oder andere neue Wissen aufschnappen kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stéphanie Lafranque

Stéphanie Lafranque widmet sich mit großer Leidenschaft allem, was die Natur uns lehrt, insbesondere dem Wissen um die Mondzyklen. Sie schreibt häufig für Fachzeitschriften und teilt ihr Wissen und ihre Leidenschaft auf ihrem Instagram-Account. In Paris, wo sie lebt und arbeitet, bietet sie unter anderem Reiki-Kurse an.

Zur AUTORENSEITE

Vic Oh

Vic Oh ist bildende Künstlerin. Ihre Werke sind durch ihre peruanisch-mexikanische Herkunft von der lateinamerikanischen Tradition geprägt. Heute lebt sie in Paris und zeigt in ihren Bildern die Stärke des wilden Weiblichen und des mystischen Universums.

zum Illustrator