VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ich gebe dir die Sonne

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (19)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16459-4

NEU
Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ...

"[Ein] weises Plädoyer für die Komplexität der Dinge, die es doch gerade so berauschend macht, ein Leben zu leben."

Frankfurter Allgemeine Zeitung (26.11.2016)

Jandy Nelson (Autorin)

Jandy Nelson ist wie Noah und Jude in einem abergläubischen Haushalt aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen wurde ihr beigebracht, wie man vierblättrige Kleeblätter aufstöbert; sie klopft auf Holz, wirft Salz über die Schulter und trägt Glücksbringer mit sich herum. Ihr Debüt Über mir der Himmel stand auf mehreren Bestenlisten und wurde ein großer internationaler Erfolg. Ihr zweiter Roman Ich gebe dir die Sonne ist New York Times-Bestseller, die Filmrechte sind an Warner Brothers verkauft, er stand ebenfalls auf mehreren Bestenlisten und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Printz Award. Derzeit lebt Jandy Nelson in Kalifornien – nicht weit von den Schauplätzen aus Über mir der Himmel und Ich gebe dir die Sonne -, wo sie sich ganz dem Schreiben widmet.

"[Ein] weises Plädoyer für die Komplexität der Dinge, die es doch gerade so berauschend macht, ein Leben zu leben."

Frankfurter Allgemeine Zeitung (26.11.2016)

"Ein ganz intensives Leseerlebnis"

WDR 1Live (21.11.2016)

"Souverän und locker erzählt, mit Witz und in einer lässigen, wie mit dem Airbrush-Pinsel dynamisch entworfenen Sprache."

buchjournal (31.10.2016)

"'Ich gebe dir die Sonne' ist ein vielschichtiger Romane, der schon während des Lesens viel Stoff gibt zum Nachdenken und Reden."

Neue Presse (01.12.2016)

"Mit viel Gefühl, einer sehr bildhaften Sprache und einer ordentlichen Portion Humor erzählt. Ein toller Roman!"

Hamburger Morgenpost plan7 (19.12.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Catrin Frischer
Originaltitel: I’ll give you the Sun
Originalverlag: Penguin US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16459-4

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

NEU
Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sehr berührendes Buch über Kunst und über wahre Liebe

Von: JosBuecherblog Datum: 18.01.2017

www.josbuecherblog.weebly.com

Ich habe mich super gefreut, als ich dieses Buch vom Bloggerportal zugeschickt bekommen habe, da ich mit meiner besten Freundin kurz vorher noch im Thalia war und wir dieses Buch bewundert haben.
Es ist mir sofort durch sein wunderschönes Cover aufgefallen. Es sind zwar "nur" Linien, die die unterschiedlichsten Farben haben, trotzdem hat es etwas Besonderes. Zudem passt es super zu dem Buch, in dem es auch viele künstlerische Details gibt. Unter dem Titel des Buches konnte ich mir zuerst noch nicht so viel vorstellen, doch im Laufe des Buches bekam auch der Titel eine entscheidende Bedeutung, die ich sehr süß fand.
Insgesamt wird das Buch immer abwechselnd aus zwei Sichten erzählt: aus Noahs Sicht in der Vergangenheit und aus Judes Sicht in der Gegenwart. Das fand ich wirklich sehr interessant und besonders und so setzte sich die Geschichte Stück für Stück zusammen. Am Anfang fand ich das noch etwas verwirrend, aber im Laufe des Buches wurde mir dieser Sichtwechsel immer sympathischer. Den Schreibstil von Jany Nilson fand ich ebenfalls sehr interessant. Sie spricht sehr viel in Bildern und spricht der Kunst eine große Bedeutung in diesem Buch zu. Zu Anfang hat mich das etwas gestört, doch je mehr ich von dem Buch gelesen habe, umso mehr fand ich in ihren Schreibstil hinein und schließlich konnte er mich auch fesselnd.
Die Charaktere im Buch haben mich ebenfalls begeistert. Jeder hatte ausreichend Tiefe und keiner wirkte oberflächlich oder aufgesetzt. Ich fand es sehr interessant, Noahs und Judes Gedanken zu erfahren und sie im Kontrast zur Vergangenheit und zur Gegenwart zu sehen. Ich finde, man merkt, dass die Beiden erwachsener geworden sind und auch bessere Entscheidungen treffen und schließlich auch lernen, verantwortungsvoll zu sein.

Dieses Buch ist ein tolles Buch über Zwillinge, die lernen offenen gegenüber ihren Liebsten zu sein und auch lernen, zu verzeihen, was, meiner Meinung nach, sehr wichtig ist. Ich freue mich schon sehr auf mein zweites Buch von Jandy Nilson: "Über mir der Himmel", was ich bald lesen werde :)

Das beste Jugendbuch des Jahres!

Von: Alexandra Honig Datum: 17.01.2017

https://www.facebook.com/YoungAdult.NewAdult.Romance/

Ich gebe dir die Sonne ♡
Jandy Nelson


In ‚Ich gebe dir die Sonne’ lernen wir die dreizehnjährigen Zwillinge Jude und Noah kennen, die ziemlich unterschiedlich und doch unglaublich gleich sind. Eigentlich sind die beiden unzertrennlich, doch drei Jahre später sprechen sie kaum noch miteinander. Während Noah mit seiner sexuellen Orientierung hadert, ist Jude auf der Suche nach sich selbst und so sehr mit dem Aberglauben der Familie beschäftigt. Die beiden trennen vor Allem Konkurrenzkampf, Eifersucht und Geheimnisse.

Dieses Buch ist unglaublich gut geschrieben. Die Autorin jongliert mit den Wörtern und berührt den Leser dabei auf ganz unerwartete Weise. Sowohl der Einsatz als auch die Auswahl ihrer Wörter machen ihre Sätze so unbeschreiblich. (Ich habe bereits nach der ersten Seite meine Post-Its geholt, da ich gerne schöne Sätze markiere. Mein Buch ist nun voll mit Zettelchen..) Ebenfalls besonders positiv ist mir der Aufbau der Geschichte aufgefallen, denn es wechseln die Zeiten und die Sichtweisen – der Leser springt also zwischen Noahs Gedanken als 13-Jähriger und denen der 16 Jährigen Jude.
Man spürt in jeder Zeile wie unglaublich brillant und clever die Autorin ist, jedes Wort und jeder Satz sind durchdacht und strömen trotzdem federleicht auf den Leser ein.

Aber auch zu der Story als solches lässt sich nur positives sagen. Das gesamte Familienkonstrukt, gebaut durch die Gedankenwelt der Zwillinge, hat sich mir nicht nur erschlossen, sondern ich war ein Teil davon. Die Beiden sind so authentisch, so sehr sie selbst, dass ich das Gefühl hatte genauso könnten sie bei mir nebenan wohnen.
Es kommen immer mehr kleinere Situationen und Geschehnisse ans Licht, die am Ende das große ganze ‚Enthüllen’. Wir lernen Jude und Noah während der wohl schwierigsten Phase ihres Lebens kennen, geprägt von der Pubertät aber auch von dem Verlust geliebter Familienmitglieder.

Mehr möchte ich gar nicht verraten. Die Geschichte prägt sich ein, durchdringt den Leser sehr eindringlich und lässt ihn nicht mehr los.
Das beste Jugendbuch, dass ich seit langem gelesen habe.

5 von 5 ♡

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin