VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Katzen Eine unendliche Liebesgeschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-10282-4

Erschienen:  21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Welche Denkanstöße und Lebensweisheiten können uns Katzen vermitteln? Die erfolgreiche Autorin Marina Mander ist seit ihrer Kindheit große Katzenfreundin. Charmant und kenntnisreich berichtet sie von persönlichen Erlebnissen, liebenswerten Anekdoten und wissenswerten Fakten. Sie erzählt, was uns Katzen in Sachen Müßiggang und echter Selbstliebe voraushaben und wie man lernen kann, sich etwas von ihrer Eleganz und ihrem ganz eigenen Zeitempfinden abzuschauen. Wir erfahren, warum zahllose Künstler – von Pablo Picasso bis Doris Lessing – die inspirierende Wirkung von Katzen genossen und sie zu ihren engsten Vertrauten gemacht haben. Und die Autorin ist sich gewiss: Hätte Freud statt seines Schäferhundes eine Katze bei den Sitzungen an seiner Seite gehabt, wäre vermutlich die gesamte Psychoanalyse anders verlaufen … Ein unterhaltsames, poetisches Buch voller Tiefsinn, Humor und Zärtlichkeit.

»In poetischen Worten und mit kleinen Anekdoten aus ihrem eigenen Alltag vermittelt Marina Mander, wie Katzen unser Leben bereichern. Auf unterhaltsame Weise mischt sie persönliche Erlebnisse und wissenswerte Fakten.«

Ein Herz für Tiere (16.01.2017)

Marina Mander (Autorin)

Marina Mander, geboren in Triest, schreibt sehr erfolgreich Erzählungen, Romane und Theaterstücke. Zuletzt erschien von ihr der Roman "Meine erste Lüge" (Piper), der in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Sie lebt mit ihren beiden Katzen in Mailand.

»In poetischen Worten und mit kleinen Anekdoten aus ihrem eigenen Alltag vermittelt Marina Mander, wie Katzen unser Leben bereichern. Auf unterhaltsame Weise mischt sie persönliche Erlebnisse und wissenswerte Fakten.«

Ein Herz für Tiere (16.01.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Verena von Koskull
Originaltitel: Il potere del miao
Originalverlag: Mondadori Libri, Milano 2015

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-570-10282-4

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

Erschienen:  21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Welt der Katzen

Von: Schneeflocke Datum: 29.09.2018

schneeflockesbuchgestoeber.blogspot.de

Zitat: "Wenn du nicht weißt, was du von einem Menschen halten sollst, frag deine Katze, wenn du nicht weißt, was du von dir selbst halten sollst, frage sie ebenfalls."





Inhalt:

Die Autorin des Buches, Marina Mander, lässt uns teilhaben an Geschichten, Anekdoten und eigenen Erlebnissen aus der Welt der Katze die sie geprägt haben. Und uns zeigen weshalb Katzen sich ihren Menschen auszusuchen und nicht umgekehrt.





Meine Meinung:

Vom Cover schaut uns eine wunderschöne Katze mit hellblauen Augen auf einem Kuschelkissen an die sagt: Lies das Buch sofort.
Bei mir hat der Trick funktioniert und nachdem das Buch bei mir eingezogen ist habe ich direkt angefangen es zu lesen.

Marina Mander nimmt den Leser mit auf eine Reise um zu zeigen was Katzen alles mit einem machen und wie sie den Alltag bereichern.
Leider muss ich sagen, dass ich die Reise sehr bald abgebrochen habe. Der Anfang und auch das erste Kapitel hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ich dachte mir 'Ja kenne ich alles selbst nur zu gut' doch danach hat mich die Autorin verloren.
Beim Klonen der Schafe war ich noch da. Aber irgendwo zwischen Klone und Anti-Age-Katzen bin ich abgekommen. Verwirrt habe ich noch mal zurück geblättert und den Abschnitt wieder gelesen. Leider kam ich an der gleichen Stelle wieder ins Stolpern.

Mühsam habe ich weiter gelesen. Als es aber von der Titanic, über Künstler zu Politik und Wissenschaft ging kam ich einfach nicht mehr mit. Einige Sätze gingen fast eine Seite, was mir das Lesen erschwerte. Viele Fachbegriffe musste ich nachschlagen was mich zusätzlich aus dem Lesefluss gezogen hat.



Die Autorin hat einen ganz eigenen Schreibstil. Teils philosophisch, Teils verschachtelt der für mich schwerer wurde je weiter ich kam. Deshalb habe ich mich dann geschlagen gegeben und das Buch nicht beendet.
Für mich war es zu viel, doch ich bin mir sicher, dass vielen gerade das Gefallen wird und sie am Buch hält.
Im Buch sind einige sehr schöne Zitate die sehr gut auf Katzen zutreffen. Was dem Buch wieder einen Schwung nach oben gab.

Mich persönlich hat es nicht überzeugen können. Doch lasst euch davon nicht abschrecken. Jeder hat einen anderen Geschmack.


3 Sterne

Katzen

Von: Büchermami Datum: 14.02.2018

https://www.instagram.com/bookmom_/?hl=de

Das Buch war ganz Nett würde es mir aber nicht noch einmal durchlesen. Ich habe mir etwas anderes erhofft. das Buch war im großen und ganzen nicht schlecht, da es um unseren Liebling den Stubentiger ging. Für andere Katzen Liebhaber bestimmt ein schönes Buch aber leider aber nichts für mich. Empfehle das Buch trotzdem weiter, da es kein schlechtes Buch war.

Welche Denkanstöße und Lebensweisheiten können uns Katzen vermitteln? Die erfolgreiche Autorin Marina Mander ist seit ihrer Kindheit große Katzenfreundin. Charmant und kenntnisreich berichtet sie von persönlichen Erlebnissen, liebenswerten Anekdoten und wissenswerten Fakten. Sie erzählt, was uns Katzen in Sachen Müßiggang und echter Selbstliebe voraushaben und wie man lernen kann, sich etwas von ihrer Eleganz und ihrem ganz eigenen Zeitempfinden abzuschauen. Wir erfahren, warum zahllose Künstler – von Pablo Picasso bis Doris Lessing – die inspirierende Wirkung von Katzen genossen und sie zu ihren engsten Vertrauten gemacht haben. Und die Autorin ist sich gewiss: Hätte Freud statt seines Schäferhundes eine Katze bei den Sitzungen an seiner Seite gehabt, wäre vermutlich die gesamte Psychoanalyse anders verlaufen … Ein unterhaltsames, poetisches Buch voller Tiefsinn, Humor und Zärtlichkeit.

Voransicht