VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Märchen gegen das Vergessen Wie Sie mit Vorlesen Menschen mit Demenz erreichen. Mit 40 Märchen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-466-34623-3

Erschienen: 25.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein Leuchten geht über das Gesicht, Erinnerungen werden wach, ein Gespräch ist möglich – wie schön, wieder in Kontakt mit dem demenzkranken Angehörigen zu kommen. Ein Märchen vorzulesen kann dabei eine effektive Hilfe sein. Es weckt Erinnerungen an die Kindheit und wird so zur Brücke in die Gegenwart. Märchen vorzulesen gibt außerdem die Möglichkeit, Demenzerkrankte von ihrer durch Unsicherheit und Unvollständigkeit geprägten Erfahrungswelt zu entlasten und zur Ruhe kommen zu lassen. Die ausgebildeten Märchenerzähler Marianne Vier und Lothar Schröer geben in diesem Buch ihre in jahrelanger Arbeit mit Demenzkranken erworbenen Erfahrungen weiter. Schritt für Schritt leiten sie leicht nachvollziehbar dazu an, beim Vorlesen ein für alle Seiten angenehmes und anregendes Erlebnis zu schaffen und darüber ins Gespräch zu kommen. Mit 40 zum Vorlesen und zusammen Erleben besonders aufbereiteten Märchen.

Marianne Vier ist ausgebildete Märchenerzählerin und systemische Organisationsberaterin, Lothar Schröer ausgebildeter Märchenerzähler und Coach. Neben der Beratung in Unternehmen treten sie bei privaten Veranstaltungen auf und halten Seminare zur Kunst des Erzählens. Außerdem haben beide jahrelange Erfahrung damit gesammelt, mit dem Mittel des Märchenerzählens Demenzkranke zu erreichen. Sie bilden dazu auch aus und erstellen Konzepte und Anleitungen zur therapeutischen Arbeit.

www.vier-online.de; www.erzaehlen-einfach-erleben.de

Gebundenes Buch, Pappband, 272 Seiten, 16,5 x 24,0 cm
Durchgehend vierfarbig

ISBN: 978-3-466-34623-3

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 25.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Buch , dass in keiner Pflegeeinrichtung fehlen sollte!

Von: lesemaus Datum: 25.11.2017

https://lesemausliest.blogspot.de/?m=1

Zu den Autoren :
Marianne Vier und Lothar Schröer sind ausgebildete Märchenerzähler und haben sich die Mühe gemacht, diese so umzuschreiben, dass sie für Menschen mit demenzieller Entwicklung leichter zu verstehen sind.  Märchen kennen und lieben alle Generationen , es sind Geschichten die immer wieder erzählt werden und oft schon sehr alt sind.
In der Einleitung gehen die Autoren erst mal darauf ein welchen Rahmen man besten schaffen sollte , ruhige Umgebung , gemütliches Sitzen.  Auch die Art und Weise des vorlesen wird aufgegriffen, der Leser sollte Ruhe ausstrahlen und sehr langsam vorlesen, damit die Senioren der Geschichte folgen können. In dem Buch findet man 40 verschiedene Märchen , von Sternentaler bis Hänsel und Gretel ist alles dabei. Für den Vorleser findet man vor jeder Geschichte eine kleine Zusammenfassung, damit der Vorlesen sich einen kurzen Überblick verschaffen kann. Genial fand ich das die wörtliche Rede farbig hinterlegt ist, damit man an der richtigen Stelle nicht vergisst seine Stimme zu verstellen. Bei jeder Geschichte steht eine Vorlesezeit die man benötigt, wenn man langsam liest, diese gehen ca. von 6-14 Minuten. Am Ende befinden sich zur Geschichte passend einen sogenannten Werkzeugkoffer , dort findet man Gedichte, Lieder und Gespräch Anregungen.

Jetzt möchte ich euch unbedingt meine Erfahrungen zu diesem Buch erzählen, kurz um, ich bin schwer begeistert! Ich arbeite nun seit 9 Jahren in einer Pflegeeinrichtung in der Betreuung, ich habe schon viele Bücher zum vorlesen , aber diese schlägt sie alle um längen. Es erleichtert mir enorm die Arbeit und ist auch für Gruppenangebote geeignet. Gerne nehme ich es auch zur Einzelbetreuung, wenn einer der Senioren unruhig ist, sobald ich lese entspannen sie sich und lauschen gespannt, denn es sind Geschichten die ihnen bekannt sind. Auch der Werkzeugkasten ist Gold wert, nach der Geschichte wird gesungen oder ein kurzes Gedicht vorgelesen. Ich bin froh das es endlich ein Buch mit Märchen gibt, die kurz und verständlich sind, dennoch fehlt es der Geschichte an nichts. Ich bekomme nach dem lesen durchweg positives Feedback , sei es ein lachen oder die Äußerung das die Geschichte schön war.

Das Cover finde recht schön , ich hätte mir allerdings gewünscht das das Wort Demenz nicht so groß auf dem Cover steht, denn nicht alle Senioren auch mit Demenz können mit diesem Wort nichts anfangen.

Fazit :
Ich möchte es nicht mehr missen, der Preis von 22.99 Euro ist gerechtfertigt und ich kann nur jeder Einrichtung empfehlen dieses Buch anzuschaffen . Zur nächsten Fortbildung werde ich es meinen Kollegen vorstellen und ich bin mir sicher das sie es alles haben wollen.

Schatztruhe für alle Märchenliebhaber und Vorleser

Von: Bunter Lesesessel Datum: 01.10.2017

www.bunterlesesessel.blogspot.com

Märchen als solche sind ein wunderbares Genre, weil wir in jedem Märchen einen Teil des menschlichen Wesens wiederfinden. Seien es gute Charakterzüge wie Mitleid, Fleiß und Nächstenliebe oder die weniger schönen Seiten wie Neid, Boshaftigkeit und Gier. Auch menschliche Ängste wie Minderwertigkeitsgefühle oder Existenzängste werden im Märchen in bildhafter Sprache behandelt. Diese Gefühle kannte man zur Zeit als die Märchen entstanden sind, genau wie heute in unserer globalisierten und digitalisierten Welt. Aber dieses Buch bietet noch viel mehr als die 40 liebevoll ausgewählten Märchen. Die beiden Autoren Marianne Vier und Lothar Schröer, beide ausgebildete Märchenerzähler, bieten hier einen durchdachten Leitfaden zum Vorlesen für Menschen mit Demenz. Jedes Märchen wird eingeführt mit einer Zusammenfassung und mit einer Angabe der Vorlesezeit. Dazu gibt es Anregungen zur Erzählweise. Besonders gefällt mir, dass verschiedene Personen im Märchen in verschiedenen Farben gekennzeichnet sind, damit man die Stimme beim Vorlesen entsprechend verändern kann. Nach dem Märchen schließen sich noch weiterführende Fragen an, die zum Gespräch mit dem Demenzkranken anregen. So zum Beispiel beim Märchen über das Schlaraffenland Fragen zum Lieblingsessen oder zu alten Kochgewohnheiten. Im Vorwort erklären die Autoren die besondere Bedeutung von Märchen und geben Tipps wie man Märchen erzählen sollte. Besonders wichtig erscheint mir hier der Hinweis darauf, dass man beim Vorlesen eine gemütliche Atmosphäre schaffen sollte, damit beide Seiten, Erzähler und Zuhörer, die Zeit genießen können. Das Buch eignet sich sicher gut für Leute, die zum Beispiel in der Tagespflege mit Demenzkranken arbeiten. Aber auch für pflegende Angehörige kann das Buch eine Bereicherung sein. Warum soll der Jugendliche seiner Oma nicht mal etwas vorlesen und dabei vielleicht Erinnerungen wecken, die längst verloren geglaubt waren.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren