VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Naturgeschichte(n) Über fitte Blesshühner, Biber mit Migrationshintergrund und warum wir uns die Umwelt im Gleichgewicht wünschen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Halbleinen ISBN: 978-3-8135-0378-4

Erschienen: 01.07.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die besten Kapitel aus dem Geschichtenbuch der Natur – vom großen »Naturverführer« Josef Reichholf

Warum lieben wir Blumen? Waren unsere Urahnen Vegetarier? Liebe Rehe, wo sind die Hirsche? Wie religiös sind Tiere? Professor Reichholf, Zoologe und einer der bekanntesten Naturwissenschaftler Deutschlands, hat für alles eine natürliche Erklärung. Seine Art, über die Wunder in Flora und Fauna zu erzählen, macht dieses Buch zum einmaligen Naturverführer.

Von seinen Erzählungen über die Natur, die er kennt, liebt und unentwegt zu ergründen versucht, kann man nicht genug bekommen. »Josef H. Reichholf verbindet zwei Talente, die selten zusammengehen: Fachliche Exzellenz und die Fähigkeit, seine Erkenntnisse spannend und für jedermann verständlich zu vermitteln.« (Die Welt) In seinem neuen Buch versammelt er die besten Kapitel aus dem großen Geschichtenbuch der Natur. Weil Reichholf einfache Fragen »Warum haben Vögel Federn?« genau - so entdeckerisch beantwortet wie sehr originelle »Warum können Biber eine Ethik-Debatte auslösen?«, wird jeder Ausflug in heimische und tropische Landschaften zu einer phänomenalen Entdeckungsreise.

Schön illustriertes Geschenkbuch für Naturliebhaber.

„Wer Reichholfs illustriertes Buch aufschlägt, kommt aus dem Staunen nicht heraus.“

Die Welt (24.09.2011)

Josef H. Reichholf (Autor)

Josef H. Reichholf studierte Biologie, Chemie, Geografie und Tropenmedizin, er lehrte an beiden Münchner Universitäten und leitete viele Jahre die Abteilung Wirbeltiere der Zoologischen Staatssammlung München. Für seine Verdienste um die Vermittlung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, vom Verband der Deutschen Biologen oder dem österreichischen Wissenschaftsministerium. Mit Bernhard Grzimek und Horst Stern engagierte er sich schon für den Naturschutz, lange bevor grüne Themen Mode wurden. Zu seinen erfolgreichsten Büchern zählen „Das Rätsel der Menschwerdung", "Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends“ und „Rabenschwarze Intelligenz: Was wir von Krähen lernen können.“

„Wer Reichholfs illustriertes Buch aufschlägt, kommt aus dem Staunen nicht heraus.“

Die Welt (24.09.2011)

„‚Naturgeschichte(n)' ist eine schonungslos argumentative Streitschrift für die ‚gute Laune der Natur', für ihre Bereitschaft, sich den menschlichen Machwerken anzupassen. Der Stärkere gibt schließlich nach.”

NDR Kultur (01.08.2011)

„Ein Glück, dass es Reichholf gibt – einen Autor, der seine Leser klüger macht. Und gelegentlich Tabus bricht.“

Der Tagesspiegel (25.10.2011)

„Durchgehend spannend, oft mit einem Augenzwinkern, dann wieder bissig-kritisch bis witzig lehrt Reichholf uns manche Lektion und verschweigt dabei ungelöste Rätsel nicht.“

Spektrum der Wissenschaft

„Ein kurzweiliges und dabei keineswegs oberflächliches Buch – Überraschungen sind garantiert.“

natur+kosmos (01.09.2011)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch, Halbleinen, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Illustriert von Claudia Bernhardt

ISBN: 978-3-8135-0378-4

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 01.07.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors