Rat der Neun - Gegen das Schicksal

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Er würde für sie sterben. Sie würde für ihn töten.

Das Leben von Cyra und Akos ist vom unausweichlichen Schicksal bestimmt, das die Orakel bei ihrer Geburt geweissagt haben. Demnach wird Akos im Dienst der Familie Noavek sterben. Trotzdem liebt er Cyra. Als Cyras totgeglaubter Vater Lazmet den Thron wieder für sich beansprucht, sieht Akos sein Ende näher denn je. Lazmet beginnt einen brutalen Krieg, und Cyra und Akos sind zu allem bereit, um ihn zu stoppen. Für Cyra könnte das bedeuten, dass sie ihren eigenen Vater töten muss. Für Akos steht das eigene Leben auf dem Spiel. Doch schließlich bestimmt das Schicksal beide Leben auf vollkommen unerwartete Weise …

»Ich bin hin und weg vom zweiten Band.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: The Fates Divide
Originalverlag: HarperCollins, US
Hardcover mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16503-4
Erschienen am  28. Januar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Rat-der-Neun-Reihe

Leserstimmen

Sehr episches Finale

Von: Eli`s Bücherecke

17.04.2019

Es ist etwas Zeit vergangen, seit ich den ersten Teil gelesen habe. Mich hat das Ende mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Ich musste erstmal wieder überlegen um was es denn im ersten Teil genau ging, aber beim Lesen findet man relativ gut wieder in die Geschichte rein. Ich bin immer noch begeistert, wie die Autorin so ein großes Universum anhand von Worten aufbauen konnte. Alles wurde sehr detailreich geschrieben, sodass ich das Gefühl hatte wirklich in dieser Welt zu sein. Cyra und Akos als Protagonisten fand ich sehr gut. Die zwei harmonieren echt gut zusammen und ich hatte Spaß beim Lesen. Auch die Beschreibung der Charaktere ist der Autorin extrem gut gelungen. Sowas wünscht man sich ja auch bei jedem Autoren. Auch die Namen die sie für die Figuren gefunden hat passen einfach perfekt zu der Story. Es wird natürlich wieder mystisch und auch geheimnisvoll. Da es sich bei dieser Reihe um eine Dilogie handelt, ist dieser Teil das Finale. Und das hat man beim Lesen auch gemerkt. Es war wirklich episch. Es war mir persönlich ein wenig zu viel Raumschiff und Galaxie aber es ist nun mal ein Sci/Fi Roman. Den Lauf der Geschichte mochte ich auch ganz gern, es wurde nie langweilig und man wurde immer wieder überrascht. Ich muss sogar zugeben, dass mir dieser Teil etwas besser als der erste gefallen hat. Das Setting hat einfach alles rausgerissen. Ich kann das gar nicht beschreiben, mich hat es einfach mitgerissen und begeistert. Und das obwohl ich eher nicht so der Sci/Fi Fan bin. Ich konnte die Autorin schon von der Trilogie "Die Bestimmung" und auch da konnte sie mich schon für sich gewinnen. Manchmal wurden einige Beschreibungen auch zu detaillierter, sodass es manchmal etwas langartmig wurde, aber das ist auch das einzigste was mich gestört hat. Cyra ist eine Rebellin und auch die Stärkere von den Protagonisten. Akos dagegen ist konzentrierter und scheint auch mehr einen Plan zu haben. Ich mochte es wie sich die zwei ergänzten. Das Ende war natürlich nochmal sehr aufwühlend und spannend. Aber ich verrate an der Stelle natürlich nichts. Es loht sich aber auf jeden Fall zu lesen!

Lesen Sie weiter

Veronica Roth: Rat der Neun 02: Gegen das Schicksal

Von: Christian Rautmann

24.03.2019

Nachdem ich hier bei Schreiblust-Leselust im April 2017 schon das erste Buch der Geschichte um Cyra und Akos rezensieren konnte, freue ich mich, das nun auch mit dem zweiten und abschließenden Band tun zu können. Wer sich noch an meine damalige Rezension zu „Gezeichnet“ erinnert, wird verstehen, dass ich mich darauf gefreut habe, nun endlich die Fortsetzung lesen zu können. Aber eins nach dem anderen. Worum geht es bei ‚Rat der Neun‘ eigentlich? Die durch ihre auch verfilmte Bestseller-Trilogie ‚Die Bestimmung‘ bekannt gewordene Autorin Veronica Roth stellt mit dem ‚Rat der Neun‘ erneut ihr schriftstellerisches Können und ihre Kreativität unter Beweis. Für ihren Science-Fiction/Fantasy-Zweiteiler hat sie ein eigenes Universum erdacht, in dem neun Planeten eine Sonne umkreisen. Der Rat der Neun ist eine Art Zentralregierung dieser Planeten, die jedoch alle durchaus eigene Interessen verfolgen und unterschiedlicher nicht sein könnten. So wird etwa der Planet Thuve von eisiger Kälte beherrscht, während auf dem Planeten Ogra tiefste Dunkelheit herrscht. In diesem Universum leben die beiden Protagonisten Cyra Noavek und Akos Kereseth. Während Cyra die Tochter des Herrschers der eher aggressiven und kriegerischen Shotet ist, ist Akos der Sohn einer angesehenen Familie des friedlichen Planeten Thuve. Beide Familien, Noavek und Kereseth, sind schicksalsgesegnet. Ein Umstand, der sie von den anderen unterscheidet. Denn im Universum vom ‚Rat der Neun‘ ist die Segnung mit einem Schicksal eine Besonderheit, die nur wenige erfahren. Doch leicht ist es nicht, derart gesegnet zu sein, denn damit gehen besondere Fähigkeiten einher, die nicht angenehm sein müssen. So spürt Cyra den das Universum beherrschenden Stromfluss schmerzhaft in ihrem ganzen Körper und wird von ihrem Bruder Ryzek dazu missbraucht, Gefangene zu foltern. Akos ‚Segnung‘ wiederum ist es, den Stromfluss unterbinden zu können. Als Akos‘ Vater getötet und er zusammen mit seinem Bruder von den Shotet entführt wird, stellt sich heraus, dass er Cyras Schmerzen lindern kann. Auf diesem Wege kommen die beiden sich näher und werden zu schließlich zu einem Paar. Doch die Schicksale beinhalten nicht nur besondere Fähigkeiten, sondern sind vor allem Voraussagen über die Zukunft. Und diese sagen für Cyra und Akos nichts Gutes voraus. Während die beiden sich näher kommen, stellen sie auch fest, dass sie in ihren Vorstellungen nahe beieinander liegen. Beide verabscheuen die Brutalität und Rücksichtslosigkeit der von Cyras Bruder Ryzek geführten Shotet. Akos möchte zudem seinen Bruder retten, der ebenfalls von den Shotet gefangen wird. Dieser verfügt über die besondere Gabe, ein Orakel zu sein und in die Zukunft blicken zu können. Cyra und Akos beschließen, gegen Ryzek zu kämpfen und ihn zu entführen. An dieser Stelle setzt der nun vorliegende zweite Teil ein. Cyra, Akos und weitere Gegner der Shotet fliehen mit dem gefangenen Ryzek an Bord eines Raumschiffs. Als die ebenfalls anwesende Kanzlerin Isae Benesit Ryzek aus Rache am Mord an ihrer Schwester Ori tötet, kommt es zum Streit. Cyra wollte das Leben ihres Bruders verschonen und Akos benötigte ihn, um seinen Bruder zu retten. Isae Benesit kehrt zum Rat der Neun zurück und rüstet zum Krieg gegen die Shotet, deren Anführerin sie im nun letzten Mitglied der Familie Noavek vermutet: Cyra. Doch auf einmal taucht eine längst tot geglaubte und überaus mächtige Person auf: Cyras Vater Lazmet Noavek. Er ist der für seine Skrupellosigkeit und Brutalität bekannte wirkliche Herrscher der Shotet. Dieser rüstet nun ebenfalls zum Krieg. Cyra und Akos stehen nun zwischen den sich verhärtenden Fronten. Doch was können sie tun, um einen Krieg zu verhindern? Und welche Rolle spielen die ihnen vorhergesagten Schicksale? Mit ‚Gegen das Schicksal‘ zeigt Veronica Roth erneut, dass sie eine hervorragende Autorin ist. Der Plot ist ideenreich, immer spannend und beinhaltet überraschende Wendungen. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und haben eine Tiefe, die sie lebendig erscheinen lässt. Roths Schreibstil ist zudem so gut, dass man sich jederzeit der Handlung nahe fühlt und sich eine gute Vorstellung von den Ereignissen machen kann. Etwas, das bei einer dem Leser völlig unbekannten Welt hoch zu schätzen ist. Um es kurz zu machen: Alleine von der Art und Weise her, wie Veronica Roth schreibt, hat es mir schon Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Dazu die spannende Handlung, die ansprechenden Charaktere und die fremdartige Atmosphäre dieser Fantasy Welt. Ich bin begeistert und kann jedem Fan von Science-Fiction/Fantasy nur raten, die beiden Bände von ‚Rat der Neun‘ zu lesen. Ich bin gespannt, wann die Verfilmung kommt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Veronica Roth ist die #1 New-York-Times-Bestsellerautorin der Trilogie Die Bestimmung, die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde. Rat der Neun ist ihr spektakulärer neuer Fantasy-Zweiteiler bei cbt. Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Das Buch hat mich in den Bann gezogen.«

»Die Geschichte entwickelte sich spannend weiter und konnte mich fesseln!«

»Absolute Leseempfehlung!«

»Ein finaler Band der mit einigen Überraschungen aufwartet und der es schafft, den Vorgänger noch in den Schatten zu stellen.«

»Ein Science-Fiction-/Fantasyspektakel ohnegleichen, definitiv ein Geniestreich, der alles andere glatt in den Schatten stellt.«

Weitere Bücher der Autorin