Isabel Allende - Der japanische Liebhaber - Lesung - Barbara Auer - Hörverlag - Hörbuch

Hörbuch-Sprecher im Interview: Barbara Auer

"Es liegt an uns, ob Liebe ewig währt"

Für Irina ist der neue Job ein Glücksfall. Die junge Frau soll für die Millionärin Alma Belasco als Assistentin arbeiten. Mit einem Schlag ist sie nicht nur ihre Geldsorgen los, sondern gewinnt auch eine Freundin, wie sie noch keine hatte: extravagant, überbordend, mitreißend und an die achtzig. Doch bald spürt sie, dass Alma verwundet ist. Eine Wunde, die nur vergessen scheint, wenn eines der edlen Kuverts im Postfach liegt. Aber wer schreibt Woche um Woche diese Liebesbriefe? Und von wem stammen all die Blumen? Auch um sich von den eigenen Lebenssorgen abzulenken, folgt Irina den Spuren, und es beginnt eine abenteuerliche Reise bis weit in die Vergangenheit.

Die Autorin Isabel Allende,

1942 in Lima (Peru) geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Chile, wo sie seit ihrem achtzehnten Lebensjahr als Journalistin arbeitete. Als ihr Onkel Salvador Allende, Präsident Chiles, 1973 bei einem Militärputsch ums Leben kam, floh sie nach Caracas (Venezuela), wo sie zehn Jahre lebte. Hier entstand ihr erster, weltberühmter Roman Das Geisterhaus (dt. 1984). Es folgten viele weitere Romane, wie u. a. Von Liebe und Schatten (dt. 1986), Eva Luna (dt. 1988) oder Fortunas Töchter (dt. 1999). Im Hörverlag erschienen zuletzt ihre Romane Inés meines Herzens (2007), Die Insel unter dem Meer (2010) und Mayas Tagebuch (2012). Isabel Allende lebt heute mit ihrer Familie in Kalifornien.

Der japanische Liebhaber

(3)
€ 21,99 [D]* inkl. MwSt. | € 24,70 [A]* | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: Hörbuch Download (gek.)

GENRE