ASH PRINCESS

Ungekürzte Lesung mit Janin Stenzel
Ab 12 Jahren
Hörbuch Download
25,95 [D]* inkl. MwSt.
25,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält sie die Hoffnung am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Sie muss sich wehren – und der wunde Punkt des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen ...

Gelesen von Janin Stenzel.

(Laufzeit: 14h 42)


Übersetzt von Dagmar Schmitz
Originalverlag: cbj HC
Hörbuch Download, Laufzeit: 14h 41min
ISBN: 978-3-8445-3019-3
Erschienen am  24. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Unsere stärksten Fantasy-Heldinnen findest du hier

Die ASH PRINCESS-Reihe

Leserstimmen

Rezension

Von: wunderweltenbuecher

15.02.2020

"Ash Princess" stammt aus der Feder von Laura Sebastian und ist der gelungene Auftakt ihrer Ash Princess-Trilogie. Die Story ist zwar nicht gerade neu und offenbart auch so manche Schwäche, dennoch wurde ich meist gut unterhalten. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und schnell war ich mittendrin im Geschehen. Die Autorin entführt uns hier in eine faszinierende, aber auch recht düstere und brutale Fantasywelt - mit Göttern, magischen Steinen, Piraten und mehr. Dazu kommen kreative Völkernamen wie "Kalovaxianer" - schon ein kleiner Zungenbrecher, der mich öfters mal stolpern ließ. Das Worldbuilding ist allerdings noch etwas ausbaufähig, denn außer dem kaiserlichen Palast als Hauptschauplatz sehen wir nicht viel. Auch von der Magie erhoffe ich mir noch mehr im nächsten Band. Am Anfang des Buches sind übrigens zwei Karten von Astrea und Umgebung abgebildet - diese sind aber für das Verständnis nicht nötig. Die 16-jährige Theodosia alias Theo alias Thora ist eine sympathische und starke Ich-Erzählerin und Heldin, mit der ich auf Anhieb mitgefiebert und mitgefühlt habe. Sie spielt hier ein gefährliches Spiel, um ihr Ziel zu erreichen. Eine gebrochene und fügsame Ascheprinzessin, die sich aus der Asche erhebt und zur rachsüchtigen Königin mutiert. Aber wird sie ihren riskanten Plan wirklich durchziehen? Auch die weiteren Charaktere sind interessant gezeichnet. Prinz Søren zum Beispiel, der ganz anders ist als sein grausamer Vater und eine bessere Welt erschaffen will. Rebell Blaise, mit dem Theo aufgewachsen ist. Oder Theos Herzensschwester Cress - Tochter des Mannes, der einst ihre Mutter tötete. Ein wenig Romantik gibt es obendrein - leider per Liebesdreieck, was ich nicht so gerne mag. Hier ist es auch nicht sonderlich gut und glaubwürdig umgesetzt. Wer Theos Herzblatt wird, ist mir im Grunde auch egal, obwohl ich einen leichten Favoriten habe. Mal schaun, wie sich das Ganze noch entwickelt. Der Schreibstil im Präsens ist einfach gehalten und liest sich sehr flüssig. Ein paar Längen sind aber zu überwinden und etwas mehr Tempo hätte manchmal auch nicht geschadet. Trotzdem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Gegen Ende wird es dann immer spannender und dramatischer. Wir erleben einige überraschende Wendungen sowie einen packenden Showdown, dessen Ausgang eine interessante Fortsetzung verspricht. Ich bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht! Insgesamt kann ich daher "Ash Princess" empfehlen. Düstere Jugendfantasy nach altbekanntem Schema und ein paar kleinen Schwächen, die mir dennoch viele fesselnde und unterhaltsame Lesestunden bescherte. 4 Sterne von mir.

Lesen Sie weiter

Wunderbar dunkles Fantasy Buch

Von: Nora Eliana @ Papertea&Bookflowers

21.06.2019

Ich wollte diese Buch lesen seit es im Englischen Original veröffentlicht worden war, aber aus irgendeinem Grund bin ich nie dazu gekommen. Deshalb war ich umso begeisterter als ich das Hörbuch zu Rezensionszwecken vom Verlag bekommen hab. Ash Princess ist ein dunkles Buch. Lady Thora, die Ascheprinzessin, musste zusehen wie ihrer Mutter die Kehle durchgeschnitten wurde. Seit dem lebt sie als ‘Lady’ am Hofe des neuen Kaisers. Ihr Land wurde eingenommen, ihre Leute versklavt und immer wenn es doch eine Rebellengruppe gibt, wird Theodosia (ihr eigentlicher Name) öffentlich ausgepeitscht. Und trotzdem muss sie Dankbarkeit vorgaukeln um schlimmeren zu umgehen. Als sie aber dazu gezwungen wird, jemanden aus ihrem Volk hinzurichten … naja, das ist wohl etwas in ihre zu Bruch gegangen, hat aber auch ihren Kampfeswillen gestärkt. Was ich besonders gut gelungen finde, ist der Kontrast zwischen Schein und Sein, zwischen Brutalität und schönen Kleidern, Freundschaften und Beziehungen die sich im Laufe der Geschichte verändern. Das war alles unglaublich interessant zu beobachten. Besonders da wir in Theo’s Kopf stecken und all ihre Gedanken, Zweifel und Vorsätze mitbekommen. Der Kaiser hat ihr Bild in der Öffentlichkeit zerstört. Dadurch dass sie oberflächlich ein gutes Leben hatte, vertrauen ihr ihre eigenen Leute nur langsam und verlangen Dinge, die sie vielleicht nicht bereit ist zu opfern. Diese Ambivalenz in ihren Gefühlen war sehr gut verdeutlicht und ich fand es faszinierend. Speziell ihre Freundschaft zu Cress war spannend im Verlauf der Geschichte. Cress war ihre einzige und beste Freundin. Sie hat sich um Thora gekümmert, zu ihr gestanden schon als Kind … aber andererseits ist sie Kalavaxianerin (?) und hat wiederum kein Verständnis für die ganzen Sklaven. 
Ich denke wir werden diese Beziehung auf in Buch 2 noch weiter verfolgen und ich bin definitiv gespannt wo das noch hinführen wird, nach dem Ende! Speziell was Cress ihr am Ende über den Tag des Mordes an Theo’s Mutter erzählt hat. Auch über Sören werden wir wahrscheinlich noch mehr erfahren und obwohl ich die Szenen mit den beiden gelungen fand, sie haben einige der brutaleren Szenen gut ausgeglichen, und Theo’s Wandel nachvollziehbar war, war das Ganze dennoch recht vorhersehbar, wenn man schon ein oder zwei andere Bücher in dem Genre gelesen hat. 
Es hat mich allerdings nicht wirklich gestört, dass es den Anschein von einem Love-Triangel gemacht hat, da es nicht der Fokus der Geschichte war. Eine andere Sache die ich aber wirklich super fand, war die Welt. Laura Sebastian hat hier wirklich eine Welt zum Leben erweckt. Wir haben verschiedene Völker mit ihren eigenen Kulturen und Sprachen. Mit unterschiedlichen Werten und Festen. Das hat sowohl für spannende, herzzerreißende als auch bittersüße Momente gesorgt. Ich freue mich schon noch mehr über die Welt in dem nächsten Band zu erfahren. Besonders da wir neue Ecken entdecken werden. (Und Piraten kennenlernen?) Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und ich war nie gelangweilt. Alle hatten ihre eigenen Geschichten, Motive und Wünsche. Es war schön sie nach und nach alle etwas besser kennenzulernen. Was ich persönlich auch noch sehr zu schätzen wusste, ist das tatsächlich Menschen sterben. Auch wichtigere. Ich habe ja schon erwähnt, dass es ein dunkles und teils brutales Buch ist und es wäre unrealistisch, wenn da nicht auch tatsächlich schlimme Sachen passieren würden. Auch muss Theo schwere Entscheidungen treffen, die auch teilweise heftige Konsequenzen haben und nicht immer eindeutig richtig oder falsch sind. Ich liebe so etwas in Büchern! Wenn ihr vorhabt das Buch zu lesen, macht euch aber klar, dass hier dunkle Sachen beschrieben werden. Von sexuellen Missbrauch bis zu Folter. Ich kann den nächsten Band jedenfalls kaum erwarten!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Laura Sebastian, geboren im südlichen Florida, hat schon immer gern Geschichten erzählt. Nach ihrem Schauspiel-Abschluss am Savannah College of Art and Design hat sie sich in New York niedergelassen. Wenn sie nicht schreibt, liest sie, probiert neue Cookie- oder Cupcake-Rezepte aus, kauft Klamotten, obwohl ihr Schrank aus allen Nähten platzt, oder überredet ihren faulen und sehr wuscheligen Hund Neville, mit ihr spazieren zu gehen. Ihr Debüt »Ash Princess« wurde ein New York Times-Bestseller.

www.laurasebastianwrites.com

Zur AUTORENSEITE

Janin Stenzel

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Janin Stenzel wurde 1983 in Berlin geboren. Sie besuchte die Hochschule Konrad Wolf für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg, bevor sie durch Theater, Film und Fernsehen bekannt wurde. Als Sprecherin kennt man sie etwa als die deutsche Stimme von Mia Wasikowska; ebenso hat sie in „Der Medicus” die weibliche Hauptrolle, gespielt von Emma Rigby, gesprochen. 2009 gewann sie den Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen in Zürich für das Stück „Lügengespinst”. Bei der Verfilmung von Veronica Roths Roman „Die Bestimmung” lieh sie ihre Stimme der Figur Tris.

ZUR SPRECHERSEITE

Dagmar Schmitz lebt und arbeitet nicht weit von Köln in einem kleinen Haus am Wald, durch den sie täglich spaziert, bevor sie sich an die Bücher setzt, die sie aus dem Englischen überträgt, sich ans Sätzetüfteln macht und sich zwischendurch von ihrer Katze auf der Nase herumtanzen lässt.

zum Übersetzer

Videos

Weitere Bücher der Autorin