VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Bestechung

Gekürzte Lesung mit Charles Brauer

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3791-0

NEU
Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

"Der beste Thrillerautor unserer Zeit." (Ken Follett)

Von Richtern erwarten wir ehrliches und weises Handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen, eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was, wenn ein Richter bestechlich ist? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über Jahre Bestechungsgelder in unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz nimmt die Ermittlungen auf. Schnell wird ihr klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch sie ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte.

"Gäbe es einen Lexikoneintrag zu Hörbuchqualität, würden dort Fotos von Grisham und Brauer zu finden sein." Bücher Magazin

John Grisham (Autor)

John Grisham hat 30 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com


Charles Brauer (Sprecher)

Charles Brauer, bekannt aus Film, Fernsehen und von der Bühne, wurde u. a. in seiner Rolle als Tatort-Kommissar Brockmöller populär. Er ist die Stimme der John-Grisham-Romane und hat alle Thriller des Autors für Random House Audio eingelesen.

Aus dem Amerikanischen von Kristiana Dorn-Ruhl, Bea Reiter
Originaltitel: Doubleday (The Whistler)
Originalverlag: Heyne HC

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 734 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3791-0

€ 15,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Bestechung- Korruption- Mord !!

Von: die-rezensentin Datum: 21.04.2017

www.die-rezensentin.de

Das BJC ist eine Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, die u.a. gegen korrupte Richter ermittelt, doch diesmal haben es die Mitarbeiter mit einem besonderen Fall zu tun.
Offensichtlich ist hier nichts, sondern sie bekommen die Informationen durch einen Kontaktmann, der nicht offiziell in Erscheinung treten möchte und der den wahren Whistleblower auch nur über einen Mittelsmann kennt. Die gesammelten Hinweise reichen aber nicht für eine Anklage, deswegen muss das BJC verdeckt vermitteln und hieb- und stichfeste Beweise beschaffen.
Das macht es für die BJC- Anwältin Lacy und ihren Kollegen Hugo nicht gerade einfach, etwas herauszukriegen. Zumal es sich bei den Beschuldigten um hochrangige Geschäftsleute und Richter handelt. Erschwerlich kommt hinzu, dass die Fälle sich größtenteils auf dem Gebiet der Indianer abgespielt haben, bei denen sich fast gar nicht ermitteln lässt.
Als ein schrecklicher Unfall passiert, wird dem BJC klar, mit welchen Methoden die gegnerische Seite kämpft und dass sie um jeden Preis verhindern will, dass die Machenschaften ans Licht kommen.

John Grisham hat einen sehr komplexen Fall geschaffen. Zuerst hatte ich Schwierigkeiten, die vielen Personen richtig zuzuordnen, vor allem, da sie einmal mit Vor- und manchmal mit Nachnamen erwähnt werden. Aber das fand ich eigentlich nur am Anfang etwas verwirrend, danach blickt man gut durch.
Es geht um Korruption, Bestechung, Gefälligkeitsurteile bei Gericht und Mord, insgesamt Verbrechen im ganz großen Stil. Eine Mafia agiert auf dem Gebiet der Indianer, die ihre eigenen Gesetze haben und nicht gerne jemanden dahinterblicken lassen. Ich habe das mal gegoogelt, es scheint wirklich heute in einigen Reservaten noch so zu sein.
Als der wichtigste und bisher einzige Informant, plötzlich spurlos verschwunden ist, spornt das Lacy und ihre Kollegen an, jetzt erst recht weiter an dem Fall dranzubleiben.
Lacy und Hugo sind zwei sympathische Protagonisten, auch Lacys Bruder Gunter fand ich trotz seiner eigenen Art sehr unterhaltsam.

Ich liebe John Grishams Bücher und mir gefallen die Themen, bei denen es ja meist hauptsächlich um Anwälte und Gerichte geht.
Manchen mag der Stoff etwas trocken vorkommen, doch durch Grishams Schreibstil wird fast jedes öde Thema zu einem Pageturner. Ich fand die Ermittlungen sehr spannend und fieberte mit, ob das BJC der Korruption ein Ende machen kann, oder ob die Beteiligten ihre Schäfchen vorher ins Trockene bringen können und ohne Strafe davonkommen.
Bisher überraschte uns John Grisham bei seinem Büchern ja immer mit einem Klopper zum Ende, mit dem man überhaupt nicht rechnete und der das Ganze in ein völlig neues Licht stellte. Beim letzten Buch fehlte mir das allerdings und ob es hier wieder so ist, möchte ich nicht verraten.
`Bestechung` ist ein lesenswertes Buch, auch wenn es nicht eins seiner besten ist.

EIne Richterin in Nöten

Von: Harakiri Datum: 17.04.2017

harakirisleseecke.jimdo.com/

Eine hohe Richterin wird der Bestechlichkeit und Unterschlagung verdächtigt. Die juristischen Ermittler einer Sonderbehörde Hugo Hatch und Lacy Stoltz bekommen Tips von Whistleblowern, geraten aber selbst in Gefahr, denn die Organisation hinter der sie her sind, ist gewaltig. Und will sich natürlich ihre Geschäfte nicht kaputt machen lassen. Sie schrecken auch vor Mord nicht zurück. Doch dann machen sie einen unverzeihlichen Fehler…


Grishams neuester Gerichtsroman ist erfrischend anders. Nicht Kleinkriminelle sind sein Thema, nein, er geht hinter die ganz Großen. Anfangs hatte ich ein paar Probleme, in die Handlung zu finden, bis die ganzen Zusammenhänge geklärt und die Organisationen vorgestellt waren. Aber spätestens bei dem geheimen Treffen hinterm Kasino hatte mich die Handlung so gepackt, dass ich das Buch nur noch schwer weglegen konnte. Dabei sind die Hintermänner ja eigentlich bekannt und es besteht auch kein Zweifel, dass die Richterin zu Recht beschuldigt wird. Allerdings ist die Beweisführung nicht einfach. Doch Grisham gelingt wieder der Spagat zwischen Spannung und gerichtlichem Fachwissen. Seine Schreibweise ist gewohnt flüssig und anschaulich und nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise. Auch wenn man sich teilweise in den vielen Handlungen und Nebenschauplätzen etwas verlieren könnte, Grisham führt den Leser jedes Mal wieder zurück auf den richtigen Weg und führt am Ende alle Fäden logisch zusammen.

Besonders erfrischend fand ich den Charakter Gunter. Den Bruder von Protagonistin Lacy. Auch wenn er etwas ungehobelt rüberkommt – er hat das Herz auf dem rechten Fleck und ist immer da, wenn man ihn braucht. Andere Charaktere wirken dagegen teilweise etwas hölzern, so konnte ich keine Verbindung zu Lacys neuem Freund aufbauen. Im Gegenteil, mir kam er immer recht verdächtig vor. Und einer verschwand gar gänzlich von der Bildfläche, ohne weiter erwähnt zu werden.

Fazit: Anfangs etwas komplizierte Handlung, später aber eher spannend und mitreißend

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors