VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Schweigen der Lämmer

Hannibal Lecter (3)

Ungekürzte Lesung mit Uve Teschner

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-1976-3

Erschienen:  14.01.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den geistesgestörten Frauenmörder „Buffalo Bill“ zu finden: Dr. Hannibal Lecter, der wegen einer Reihe von Verbrechen in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik verwahrt wird. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling soll ihn verhören …

ÜBERSICHT ZU THOMAS HARRIS

Hannibal Lecter

»Hannibal Rising« befasst sich mit dem Werdegang Hannibal Lectors und spielt zeitlich vor den drei anderen Romanen. Ob man ihn aber zuerst lesen sollte, oder lieber zum Schluss – darüber streitet sich selbst die Harris-Fangemeinde ...

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Thomas Harris (Autor)

Thomas Harris beginnt seine Karriere als Journalist und schreibt hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Danach ist er in New York als Reporter und Redakteur bei Associated Press angestellt. 1973 schreibt er seinen ersten Roman Black Sunday. Sein größter Erfolg wird 1988 das Buch Das Schweigen der Lämmer, das wochenlang die Bestsellerliste der New York Times anführt und auch als Verfilmung 1991 einen Oscar als bester Film erhält.


Uve Teschner (Sprecher)

Uve Teschner, geboren 1973, arbeitet seit Jahren erfolgreich als Sprecher und hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Für Random House Audio leiht er u. a. Kristina Ohlsson und Greg Iles seine Stimme und sorgt für atemlose Spannung von der ersten Sekunde an.

Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb
Originaltitel: The Silence of the Lambs (St. Martin´s Press, NY)
Originalverlag: Heyne

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 714 Minuten

ISBN: 978-3-8371-1976-3

€ 24,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  14.01.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Das Schweigen der Lämmer

Von: imsoinlovewithbooks Datum: 19.04.2018

imsoinlovewithbooks.blogspot.de/

Inhalt

Ein schrecklicher Serienmörder treibt sein Unwesen in Amerika. Buffalo Bill zieht seinen Opfern die Haut ab, nachdem er sie ermordet. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling scheint die einzige zu sein, die beim Aufdecken der Morde helfen kann, denn Hannibal Lecter, seines Zeichens gefräßiger Serienmörder, will ausschließlich mit ihr sprechen und sie auf die richtige Spur bringen.


Meine Meinung


Zu Beginn fand ich die Geschichte unendlich langweilig. Harris Schreibstil war sehr anstrengend und holprig und ich konnte das Buch nur Stück für Stück lesen. Darüber hinaus war ich anfangs genervt von Starling. Ich kann nicht genau sagen, was es war. Naiv war sie nicht wirklich. Sie ergriff einfach eine Chance für ihre berufliche Zukunft. Ihre besondere Rolle, die sie in der Geschichte ja hat, war für mich nicht intensiv genug dargestellt.

Erst im letzten Drittel nahm die Geschichte an Fahrt auf und wurde spannend. Allerdings fand ich die Sachverhalte zu oberflächlich erklärt. Mir fehlte an Tiefgründigkeit im Hinblick auf die Psyche Baffulo Bills und Hintergrundinformationen, die Lecters Verlangen nach Starling erklären. Natürlich kann es auch sein, dass ich einfach nicht gründlich genug gelesen habe, da mir die Geschichte anfangs fast gar nicht gefiel und ich kurz vorm Abbrechen war. Was die Geschichte tatsächlich voran gebracht hat, war der Perspektivenwechsel gegen Ende. Das macht einen Mörder immer greifbarer und obwohl er einen an der Waffel hatte, auch menschlicher. Die Hintergründe, die rechtfertigen, warum er auf diese Weise mordet, waren mir auf psychologischer Ebene nicht genug erläutert. Das Tempo, das gegen Ende der Geschichte aufkam, hat mir am Anfang gefehlt.

Zum Schluss sei gesagt, dass meine Meinung auch deshalb getrübt sein könnte, weil ich erst nach dem Lesen erfahren habe, dass „das Schweigen der Lämmer“ der dritte Teil einer Reihe ist. Vielleicht hätte ich mehr Spaß gehabt, wenn ich die vorangehenden Teile zuerst gelesen hätte.


Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors