VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Sommer der Sternschnuppen

Gekürzte Lesung mit Elena Wilms

Kundenrezensionen (49)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3317-2

Erschienen: 18.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit.

Grace, die Ordnung über alles liebt, verliert ihren Job als Korrekturleserin. Um herauszufinden, wie es weitergehen soll, kehrt sie in ihren Heimatort Dorset in Connecticut zurück. Doch bald holt sie ein, was sie für immer vergessen wollte: Ein nie verwundener Verlust — und Peter Brooks, den sie einen Sommer lang liebte. Als Grace erfährt, dass auch er zurück in der Stadt ist, ist es mit der Ruhe vorbei ...

Einfach abtauchen — in Elena Wilms wunderbar gefühlvoller Lesung

Wussten Sie, dass Mary Simses eigentlich eine schreckliche Tänzerin ist, sie aber in ihren Büchern immer Tanzszenen einbaut? Zum Interview

Offizielle Website der Autorin

Mary Simses auf Facebook

Mary Simses (Autorin)

Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Bevor sie mit "Der Sommer der Blaubeeren" ihren ersten Roman schrieb, der in zahlreiche Sprachen übersetzt wird, veröffentlichte sie bereits einige Kurzgeschichten. Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie auch eine Anwaltskanzlei betreibt, lebt Mary Simses im Süden Floridas.


Elena Wilms (Sprecherin)

Elena Wilms, 1970 in Münster geboren, lernte das Schauspielhandwerk in Hamburg. Sie ist seit 1999 als Sprecherin tätig und regelmäßig im Radio, als Synchronsprecherin, in Werbeaufnahmen und in diversen Hörbüchern zu hören. Für Random House Audio hat sie die Hörer bereits mit ihren gefühlvollen Lesungen von Nora Roberts‘ O’Dwyer-Trilogie verzaubert.

Aus dem Amerikanischen von Ivana Marinovic
Originaltitel: The Rules of Love and Grammar (Little, Brown and Company, New York 2016)
Originalverlag: Blanvalet TB

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 373 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3317-2

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 18.04.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Der Sommer der Sternschnuppen

Von: Iris Gasper Datum: 19.03.2017

www.buchrezicenter.de

Grace Hammond hat großes schriftstellerisches Talent, konnte dies in ihrem Leben aber bislang nicht nutzen. So hat sie es nur zu einem Job geschafft, in dem sie Übersetzungen auf stilistische Fehler überprüft und entsprechend korrigiert. Doch dann verliert sie Job, Freund und vorübergehend auch die Wohnung und sieht zunächst einmal nur den Ausweg der Stadt vorerst den Rücken zu kehren und in ihre alte Heimat nach Dorset zu gehen um bei den Eltern Unterschlupf zu suchen. In Dorset scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Eigentlich möchte Grace sich dort auch nur in ihr Schneckenhaus zurückziehen, doch ihre alte Freundin Cluny lässt das nicht zu. So macht Grace neue Bekanntschaften im Ort und trifft auch auf alte Bekannte und sogar auf ihre erste Liebe aus Jugendtagen.

Der Leser begleitet hier Grace auf der Suche nach sich selbst und Halt in ihrem Leben und darf mitverfolgen wie sie leidet und liebt und wie sie sich, um die Gegenwart wieder genießen zu können, auch mit Ereignissen aus der Vergangenheit auseinandersetzen muss, die sie tief in ihrem Innern verborgen hat.

So bunt wie das Cover, so bunt und quirlig und damit leider auch chaotisch und naiv ist die Protagonistin. Grace scheint nie wirklich erwachsen geworden zu sein. Das merkt man vor allem daran, dass sie sich mit sich selbst und ihrem Leben eigentlich nie ernsthaft auseinandergesetzt hat. Doch nun zwingen die Ereignisse sie dazu.

Wer sich mit der Protagonistin anfreunden kann oder sie einfach so nimmt wie sie ist, den erwartet in „Der Sommer der Sternschnuppen“ eine nette Unterhaltungsgeschichte, die einige Stunden kurzweilige Unterhaltung verspricht.

Copyright © 2017 by Iris Gasper

Vorsicht Spoiler

Von: Christiane  aus Aachen Datum: 13.03.2017

Ich war angesprochen vom Cover und vom Klappentext und hatte mir eine nette leichte Lektüre erhofft.

Die ersten 100 Seiten lesen sich dabei wunderbar und man entwickelt schnell Sympathie für die Hauptfigur.

Spätestens mit dem Erscheinen der 3(!) an ihr interessierten Männer wird das Buch jedoch zur Qual.
Zunächst ist die Geschichte unglaubwürdig, eine Frau, die ihr ganzes Leben Pech mit Männern hatte kann sich direkt zwischen gleich 3 attraktiven Junggesellen entscheiden, davon einer besser als der andere?!
Dann muss man sagen, dass es sich bei Grace um eine Frau Anfang 30 handelt, sie sich aber in sämtlichen Belangen, seien es Männer oder Streitigkeiten mit ehemaligen Mitschülerinnen, wie eine Teenagerin verhält, zickig und naiv.
Hätte ich einen Jugendroman lesen wollen hätte ich dies auch getan.
Das ganze wird unheimlich nervig und langweilig, die Geschichte ist uninteressant und unrealistisch, die ständigen Verweise auf die geheimnisvoll verstorbene Schwester können darüber auch nicht hinwegtrösten.
Für mich war ab Seite 217 von 444 leider Schluss, ich habe selten so etwas langweilig dummes gelesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Heidi Haspinger aus Meran Datum: 21.04.2016

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Ein Unglück kommt selten allein, so ist es auch bei Grace Hammond. Ihre Arbeitsstelle in New York wird gestrichen, ihr Freund hat sich entliebt und aus ihrer Wohnung muss sie wegen eines Wasserschadens auch raus.Ihr Leben ist einfach eine Komplettkatastrophe und am liebsten würde sie sich irgendwo verkriechen und Winterschlaf halten. Nur dass gerade erst Sommeranfang ist und sie zur Zeit keine Bleibe mehr hat, daher kehrt sie zurück zu ihren Eltern in eine Kleinstadt an der Küste. Hier will sie herausfinden, was sie mit dem Rest ihres Lebens anstellen soll.

Eine warmherzige Geschichte über Freundschaft, Familie und die Liebe. Und darüber, wie sehr doch manchmal Ereignisse und Verletzungen aus der Vergangenheit unsere Gegenwart beeinflussen, viel mehr als wir selbst denken.

Mit einer ordentlichen Prise Humor gewürzt, bietet dieser vergnügliche, mal nachdenkliche Lesestoff beste Unterhaltung.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin