VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Tyrannei des Schmetterlings

Ungekürzte Lesung mit Sascha Rotermund

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 35,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-3034-6

Erschienen:  24.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Füllhorn der Wünsche? Oder Büchse der Pandora?
Frank Schätzing – der neue Thriller als Hörbuch

Kalifornien, County Sierra, Goldgräberprovinz: Sheriff Luther Opoku hat mit Kleindelikten und illegalem Drogenanbau zu kämpfen. 300 Meilen westlich davon, im Silicon Valley, wetteifern IT Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Als eine Biologin in Sierra unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, muss Luther erkennen, dass sein verschlafenes Naturidyll längst Testgelände eigenwilliger Experimente geworden ist. Bald beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen ... der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus.

Gelesen von Sascha Rotermund.

(Laufzeit: 23h 51)

Hörbuch-Sprecher im Interview: Sascha Rotermund

Frank Schätzing (Autor)

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman "Tod und Teufel", der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 – von der Presse hochgelobt – der Politthriller "Lautlos". "Der Schwarm", Schätzings fünfter Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u. a. nach England, in die USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. 2009 erschien "Limit", 2014 "Breaking News". Frank Schätzing, 2004 mit der CORINE und 2005 mit dem Deutschen Sience-Fiction-Preis ausgezeichnet, lebt und arbeitet in Köln.

Mehr über den Autor und seine Bücher unter www.frank-schaetzing.com.


Sascha Rotermund (Sprecher)

Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Theaterengagements, u. a. an den Hamburger Kammerspielen und am Schlosspark Theater Berlin. Er zählt außerdem zu den gefragtesten deutschen Synchronsprechern und Hörbuchinterpreten und leiht seine Stimme z. B. Benedict Cumberbatch ("Star Trek – Into Darkness"), Jon Hamm ("Mad Men") und Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde"). Für den Hörverlag las er "Die 27ste Stadt", "Die Korrekturen" und "Unschuld" von Jonathan Franzen, "Extinction" von Kazuaki Takano, "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici sowie "Tränenbringer" von Veit Etzold.

Hörbuch Download, Laufzeit: 23h 51 min

ISBN: 978-3-8445-3034-6

€ 35,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  24.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch MP3-CD)

Ein Buch ist für mich nur dann gut, wenn ich Nachts einfach durchlese und es nicht weglegen kann, obwohl ich Morgens früh raus muss und ich traurig bin, wenn es dann zu Ende ist. Und genauso ging es mir auch bei "Strafe". Ich bin süchtig nach Ferdinand von Schirachs Erzählungen. Auch wenn es etwas beängstigend ist, dass es sich bei jeder Geschichte um eine wahre Begebenheit handelt.

In kurzen und prägnanten Geschichten behandelt der Autor in diesem Buch die Begriffe gut und böse, Gerechtigkeit und Recht und Strafe. Ich saß genau so fassungslos vor diesem Buch wie es die junge Strafverteidigerin in einer der Stories ist, die, selbst aus unterdrückten Verhälnissen kommend, einen Mädchenhändler verteidigen muss, dessen Schuld bewiesen ist, und den sie dann mithilfe des Aufzeigens eines Formfehlers frei bekommt.

Ferdinand von Schirach verurteilt seine Figuren nicht, er beobachtet nur. Die Charaktere sind in den seltensten Fällen böse, sie sind allein, überfordert oder vielleicht auch rachsüchtig und persönlich betroffen. Ob sie ihre Strafe erhalten oder nicht hat nichts mit der wirklichen Tat zu tun, sondern mit Zusammenhängen, die aufgedeckt oder eben unter den Teppich gekehrt werden. Mich haben die Erzählungen sehr bewegt. Besonders wie abwechslungsreich und verschieden die Situationen waren, hat mir außerordentlich gut gefallen.

interessante Idee, Umsetzung leider viel zu komplex.....

Von: Lesezauber Datum: 16.07.2018

steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de

Kurzbeschreibung
Kalifornien, County Sierra, Goldgräberprovinz: Sheriff Luther Opoku hat mit Kleindelikten und illegalem Drogenanbau zu kämpfen. 300 Meilen westlich davon, im Silicon Valley, wetteifern IT-Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Als eine Biologin in Sierra unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, muss Luther erkennen, dass sein verschlafenes Naturidyll längst Testgelände eigenwilliger Experimente geworden ist. Bald beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen ... der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus.

Meinung
Irgendwie haben mich die Aufmachung und die Kurzbeschreibung sofort angesprochen. Ich war neugierig, welche Geheimnisse dieser Roman zu bieten hat und habe schon mit einer recht komplexen Geschichte gerechnet. Dass sie jedoch so verworren und detailliert wird, hatte ich nicht erwartet.

Dabei war der Einstieg ins Hörbuch noch ganz gut. Die unterschiedlichen Figuren wurden vorgestellt und man hat eben einen ersten Einblick in die Gegebenheiten bekommen.

Doch schon kurz nach dem Einstieg habe ich mich schwer getan, dem Gesprochenen wirklich noch zu folgen. Für mich war alles recht verwirrend und ich musste mich wirklich sehr konzentrieren, um überhaupt irgendwas von der Handlung zu verstehen.

Man merkt, dass der Autor für dieses Buch wirklich viel recherchiert hat und das Thema künstliche Intelligenz ist vom Prinzip her auch wirklich interessant und man hat auch ein paar neue und interessante Infos dazu erhalten. Jedoch hat der Autor es so ausführlich und vor allem viel zu wissenschaftlich dargelegt, sodass ich es zumeist nicht verstanden und mich dadurch manche Szenen auch einfach genervt haben.

Ich will gar nicht sagen, dass es keine Spannung gegeben hat. Denn diese war zwischendurch eigentlich echt ganz gut erkennbar und ab und an habe ich mich auch wirklich unterhalten gefühlt, jedoch ist sie durch die extrem ausführlichen Beschreibungen und Formulierungen einfach eliminiert worden.

Leider hab ich zumeist auch keinen wirklichen Bezug zu den Figuren herstellen können, da sie sehr unnahbar geblieben sind. Der Autor ist auf einzelne nicht so wirklich eingegangen, sondern es ging eher ums große Ganze.

Dabei hat sich der Sprecher wirklich sehr bemüht die Figuren greifbar zu machen, in dem er durch verschiedene Stimmlagen und Betonungen jedem Charakter Leben und doch etwas greifbares eingehaucht hat. Und diese Aufgabe hat er sehr gut gemacht. Er konnte mich mit seiner Stimme auch immer wieder bei der Handlung halten.

Auch die Umgebungsbeschreibungen fand ich eigentlich ganz gut. Trotz der verworrenen Handlung konnte ich mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und hatte auch immer ein passendes Bild dazu.

Fazit
Von der Idee her wirklich interessant, aber in der Umsetzung einfach zu viel des Ganzen. Die Beschreibungen sind viel zu komplex und zu detailliert, sodass die Handlungsentwicklung und vor allem die Spannung oft auf der Strecke bleiben und es beim Hören zumeist einfach anstrengend, statt unterhaltsam ist. Gerettet wurde die Geschichte noch etwas durch den guten Sprecher und die vorhandenen guten Ansätzen, weshalb ich doch noch ganz, ganz knappe 3 Sterne vergebe.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors