Moral

Wie man richtig gut lebt

Gekürzte Lesung mit Axel Milberg
Hörbuch Download (gekürzt)
13,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Darf ich LÜGEN? ROTE AMPELN IGNORIEREN? FLEISCH ESSEN?

Darf ich nachts bei Rot über die Ampel gehen? Darf ich lügen, wenn es die Situation erfordert? Darf ich überhaupt noch Fleisch essen? Rainer Erlinger, Autor der Kolumne "Die Gewissensfrage" im Magazin der "Süddeutschen Zeitung", kennt die alltäglichen moralischen Probleme, die uns alle bewegen. Nun hat er endlich seinen großen Entwurf einer Moral für unsere Zeit vorgelegt – alltagstauglich, leicht verständlich und dazu noch unterhaltsam.

Axel Milberg und Rainer Erlinger fragen gemeinsam nach, wie man denn wirklich richtig gut lebt.

(Laufzeit: 3h 5)

"alltagstauglich und unterhaltsam"

Ärzte Zeitung (24. Juni 2011)

Originaltitel: © 2011 S. Fischer Verlag, (P) Der Hörverlag 2011
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 3h 5 min
ISBN: 978-3-8445-0706-5
Erschienen am  25. März 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Rainer Erlinger

Rainer Erlinger, geboren 1965, ist promovierter Mediziner und Jurist. Als Autor, vor allem auf den Gebieten des Medizinrechts und der Ethik, schreibt er Bücher, Rundfunk- und Fernsehbeiträge und hält Vorträge zu medizinisch-rechtlichen und ethischen Fragen. Bekannt wurde er vor allem durch seine Kolumne "Gewissensfrage" im Magazin der Süddeutschen Zeitung, aus der auch dieses Buch hervorging.

Zur AUTORENSEITE

Axel Milberg

Axel Milberg spielte zunächst fast ausschließlich Theater an den Münchner Kammerspielen, ist aber seit vielen Jahren auch im Fernsehen und Kino präsent. Seine Wandelbarkeit zeigte er u.a. in „Jahrestage“ (2000), „The International“ (2009), „Ludwig II“ (2012), „Hannah Arendt“ (2012), „Feuchtgebiete“ (2013) oder „Saat des Terrors“ (2018) und in über siebzig Hörspielproduktionen und natürlich in der Rolle des Ermittlers „Klaus Borowski" im Kieler Tatort, die ihn populär machte. Hier, in seiner norddeutschen Heimat, spielt auch sein im Mai 2019 erschienener autobiografischere Roman „Düsternbrook“, der Monate auf der Spiegel-Bestsellerlsite stand.

ZUR SPRECHERSEITE