VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ich und die Menschen

Ungekürzte Lesung mit Christoph Maria Herbst

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-1403-2

Erschienen: 31.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch MP3-CD, Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

„In diesem Hörbuch geht es um dich“

In einer regnerischen Nacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Und es ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Es hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen, jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die es überkommen, wenn es Debussy hört oder seiner vermeintlichen Frau Isobel in die Augen blickt?

Christoph Maria Herbst ist der perfekte Interpret für den außerirdischen Ich-Erzähler, der nach und nach Gefallen an seinem irdischen Leben findet: amüsant, berührend und sehr menschlich.

(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 8h 29)

"Christoph Maria Herbst ist für die Hörbuch-Fassung ein wahrer Glücksgriff."

Kölnische Rundschau (13.03.2014)

Matt Haig (Autor)

Matt Haig wurde 1975 in Sheffield geboren und lebte für einige Zeit abwechselnd in London und auf Ibiza. Er arbeitet als freier Journalist für diverse Tages- und Wochenzeitungen, unter anderem für den »Guardian«, die »Sunday Times« und den »Independent«. 2004 erschien in England sein erstes Buch, »Für immer, euer Prince«, das dort zu einem Bestseller avancierte. Inzwischen hat Matt Haig mehrere Romane sowie Kinderbücher, die auf Deutsch bei cbj erscheinen, veröffentlicht. Der Autor lebt in York.


Christoph Maria Herbst (Sprecher)

Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann, bevor er sich für die Schauspielerei entschied. Es folgten Theaterengagements, u. a. am Stadttheater Bremerhaven, am Metropoltheater München und am Hebbel Theater Berlin. Zuletzt stand er bei den Nibelungenfestspielen Worms als Hagen für Das Leben des Siegfried und in Berlin für das Stück "Männerhort" (beides 2009) auf der Bühne. Er agierte von 2002 bis 2004 bei Anke Engelkes "Ladykracher", wofür er seinen ersten Deutschen Comedypreis als bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Titelrolle in "Stromberg" wurde er mit vier weiteren Comedypreisen, 2005 mit dem Bayerischen Fernsehpreis, 2006 mit dem Adolf-Grimme-Preis und 2007 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hauptrollen und markante Nebenrollen spielte Christoph Maria Herbst u. a. in Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise", "Der Wixxer" (beide 2003), "Hui Buh, das Schlossgespenst" (2005), "Hände weg von Mississippi" (2006), "Wickie und die starken Männer" (2008) sowie in der Krimiserie "Kreutzer kommt..." (2010 und 2012). Als Synchronsprecher agierte er u. a. für die Kinofilme "Horton hört ein Hu" und "Willkommen bei den Sch'tis". Er sprach die Hörbücher der Tommy-Jaud-Romane "Vollidiot", "Resturlaub" und "Millionär", Ralf Husmanns "Nicht mein Tag", Zweigs "Schachnovelle" und seinen Debütroman "Ein Traum von einem Schiff", der 2010 im Scherz Verlag erschien. Für den Hörverlag hat er bereits Titel von Josh Bazell, Alan Bennett, Julia Boehme und Matt Haig gelesen.

"Christoph Maria Herbst ist für die Hörbuch-Fassung ein wahrer Glücksgriff."

Kölnische Rundschau (13.03.2014)

"Ein großer Spaß, großartig interpretiert von Christoph Maria Herbst."

Hörzu (14.02.2014)

Übersetzt von Sophie Zeitz-Ventura
Originalverlag: dtv

Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 509 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1403-2

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 31.03.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ich und das Hörbuch

Von: Buchheldin Datum: 24.02.2016

https://fremdewelt.wordpress.com/


Das ist das Problem, wenn man etwas ganz Besonderes gemacht hat. Man wird berühmt. Die Menschen kennen plötzlich den Namen der betroffenen Person und sogar Wesen von anderen Sternen (oder plump gesagt: Außerirdische) wissen von der Existenz des einen Menschen. Professor Martin hat das Pech, eine mathematische Entdeckung gemacht zu haben, die von diesen Wesen als sehr gefährlich eingestuft wird. So wurde der wahre Professor kurzerhand von den Vonnadorianern ausgelöscht. Stattdessen hat einer dieser Wesen aus einem anderen Universum den Platz des Professors in dessen Gestalt angenommen. Nun steht er da, der Außerirdische mit überlegener Intelligenz – und muss sich erst einmal damit zurechtfinden, ein Mensch zu sein…

Es gibt so viele Dinge, die auf den ersten Blick ganz normal auf uns wirken. Zahnpasta. Wein. Telefon. Auch auf den zweiten Blick ist für uns an diesen Sachen nichts Ungewöhnliches festzustellen – wenn man aber von einem anderen Stern kommt und die Sache aus einer frischen und objektiveren Perspektive betrachtet, sieht die Sache plötzlich ganz anders aus.

Das Hörbuch „Ich und die Menschen“ nimmt den Leser durch den Sprecher Christoph Maria Herbst mit auf eine Reise außerhalb unserer jetzigen Perspektive. Auf einmal sind wir Leser nicht mehr mitten im Geschehen, sondern betrachten uns und das Tun der gesamten Menschheit aus der Sicht eines Wesens, der zwar übermenschliche Intelligenz besitzt, dafür allerdings in Sachen Gefühlen anfänglich ziemlich zurückhaltend ist.

Zu Beginn war ich mir nicht ganz sicher, ob mir die Geschichte gefallen könnte, da ich die Befürchtung hatte, sie wäre zu skurril für meinen Geschmack. Nach dem Hören der Geschichte kann ich sagen, dass „Ich und die Menschen“ mir an kalten Wintertagen so manch ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Was für eine schöne Geschichte.

Christoph Maria Herbst hat eine angenehme tiefe Stimme, die sich perfekt zum Vorlesen eignet. Er spricht alle Charaktere in konstanten und differenzierten Stimmlagen und spricht in genau der richtigen Geschwindigkeit. Manchmal merkt man allerdings, dass er die Geschichte nicht wirklich erzählt, sondern eben vorliest, was vor allem zu Beginn der Story etwas schade ist. Später fällt dies aber nicht mehr auf.

Matt Haig hat einen schönen Schreibstil und einen ausgeprägten Sinn für Humor. Sein Roman ist witzig geschrieben, erfrischend und auf eine gewisse Art und Weise leicht zu hören und doch tiefsinnig zugleich.

Mein Fazit? Eine schöne Geschichte über die verschiedenen Facetten des Menschseins – zu empfehlen!

Lustiger Einblick in die Menschheit

Von: AnnaDiaries Datum: 15.09.2015

www.the-anna-diaries.de

Was soll ich sagen? Ich liebe Christoph Maria Herbst und das nicht erst seit der Verfilmung von Mara und der Feuerbringer. Er gehört zu meinen liebsten deutschen Schauspielern und ist perfekt für die Rolle des Alienbesetzen Andrew Martin. Das Buch hat eine gewisse Ironie, sehr viel Charm und ganz viel Witz und das kann in Deutschland keiner so gut lesen wie unser Christoph Maria Herbst.

Dieses Buch ist gleichzeitig überaus tiefgründig und geht in die Tiefe des menschlichen Unterbewusstseins ein, wie kein anders, was ich bisher gelesen habe. Man lernt viel über das "Mensch sein" und man lernt viel über sich selber. Dieses Buch ist wirklich für jeden Einzelnen von uns geschrieben worden und erörtert genau, was einen Menschen ausmacht. Egal ob gut oder böse, alles wird hier wunderbar verpackt und erklärt.

Von: Juliane Büch aus Emden Datum: 01.04.2014

Buchhandlung: LeseZeichen-Buchhandlung GmbH

Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses Hörbuch hören durfte. Es war großartig. Christoph Maria Herbst ist ein fantastischer Vorleser und ich war zu jeder Minute bestens unterhalten und fasziniert, wie gut er die Geschichte des "außerirdischen Mathematikprofessors" rüberbringt. Ich glaube nicht, dass ich von der Geschichte so angetan gewesen wäre, hätte ich das Buch selbst gelesen. Das wäre zwar viel schneller gegangen (so Wortkapsel-mäßig), aber längst nicht so ein Genuss, wie Herrn Herbst lesen zu hören.

Das Kapitel „Ich hielt ein Juwel“ habe ich gleich zweimal gehört und beim Kapitel „Australischer Wein“ musste ich doch sehr lachen, als er anfing, den Betrunkenen zu mimen. Außerdem war es verblüffend ehrlich, als "Andrew" seiner Frau tatsächlich sagte, er habe sie betrogen. So trocken, dass ich tatsächlich eine halbe Minute sprachlos innehielt und glaubte, ich hätte mich verhört.

– Von den 97 Ratschlägen für Menschen sollte man sich wirklich mindestens 95 zu Herzen nehmen. –

Und auch die Veränderungen im Charakter brachte CM Herbst sehr gut rüber. Am Ende wollte "Andrew" auch nichts anderes als menschlich sein. Mit allen Schwächen und Fehlern, die uns so liebenswert machen. Grad noch mal die Kurve gekriegt, würde ich sagen ;-) Eigentlich ist es gar nicht so verkehrt, ein Mensch zu sein, solange man keinen Quatsch macht. Ein tolles Hörbuch!!!

Volle Sternenzahl, nein eine ganze Galaxie von mir.

Von: Ute Fischbeck aus Hannover Datum: 07.03.2014

Buchhandlung: Lehmanns Media GmbH

Das ist das spritzigste Hörbuch dieses Frühjahrs.Christoph Maria Herbst hat "Ich und die Menschen"ganz wunderbar facettenreich interpretiert. Wieder einmal ein absolutes Hörvergnügen aus Ihrem Hause.

Vielen Dank dafür :-D .

Voransicht