VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

So bitter die Rache

Gekürzte Lesung mit Vera Teltz

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-4140-5

NEU
Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Hinter idyllischen Fassaden lauert das Verbrechen ...

Nach Jahren im Ausland kehrt Ellen Holst mit ihrem Sohn nach Deutschland zurück – und hofft, in dem kleinen, beschaulichen Haus in Heiligendamm endlich zur Ruhe zu kommen. Doch beim Einzug erfährt sie, dass in ihrem neuen zu Hause vor sechs Jahren drei Menschen ermordet wurden! Ellen will sich von der schauerlichen Vorgeschichte nicht irre machen lassen, doch plötzlich kommt es zu beunruhigenden Vorkommnissen: Gegenstände verschwinden spurlos aus dem Haus. Ellen fühlt sich beobachtet. Und es gibt merkwürdige Parallelen zu den Geschehnissen vor sechs Jahren …

Packend gelesen von Vera Teltz

(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 8h 48)

Wussten Sie, dass Eric Berg einst Model war? Zum Interview

Eric Berg (Autor)

Eric Berg zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. 2013 verwirklichte er einen langgehegten schriftstellerischen Traum und veröffentlichte seinen ersten Kriminalroman Das Nebelhaus, der 2017 mit Felicitas Woll in der Hauptrolle verfilmt wurde. Seither begeistert Eric Berg mit jedem seiner Romane Leser und Kritiker aufs Neue und erobert regelmäßig die Bestsellerlisten.


Vera Teltz (Sprecherin)

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Vera Teltz spielte in bekannten TV-Serien wie Danni Lowinski und Großstadtrevier, und hat u. a. Naomie Harris in Fluch der Karibik ihre Stimme geliehen. Zudem ist sie in zahlreichen Hörbüchern zu hören.

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: ca. 528 Minuten

ISBN: 978-3-8371-4140-5

€ 15,00 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein fesselnder Krimi aus Heiligendamm!

Von: Silke Schröder, hallo-buch.de Datum: 03.04.2018

www.hallo-buch.de

In seinem neuen Krimi “So bitter die Rache” spielt Eric Berg wieder sein ganzes Talent aus, eine spannende Geschichte zu inszenieren. Immer wieder switcht er zwischen den unterschiedlichen Zeitebenen von 2010 und heute hin und her, bis beide im Verlauf der Story zu einem gemeinsamen Plot zusammenlaufen. Im Mittelpunkt steht Ellen Holst, die nach langen Auslandsjahren wieder festen Boden unter den Füßen sucht und ausgerechnet in Heiligendamm, dem ältesten Seebad Deutschlands fündig wird. Dabei versteht Berg es, mit unseren Vorurteilen zu spielen und immer wieder mit interessanten Wendungen zu überraschen. Ganz wunderbar erzählt von der Synchronsprecherin und Schauspielerin Vera Telz.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannender Krimi mit ein paar Schwächen

Von: Jaleen 2706 Datum: 24.04.2018

https://www.facebook.com/Mein-kleines-Bücherchaos-200295257370404/?modal=admin_todo_tour

Eric Berg
So bitter die Rache
Limes Verlag
19. März 2018

*****
Klappentext:

Hinter idyllischen Fassaden lauert das Verbrechen ...

Nach Jahren im Ausland kehrt Ellen Holst mit ihrem Sohn nach Deutschland zurück – und hofft, in dem kleinen Haus in der beschaulichen Siedlung »Vineta« in Heiligendamm endlich zur Ruhe zu kommen. Erst beim Einzug erfährt sie, dass sich in ihrem neuen Zuhause vor sechs Jahren ein schreckliches Gewaltverbrechen ereignet hat – drei Menschen wurden ermordet. Ellen will sich von der schauerlichen Vorgeschichte ihres Hauses nicht irre machen lassen, doch plötzlich kommt es zu beunruhigenden Vorkommnissen: Gegenstände verschwinden spurlos aus dem Haus. Ellen fühlt sich beobachtet. Und es gibt merkwürdige Parallelen zu den Geschehnissen vor sechs Jahren …

*****
Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir außergewöhnlich gut, es wirkt idyllisch aber auch düster.
Das Buch wird auf zwei Zeitebenen erzählt .
2016 zieht die 42- jährige Ellen Holst mit ihrem Sohn Tristan, nach der Trennung von ihrem Mann, wieder zurück nach Deutschland , in die ehemals exklusive Siedlung Vineta.
Kurz nach ihrem Einzug erfährt sie, dass es 6 Jahre zuvor zu einem Dreifachmord gekommen ist. Vorerst lässt sie sich davon nicht abschrecken. Doch als es zu merkwürdigen Vorkommnissen kommt, fragt sie sich ob diese nicht etwas mit den Morden von vor 6 Jahren zu tun hat.

Der zweite Handlungstrang spielt sich im Jahr 2010 ab, man erfährt wie „der Erbauer“ Gernot Kessel die Siedlung Vineta aufgebaut hat und an von ihm genauestens ausgewählten Familien verkauft.
So kommen auch Paul Derfflinger und seine schwangere Frau Julia in die Siedlung. Paul ist schwer erkrankt und soll dort wieder Kraft schöpfen.

In einem weiteren Handlungstrang wird die Geschichte um Malush und seine Schwester Majlinda erzählt. Zuerst war ich etwas verwirrt und hab mich gefragt, was die beiden mit der Hauptgeschichte zu tun haben. Doch dann ist mir aufgefallen das die Geschwister in beiden Zeitebenen eine tragende Rolle spielen.

Die ersten 150 Seiten ist die Geschichte nur so dahingeplätschert aber danach nahm sie an Fahrt auf und ich hatte endlich Spaß am lesen.
Der Schreibstil war aber sehr flüssig, nur waren mir die Kapitel trotz vieler Absätze ein wenig zu lang.
Leider gab es einige Passagen im Buch die etwas unglaubwürdig waren (SPOILER das Verhältnis zwischen Ellen und Sven z. B.).

Das Ende war spannend und ich hätte nicht mit diesem Abschluss der Geschichte gerechnet, aber trotzdem war es meiner Meinung nach an einigen Stellen zu sehr konstruiert.

*****
Fazit:
Spannender Krimi mit ein paar wenigen Schwächen. Trotzdem empfehlenswert!

4 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors