VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Liebe zukünftige Lieblingsfrau

Ungekürzte Lesung mit Michalis Pantelouris

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 19,10 [A]* | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8371-4077-4

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch Download

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Nach zehn Jahren muss Michalis Pantelouris beziehungsmäßig wieder ganz von vorn beginnen: Seine Frau hat ihn verlassen. Als er sich auf die Suche nach der nächsten Liebe seines Lebens macht, wird schnell klar, dass ihm die Rituale des Datens fremd geworden sind. Jemanden ansprechen? Dann reden? Und woher weiß man eigentlich, dass man sie küssen darf? In erzählenden Passagen und Briefen an die Frau, die er über alles liebt – und von der er vor allem hofft, dass es sie überhaupt gibt –, schreibt er mit viel Selbstironie, Sinn für Situationskomik, Gefühl, Verzweiflung und absoluter Offenheit über seine Erlebnisse und all die Unsicherheiten "da draußen". Liebe zukünftige Lieblingsfrau versammelt nicht nur die SZ-Kolumnen von Michalis Pantelouris – für die der Autor Tausende von Zuschriften und Heiratsanträge bekommt –, sondern ergänzt diese mit allem, was davor und dazwischen geschah oder was er bisher verschwiegen hat.

Mit viel Gefühl gelesen vom Autor

(4 CDs, Laufzeit: ca. 5h 23)

Michalis Pantelouris (Autor, Sprecher)

Michalis Pantelouris, Jahrgang 1974, schreibt als Journalist und Autor unter anderem für das SZ-Magazin und Emotion. Seine Kolumne »Liebe zukünftige Lieblingsfrau« für das SZ-Magazin war ein riesiger Erfolg. Er lebt – jede zweite Woche mit seinen Töchtern Nummer eins und Nummer zwei, immer mit Katze Hummel und Kater Willy Brandt – in Hamburg.

08.07.2018 | 18:00 Uhr | Hamburg

Michalis Pantelouris als Special guest mit Hendrik Rost, Myriam Keil und Frank Schulz bei der Lesebühne Hamburger Ziegel

Bei Regen findet die Veranstaltung im HafenCity InfoCenter im Kesselhaus,
Am Sandtorkai 30 statt.

In Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Magellan-Terrassen
Großer Grasbrook
20457 Hamburg

Weitere Informationen:
Literaturkontor Inh. Nina Kuhn
20146 Hamburg

Tel. 040/67956507, info@literaturkontor-hamburg.de

06.09.2018 | 20:15 Uhr | Hamburg

Lesung mit Michalis Pantelouris

Eintritt: € 10,-

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hörbuch CD, 4 CDs, Laufzeit: ca. 323 Minuten

ISBN: 978-3-8371-4077-4

€ 16,99 [D]* | € 19,10 [A]* | CHF 23,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Toll geschriebene, angenehm vorgelesene Kolumnensammlung

Von: Katharina P. Datum: 18.06.2018

svenjasbookchallenge.blogspot.de/

Zum Inhalt

"Liebe zukünftige LIeblingsfrau" ist kein klassischer Roman, sondern eine Kolumnensammlung in Form von Briefen an eine zukünftige (und damit hypothetische) Lieblingsfrau, die ursprünglich in der Süddeutschen Zeitung erschienen sind. Die einzelnen Kolumnen sind aber nicht einfach lose aneinandergereiht, sondern gehen mehr oder weniger nahtlos ineinander über - zumidest habe ich die Übergänge beim Hören so empfunden. Man verliert nie den roten Faden, was zum Großteil auch damit zu tun hat, dass die Rahmenhandlung nicht sonderlich komplex ist. Der Fokus liegt eindeutig auf seinem eigenen Gefühlsleben statt auf einem ereignisreichen Plot - und ganz ehrlich: Ich habe ihn auch nicht vermisst. Man verfolgt mit, wie Michalis Pantelouris versucht, nach seiner gescheiterten Ehe wieder auf die Beine zu kommen, und wie er sich dabei fühlt. Im Prinzip sind die einzelnen Kapitel wie ein langer einseitiger Dialog, der sich an eine anonyme Leserschaft richtet. Das Bild, das man dabei vom Autor bekommt, ist das eines smarten, einfühlsamen, manchmal resignierten, manchmal optimistischen, leicht träumerischen Romantikers, ein Mensch wie du und ich, mit Fehlern und Schwächen, die er sich selbst auch eingestehen kann. Genau das macht den Charme des Buches (bzw. der Kolumnen) aus: Man erkennt sich zu größeren und kleineren Teilen in ihm wieder, fühlt sich verstanden und auf merkwürdige Weise auch weniger allein auf der Welt. Vieles, was er schreibt, kann ich absolut nachvollziehen, dazu muss ich nicht mal geschieden sein. Jeder Single kennt wahrscheinlich das Gefühl, manchmal nicht allein sein zu wollen, aber auch absolut nicht das Bedürfnis nach dem ganzen Dating-Aufwand oder überhaupt nach einer Beziehung zu haben. Seine Kolumnen machen ihn so greifbar und sympathisch, dass man sich beim Lesen bzw. in meinem Fall Hören selbst ein wenig wünscht, seine zukünftige Lieblingsfrau zu sein. Manche Menschen werden eben allein schon durch das, was sie denken und sagen, attraktiv. Mit dieser Meinug stehe ich übrigens nicht alleine da, wie die zahlreichen Leserbriefe beweisen, die er aufgrund seiner Kolumne erhalten hat. Er spricht eben viele Menschen an, ob nun zukünftige Lieblingsfrau oder nicht. Die fiktive Adressatin könnte quasi jeder sein, denn in seinen Texten konzentriert er sich nicht auf Äußerlichkeiten, ja noch nicht einmal auf spezifische Charaktereigenschaften. Vielmehr geht es ihm bei seiner Wunschpartnerin einzig allein darum, dass die Chemie stimmt. Er hat keine konkrete Person im Kopf, er sucht Verbundenheit, das freudige Kribbeln, wenn man mit jemandem zusammen ist, und das Gefühl, angekommen zu sein. Und genau deshalb hat er bei mir (und bei so vielen anderen) ins Schwarze getroffen.

Zum Sprecher

Den Autor Michalis Pantelouris seine Kolumnen selbst lesen zu lassen, war genau die richtige Entscheidung. Nicht nur baut man dadurch eine größere Nähe zum erzählerischen Ich auf, sondern empfindet die Ereignisse und Gedanken auch als authentischer. Es wäre wohl kaum einem anderen so gut gelungen, seine Empfindungen mit der Stimme zu transportieren, wie er selbst. Für mich war es einfach sehr angenehm, ihm zuzuhören.
Mein Fazit

Für mich persönlich war "Liebe zukünftige Lieblingsfrau" genau die richtige Lektüre. Die Kolumnen sind wunderschön geschrieben, romantisch, ohne kitschig zu sein, und berührend. Das Besondere ist die Nähe, die man zum Schriftsteller aufbaut, wodurch man mit ihm mit- und sich gleichzeitig von ihm verstanden fühlt. Da vermisst man auch eine ereignisreiche Handlung, wie ein klassischer Roman sie bieten würde, nicht.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

authentisch, echt, einfühlsam, ehrlich und so viel mehr

Von: Mareike Unfabulous Datum: 25.05.2018

www.mareikeunfabulous.de/

Ich habe das Buch zufällig in einer Buchhandlung entdeckt und mich allein durch den Klappentext sofort verbunden gefühlt. Keine Frage also, dass ich "Liebe zukünftige Lieblingsfrau" unbedingt lesen musste. Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe, die mir das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Das Buch, das auf die gleichnamige Kolumne von SZ Autor Michalis Pantelouis basiert, hat nur insgesamt 208 Seiten. Ein Grund, warum ich es auch den lese faulen Menschen unter euch ans Herz legen möchte. Ein weiterer Grund ist, dass das Buch schlichtweg grandios ist. Michalis Pantelouris gibt Einblick in Gedanken, die exakt genau so auch meine sein könnten. So tiefgründig und empathisch der Autor auch schreibt, so sehr beschäftigten mich seine Zeilen selbst dann, wenn ich das Buch längst zugeklappt und beiseite gepackt hatte. "Liebe zukünftige Lieblingsfrau" hat mir einen angenehmen Lesefluss beschert, was nicht zuletzt auch an dem einfühlsamen und ehrlichen Schreibstil des Autors liegt. Ein Schreibstil, der Gedanken, Gefühle und Momente beschreibt, die den Leser zum Schmunzeln bringen, zum Nachdenken anregen und wunderbar unterhalten. Michalis Pantelouris macht sich in einer höchst emotionalen Phase seines Lebens, nach der Trennung seiner Frau, bis auf das letzte Kleidungsstück nackig und offenbart damit, was wahrscheinlich vielen anderen Menschen nach einer Trennung ebenfalls durch den Kopf geht. Ich habe mich erschreckend oft wiedererkannt und festgestellt, dass Männer und Frauen wohl doch nicht so sehr verschieden sind, wie ich angenommen habe.

Applaus! Ein großartiges Buch, das jeder Mensch gelesen haben sollte, der bereits die erste große Liebe des Lebens verloren hat.

Voransicht