Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

Die Lesung

Ungekürzte Lesung mit Anja Stadlober
Ab 8 Jahren
Hörbuch CD
14,99 [D]* inkl. MwSt.
16,90 [A]* | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ora ist spurlos verschwunden ...

Der Frühling kommt nach Kaltenbach und Ostwinds Fohlen erobert alle Herzen im Sturm. Mika und Ora sind unzertrennlich. Doch in Maria Kaltenbach erwacht der alte Ehrgeiz. Sie sieht vor allem das große Potenzial der jungen Stute und begeht einen folgenschweren Fehler: Gegen Herrn Kaans Willen überredet sie Mika, das Fohlen auf einer Schau zu präsentieren – und am Morgen danach ist Ora spurlos verschwunden. Als die Suche nach ihr im Sand verläuft, ist Mika am Boden zerstört und kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Bis Tausende Kilometer entfernt, in der Wildnis Andalusiens, ein schwarzer Hengst seine Herde verlässt und auf Petros Hacienda auftaucht. Wird Ostwind nach Kaltenbach zurückkehren – und wird es Mika und ihren Freunden gelingen, Ora zu finden?

Gelesen von Anja Stadlober, die bisher alle "Ostwind"-Hörbücher gelesen hat.

(5 CDs, Laufzeit: 5h 30)


Originalverlag: Alias Entertainment
Hörbuch CD, 5 CDs, Laufzeit: 5h 30 min
ISBN: 978-3-8445-2382-9
Erschienen am  24. Oktober 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ora ist weg

Von: Jen

31.12.2018

Inhalt: Mika scheint ihren Platz gefunden zu haben als Pferdetherapeutin und Oras Mutter. Doch Fr. Kaltenbach kommt mit den Veränderungen nicht so gut klar und überredet Mika, Ora bei einer Pferdeshow mitmachen zu lassen. Und dann passiert es - Ora ist verschwunden. Eine spannende Jagd beginnt und ein wunderschöner, schwarzer Hengst spürt in Andalusien das er gebraucht wird ... Meinung: Ostwind - die Cover sind immer anders und doch ähnlich. Ich finde auch dieses wieder sehr gelungen und konnte es gar nicht erwarten die Geschichte zu hören. Auch in diesem Abenteuer ist die Sprecherin Anja Stadlober. Für mich ist sie die perfekte Sprecherin und wenn ich an Mika denke, höre ich sogleich ihre Stimme. Ich mag ihre ruhige und doch so emotionsgeladende Stimme. Sie schafft es das richtige Gefühl und die passende Stimmung zu vermitteln, sodass man sich vollkommen auf die Geschichte einlassen kann. Oras Geburt war heftig und noch immer machen mich die Erinnerungen traurig umso fröhlicher stimmt einen Ora. Dieses Fohlen ist ein richtiger Filou und hat ständig Unsinn im Kopf. Man muss einfach Schmunzeln bei diesem Fohlen. Aber so locker und leicht es auch beginnt, wird es schnell ernst als Ora verschwindet. Das Abenteuer was damit beginnt ist mal wieder sehr überspitzt aber dennoch sehr spannend und vor allem unterhaltsam. Man fiebert mit, man bangt, man ist eins mit der Geschichte. Die Ostwind-Reihe hat einfach ihren ganz eigenen Zauber und das sieht man bei diesem Band auch wieder. Mika wird auch hier wieder reifer und erwachsen. Es ist schön zu sehen, wie sie ihren Weg geht und was sie dabei alles erlebt. So freut man sich auch immer über einen Auftritt von Fanny, so eine Freundin braucht einfach jeder. Besonders gefallen hat mir das es auch hier um Ostwinds Stammbaum ging, um seine Herkunft. Das wurde im vorherigen Teil schon thematisiert und hat hier sogar eine noch größere Rolle. Es fällt einem schwer aus der Geschichte aufzuwachen. Ich bin jetzt schon gespannt wie es weiter geht denn da gibt es noch einiges zu erzählen. Für Pferdefans ein absolutes Muss.

Lesen Sie weiter

Schöner vierter Teil, allerdings etwas vorhersehbar.

Von: JosBuecherblog

02.07.2017

Da ich eindeutig nicht der Hörbücher-Typ bin, habe ich für dieses Hörbuch wirklich lange gebraucht. Mir macht es mehr Spaß ein Buch in der Hand zu halten, anstatt nur zuzuhören. Trotzdem hat mir dieses Hörbuch wirklich gut gefallen.Am Anfang war ich etwas verwirrt, da es sich hier um den vierten Teil der Ostwind Reihe handelt. Der erste und der zweite sind mir bereits bekannt, der dritte allerdings nicht. Deswegen wusste ich nicht so viel mit der Ausgangssituation anzufangen, aber ich habe mich durch die vielen Erzählungen und Wiederholungen in die Geschichte rein gefunden. Die Stimme der Leserin hat mir wirklich gut gefallen, da sie auch etwas Beruhigendes an sich hatte, was mich manchmal allerdings auch etwas müde gemacht hat. Die Geschichte an sich fand ich auch wieder interessant und spannend. Leider war sie manchmal wirklich sehr vorhersehbar und auch übertrieben. Ich konnte oft erahnen, was als Nächstes geschieht und auch eine so gute Wertnote (bei der Fohlenbewertung) fand ich etwas zu viel. Insgesamt hat mir dieses Hörbuch aber super gefallen und ich bin gespannt, wie die Geschichte von Ostwind weitergeht. PS: Ich finde den Titel wirklich lustig, da er erst so richtig Sinn macht, wenn man die Geschichte beendet hat :D

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lea Schmidbauer

Lea Schmidbauer wurde 1971 in Starnberg am Starnberger See geboren. Sie studierte ein paar Semester Amerikanische Kulturgeschichte, bevor sie sich an der Filmhochschule in München bewarb. Sie wohnt in München und als Teilzeitlandwirtin in einem kleinen Dorf in Mittelfranken. Seit 2007 schreibt sie zusammen mit Kristina Magdalena Henn Drehbücher, unter anderem die romantische Komödie „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ und zuletzt die Pferdeabenteuer „Ostwind“, „Ostwind – Rückkehr nach Kaltenbach“ und "Ostwind - Aufbruch nach Ora".

Zur AUTORENSEITE

Anja Stadlober

Anja Stadlober, 1984 in Friesach/Österreich geboren, wurde durch ihre Hauptrolle Vera Seiffert in der Kinderserie Schloss Einstein einem breiten Fernsehpublikum bekannt. Seit ihrer Kindheit arbeitet sie als Synchronsprecherin und leiht u.a. Emma Stone und Mila Kunis ihre Stimme.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher der Autorin