Leserstimmen zu
Eltern family Weihnachtsmärchen

Charles Dickens, Hans Christian Andersen

(8)
(3)
(1)
(0)
(0)
Hörbuch CD
€ 16,99 [D]* inkl. MwSt. | € 19,10 [A]* | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich bin Fan von Märchen und das Hörbuch klang ideal für die Weihnachtszeit. Cover: Ich fand das Cover auf dem Bildschirm nicht wirklich auffällig oder besonders. Wenn man es in den Händen hält, ist es toll, dass es überall bei den Schneeflocken glitzert. Ansonsten finde ich das Cover eher durchschnittlich. Ich hätte mir die Bildchen größer gewünscht, damit sie besser auffallen. Inhalt: In diesem Hörbuch sind enthalten: Das Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen und erzählt von Nina Kunzendorf sowie das Märchen „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens und erzählt von Benno Fürmann. Auch im Hörbuch-Pappschuber enthalten ist ein Ausmalheft mit 24 Seiten, das Weihnachtsmotive enthält. Die Bilder sind auf dickerem Papier gedruckt, sodass man sie theoretisch auch als Karte umfunktionieren kann. Handlung und Thematik: Das Märchen „Eine Weihnachtsgeschichte“ dürfte wohl fast jedem bekannt sein. Der Griesgram Ebenizer Scrooge muss durch den Besuch dreier Geister erfahren auf was es an Weihnachten ankommt. Das Märchen hat mich bereits in Kindertagen fasziniert. Anders war es bei mir mit der „Schneekönigin“. Das Märchen kannte ich zuvor nicht, aber ich fand es sehr schön, wie Hans Christian Andersen dargestellt hat, wie wichtig Freundschaft ist. Auch dies fand ich passend zur Weihnachtszeit! Sprecher: Nina Kunzendorf hat mich begeistert in der Art, wie sie das Märchen „Die Schneekönigin“ erzählt hat. Sie hat viel Gefühl reingelegt, war gut zu verstehen und sowohl Tempo als auch Stimmlage haben gut gepasst. Noch besser fand ich aber Benno Fürmann bei „Eine Weihnachtsgeschichte“! Hammermäßig, wie er den Geist gesprochen hat. Nicht nur für Kinder ein Abenteuer für die Ohren. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, ihm zuzuhören, dadurch wurde sogar ein bekanntes Märchen sehr mitreißend und aufs Neue interessant. Persönliche Gesamtbewertung: Zwei hammermäßige Sprecher bei zwei bedeutsamen Märchen. Auch wenn die Weihnachtszeit nun vorbei ist, kann ich es total empfehlen (nicht nur für Kinder!)! Die Ausmalbilder enthalten wunderschöne Motive und die Stabilität ist unerwartet gut. Aufgrund des Covers ist mir das Hörbuch eher nicht aufgefallen, aber ich habs ja doch gefunden ;-)

Lesen Sie weiter

Bei dem Hörbuch handelt es sich um zwei Märchen und einen Adventskalender zum ausmalen. Nina Kunzendorf liest das Märchen Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen. Benno Fürmann liest das Märchen Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Die Schneekönigin Nina Kunzendorf gibt eine kurze Einführung in das 200 Jahre alte Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen und dann geht es los. Gelesen wird das Märchen mit einer ruhigen Stimme. Erzählt wird die Geschichte von Kay und Gerda, die ich noch aus meiner Kindheit kenne. Kay wird von der bösartigen Schneekönigin entführt und Gerda versucht ihn zu retten. Unserer Tochter Luise (6) gefällt diese CD sehr gut. Eine Weihnachtsgeschichte Benno Fürmann gibt eine kurze Einführung in die Geschichte von Charles Dickens aus dem Jahre 1844. Gelesen wird die Geschichte mit einer tiefen Stimme. Da die Geschichte über Ebenezer Scrooge, der Weihnachten hasst, an sich recht düster ist, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Unserer Tochter Luise (6) gefällt diese CD nicht. Der Adventskalender Der Adventskalender ist eine tolle Beigabe. Die Kinder bekommen 24 weihnachtliche Bilder zum Ausmalen. Gestaltet wurden die Bilder von Nina Müller. Unserer Tochter hat das Ausmalen sehr viel Spaß gemacht. Fazit Die Altersangabe für dieses Set ist 5 Jahre. Für die Ausmalbilder und die erste CD kann ich dem zustimmen. Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist aber eher etwas für ältere Kinder. Insgesamt geben wir dem Set 3 Sterne.

Lesen Sie weiter

Für mich sind Weihnachtsmärchen ein Muss, um mich auf die Advents - und Weihnachtszeit einzustimmen. Dieses Hörbuch beinhaltet zwei sehr bezaubernde Geschichten, die eigentlich jeder kennen sollte. Mir haben diese beiden Geschichten meinen Arbeitsweg versüßt und mich ein Stück weit in meine Kindheit zurück versetzt. Ich konnte mich komplett neu auf das Märchen der Schneekönigin einlassen, da es mich erneut verzaubern konnte. Chales Dickens "Die Weihnachtsgeschichte" war mir tatsächlich eher geläufig, aber dem Zauber der Schneekönigin war ich nun erneut ausgesetzt. Die Macht der Freundschaft wird rasch deutlich, denn nur Gerda ist es, die Kay von dem bösen Zauber des Spiegels befreien kann. Die Splitter sorgen dafür, dass sein Herz zu Eis erfriert und er keine Liebe mehr spüren kann, ebenso kann er Schönes nicht mehr sehen, sodass es ihm alleine niemals gelingen wird, das Wort "Ewigkeit" aus Eis zu legen. Gerda muss einige Abenteuer bestehen, um in das Schloss der Schneekönigin zu gelangen und trifft dabei auf viele unterschiedliche Gestalten und Menschen, die ihr während ihrer Suche nach Kay behilflich sind. Die Stimme von Nina Kunzendorf erweckt die dargestellte Menschen oder Gestalten zum Leben und es war ein Genuss in diese Geschichte einzutauchen und noch einmal Kind zu sein. Natürlich kannte ich die Geschichte, aber sie als Erwachsene zu hören war ein echter Unterschied zu dem Hören als Kind. Ich fand die Geschichte nämlich eher gruselig und habe mich hier und da auch richtig gefürchtet. Als Erwachsene erkennt man viele Dinge mehr, die man als Kind nicht wahrgenommen hat, dennoch bin ich überzeugt davon, dass die Märchen von Hans Christian Andersen ihren Wert niemals verlieren werden und unsere Kinder auch in den Genuss kommen müssen die eine oder andere Geschichte zu hören oder zu lesen. Diesbezüglich sollte auch "Die Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens Kindern nicht unbekannt sein, denn Ebenezer Scrooge der griesgrämigen Geizhals ist Kult und gehört zu meinen liebsten Weihnachtsmärchen. Schön finde ich, dass es den Geistern der Weihnacht gelingt ein Happy End herbei zu führen und einen Menschen soweit zu verändern, dass seine selbstsucht verschwindet und auch Gutes tun plötzlich zu seinen Fähigkeiten zählt. Benno Führmann gelingt es den Zauber der Weihnacht wiederzugeben und die Story komplett neu zu beleben. Ich fühlte mcih wohl und werde diese beiden Geschichten immer und immer wieder hören wollen, daher vergebe ich auch eine echte Hörempfehlung. Was auch herausragend ist, ist das Adventskalender - Malbuch, welches der CD beigefügt wurde. Liebevoll illustriert von Nina Müller, die durch ihre Hörbücher "Kuschelflosse" bekannt ist. Einige ihrer Hörbücher befinden sich auch in unserem Besitz. Die "Eltern Family Weihnachtsmärchen" haben mir sehr gut gefallen in der Auswahl und auch Ausführung. Mir haben sie die Advents - und Weihnachtszeit ein klein wenig bunter gestaltet, daher kann ich nur lobend erwähnen, damit sie vielleicht im nächsten Jahr den Weg unter den Weihnachtsbaum finden. Ein lohnendes Geschenk für Jung und Alt.

Lesen Sie weiter

Für mich sind Weihnachtsmärchen ein Muss, um mich auf die Advents - und Weihnachtszeit einzustimmen. Dieses Hörbuch beinhaltet zwei sehr bezaubernde Geschichten, die eigentlich jeder kennen sollte. Mir haben diese beiden Geschichten meinen Arbeitsweg versüßt und mich ein Stück weit in meine Kindheit zurück versetzt. Ich konnte mich komplett neu auf das Märchen der Schneekönigin einlassen, da es mich erneut verzaubern konnte. Chales Dickens "Die Weihnachtsgeschichte" war mir tatsächlich eher geläufig, aber dem Zauber der Schneekönigin war ich nun erneut ausgesetzt. Die Macht der Freundschaft wird rasch deutlich, denn nur Gerda ist es, die Kay von dem bösen Zauber des Spiegels befreien kann. Die Splitter sorgen dafür, dass sein Herz zu Eis erfriert und er keine Liebe mehr spüren kann, ebenso kann er Schönes nicht mehr sehen, sodass es ihm alleine niemals gelingen wird, das Wort "Ewigkeit" aus Eis zu legen. Gerda muss einige Abenteuer bestehen, um in das Schloss der Schneekönigin zu gelangen und trifft dabei auf viele unterschiedliche Gestalten und Menschen, die ihr während ihrer Suche nach Kay behilflich sind. Die Stimme von Nina Kunzendorf erweckt die dargestellte Menschen oder Gestalten zum Leben und es war ein Genuss in diese Geschichte einzutauchen und noch einmal Kind zu sein. Natürlich kannte ich die Geschichte, aber sie als Erwachsene zu hören war ein echter Unterschied zu dem Hören als Kind. Ich fand die Geschichte nämlich eher gruselig und habe mich hier und da auch richtig gefürchtet. Als Erwachsene erkennt man viele Dinge mehr, die man als Kind nicht wahrgenommen hat, dennoch bin ich überzeugt davon, dass die Märchen von Hans Christian Andersen ihren Wert niemals verlieren werden und unsere Kinder auch in den Genuss kommen müssen die eine oder andere Geschichte zu hören oder zu lesen. Diesbezüglich sollte auch "Die Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens Kindern nicht unbekannt sein, denn Ebenezer Scrooge der griesgrämigen Geizhals ist Kult und gehört zu meinen liebsten Weihnachtsmärchen. Schön finde ich, dass es den Geistern der Weihnacht gelingt ein Happy End herbei zu führen und einen Menschen soweit zu verändern, dass seine selbstsucht verschwindet und auch Gutes tun plötzlich zu seinen Fähigkeiten zählt. Benno Führmann gelingt es den Zauber der Weihnacht wiederzugeben und die Story komplett neu zu beleben. Ich fühlte mcih wohl und werde diese beiden Geschichten immer und immer wieder hören wollen, daher vergebe ich auch eine echte Hörempfehlung. Was auch herausragend ist, ist das Adventskalender - Malbuch, welches der CD beigefügt wurde. Liebevoll illustriert von Nina Müller, die durch ihre Hörbücher "Kuschelflosse" bekannt ist. Einige ihrer Hörbücher befinden sich auch in unserem Besitz. Die "Eltern Family Weihnachtsmärchen" haben mir sehr gut gefallen in der Auswahl und auch Ausführung. Mir haben sie die Advents - und Weihnachtszeit ein klein wenig bunter gestaltet, daher kann ich nur lobend erwähnen, damit sie vielleicht im nächsten Jahr den Weg unter den Weihnachtsbaum finden. Ein lohnendes Geschenk für Jung und Alt.

Lesen Sie weiter

Ich liebe Weihnachtsklassiker und in dieser CD-Box befinden sich zwei wundervolle Geschichten vorgetragen durch zwei unglaublich tolle Stimmen. Die Geschichten wurden so sprachlich angepasst, dass auch die Kleinen sie gut verstehen können. Mit einer Dauer von jeweils ca. einer Stunde sind die Spiellängen ideal und entführen uns in ein zauberhaftes Winterwunderland. Ein weiteres Highlight waren für meine Kids die Ausmalbilder, die dem Hörbuch beigelegt sind. Nina Kunzendorf haucht dem Wintermärchen "Die Schneekönigin" neues Leben ein. Mit ihrer ihrer warmen und sehr angenehmen Stimme erzeugt sie nicht nur ein tolles Gefühl und zieht ihre Hörer in den Bann, nein, sie durchbricht damit auch die frostige Winterkälte, gegen die die Kinder ankämpfen müssen, um den Bann der Eiskönigin zu brechen. Auch wenn ich den Klassiker aus der Feder Hans Christian Andersens bereits kannte, hat mich die Erzählung in ihren Bann gezogen und verzaubert. Aber auch Benno Führmanns Version von Charles Dickens' "Eine Weihnachtsgeschichte" ist wirklich gut gelungen. Mit verschiedenen Stimmlagen (seine Stimme bringt selbst Eisberge zum Schmelzen) macht er aus der Geschichte einen wahren Hörgenuss. Wir mussten mehr als nur einmal lachen und hatten sehr viel Spaß. Auf wundervolle Weise und ganz ohne Gruselfaktor zeigen die Weihnachtsgeister, dass selbst ein Mr Scrooge ein Herz besitzt und sich ändern kann. Eigentlich ist das Hörbuch für Kinder ab 5 Jahren vom Verlag empfohlen. Meine Kids kamen mit der Handlung gut klar und konnten der Geschichte folgen, allerdings denke ich, dass je älter das Kind, desto größer das Verständnis des Gehörten. Eltern sollten also bei ihren Kindern abwägen, ob ein klassisches Märchen modern interpretiert sinnvoll ist.

Lesen Sie weiter

Nicht gelesen, sondern gehört: Die Eltern family Weihnachtsmärchen Wie keine andere Zeit im Jahr eignet sich die dunkle Jahreszeit dazu, sich einzukuscheln mit Tee, ein paar Keksen und einem guten Buch. Oder einem guten Hörbuch. Da hat Eltern family gleich zwei Hörbücher in einem Schuber zu bieten: Die Eltern family Weihnachtsmärchen Zwei bekannte Weihnachtsgeschichten werden von zwei bekannten Schauspielern gelesen. Benno Fürmann liest “Eine Weihnachtsgeschichte” von Charles Dickens, Nina Kunzendorf liest “Die Schneekönigin” von Hans Christian Andersen. Beide lesen extrem gut zuhörbar und sehr gefühlvoll. Selbst wer die Geschichten schon kennt, wird hier wieder in den Bann gezogen und fiebert mit. Zusätzlich zu den CDs mit den Geschichten gibt es noch ein kleines Adventskalender-Malbuch mit 24 Bildchen zum Ausmalen. Liebevoll gestaltet hat dieses Nina Müller, die vielen auch unter Kuschelflosse bekannt sein dürfte. Nina Kunzendorf: Die Schneekönigin Mit wunderbar weicher Stimme lässt Nina Kunzendorf die Welt der Schneekönigin entstehen. Sie schafft es, eine Atmosphäre aufzubauen, die in den Bann zieht. Wundervoll gelesen und immer wieder schön zu hören. Benno Fürmann: Eine Weihnachtsgeschichte Benno Fürmann gelingt es, die Geschichte der Geister der Weihnacht schon fast als Hörspiel zu inszenieren. Er lässt die Geister lebendig werden, ohne dass es für die kleineren Zuhörer allzu gruselig wird. Spannend und mitreißend eingesprochen. Fazit zu den Eltern family Weihnachtsmärchen Die beiden Märchen auf CDs und das kleine Ausmalbuch dazu sind ein wundervolles Geschenk, sowohl für die Vorweihnachtszeit als auch noch schnell für unter den Weihnachtsbaum. Geeignet laut Verlag ab 5 Jahren, ich würde vielleicht erst etwas später damit anfangen, denn die Geschichten sind teilweise inhaltlich schon heftig. (Andererseits: Welches Märchen ist das nicht?) Mit je 1 Stunde Vorlesezeit hält sich die notwendige Konzentration noch in Grenzen und die tollen Sprecher tun einiges dafür, die Zuhörer am Ball zu halten. Uneingeschränkte Empfehlung, auch für Hörbuch-Einsteiger!

Lesen Sie weiter

Die Kinder lieben es, sich während der dunklen Wintermonate einzukuscheln und sich Geschichten vorlesen zu lassen. Doch ab und zu brauchen auch Mama und Papa mal eine Pause. Was bietet sich da mehr an, als ein Hörbuch einzulegen und sich ebenfalls gemütlich zurückzulehnen, um den Stimmen von Nina Kunzendorf und Benno Fürmann zu lauschen. Die erzählen uns bekannte Märchen von einer frostigen Königin und einem griesgrämigen Geizhals. Nebenher lassen sich im beigefügten Büchlein weihnachtliche Motive ausmalen. So steigt ein herrliches Gefühl der Vorfreude auf Heiligabend in uns auf… Jacob Marley hat sich mit Benno Fürmann verabredet, um den Kindern von seinem ehemaligen Geschäftspartner Ebenezer Scrooge, zu erzählen. Der hasst nichts mehr als Weihnachten und all den Frohsinn, welchen die Leute darum verbreiten. Fröhliche Weihnachten, pah! Solch ein Humbug! Der alte Geizhals findet es unerhört, seinen Angestellten um diese Zeit freigeben zu müssen. Herrlich komisch und facettenreich besprochen, beseelt Benno Fürmann die dramatische Geschichte um den alten Miesepeter, der sich nach dem Besuch von drei Geistern in einen Wohltäter verwandelt. Benno Fürmann versteht es, das Herz von Charles Dickens “Eine Weihnachtsgeschichte” freizulegen. Alle Grobheiten und aller Unmut zerbersten, nach Schrecken und Einsicht, bis wir am Ende den Schauspieler lachen hören wie ein Kind. Das ist wahrlich ein köstliches Hörerlebnis! Dagegen eher sanft und einfühlsam erzählt Nina Kunzendorf von Gerda, die ihren geliebten Freund Kay an “Die Schneekönigin” verliert. Ihre Suche nach ihm wird zu einer abenteuerlichen Reise, auf der das Mädchen wundersame Dinge erlebt bis es endlich den Palast der Königin erreicht. Ob sie Kay retten kann? Dem berühmten Märchen von Hans Christian Andersen gibt Nina Kunzendorf genau den emotionalen Anstrich, den es verdient. Die Vielschichtigkeit der Handlung bringt die Schauspielerin hervorragend zum Ausdruck. All die Sehnsucht, die Verlorenheit verwebt sie mit einem unnachahmlichen leisen melancholischem Charme, den sie immer wieder durchbricht, um Gerdas Mut mit fast knarziger Entschlossenheit wie ein Leuchtfeuer in einer ewig kalten Winterwelt auflodern zu lassen.

Lesen Sie weiter

Schneekönigin - Quelle: Pixabay Gerade den Kleinen erscheinen die Tage vor Weihnachten endlos lang. Allerlei Adventskalender sorgen da für mögliche Ablenkungen, doch hier haben sich die Gestalter wirklich etwas einfallen lassen. Eine schöne Kombination aus dem Lauschen von Märchen und aus dem Ausmalen von liebevollen kleinen Zeichnungen. In dem kleinen Adventskalenderbüchlein gibt es 24 kindgerechte weihnachtlich-winterliche Motive mit hohem Aufforderungscharakter - gezeichnet von Nina Müller. Dazu befinden sich in dem gemeinsamen Schuber 2 CDs mit zwei Märchen von jeweils etwa einer Stunde Lauflänge. Nina Kunzendorf liest das alte Märchen von Hans Christian Andersen von der Schneekönigin und der starken Freundschaft der beiden Kinder Kay und Gerda, die es letztlich vermag, den bösen Zauber der hartherzigen Königin zu brechen. Und Benno Fürmann liest die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, verkürzt und abgewandelt im Dialog mit dem Geist Marley, der auf die Geschehnisse um Ebenezer Scrooge zur Weihnachtszeit zurückblickt und manche vielleicht schwerer zu verstehende Begebenheit kurz erläutert. Für mich etwas befremdlich, aber letztlich trägt dieser Kniff wohl doch dazu bei, dass die Geschichte auch schon von jüngeren Kindern verstanden werden kann. Empfohlen wird das Hör- und Malerlebnis für Kinder ab 5 Jahren. Bei so jungen Kindern würde ich dann doch das gemeinsame Lauschen mit einem Erwachsenen empfehlen, der ggf. die ein oder andere Passage dann noch erläutern kann. Die Idee, Kinder während des Hörgenusses ausmalen zu lassen, finde ich jedenfalls sehr gelungen. Wirklich ein nettes Mitbringsel für die Adventszeit, das tatsächlich zur Besinnlichkeit beitragen kann. © Parden

Lesen Sie weiter