VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Be my Girl Psychothriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,00 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-328-10004-1

Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …

»Turbulente Szenen, knackige Dialoge: ein sehr munteres Debüt.«

HÖRZU (07.04.2017)

Nina Sadowsky (Autorin)

Nina Sadowsky, geboren in New York, war einige Jahre Vorsitzende einer Produktionsfirma und unterrichtet heute in Los Angeles Skriptentwicklung und Filmproduktion. Sie hat bereits zahlreiche Drehbücher geschrieben und Filme produziert und legt nun mit „Be My Girl“ ihr packendes Thrillerdebüt vor. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder.

»Turbulente Szenen, knackige Dialoge: ein sehr munteres Debüt.«

HÖRZU (07.04.2017)

»ein Psychothriller der besonderen Art«

OWL am Mittwoch (12.04.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Andrea Brandl
Originaltitel: Just Fall
Originalverlag: Ballantine Books, New York 2016

Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-328-10004-1

€ 13,00 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der erste Thriller, der mich packen konnte!

Von: Daria Sekemoto Datum: 13.08.2017

dariasekemoto.blogspot.de/

Meinung:
Ich war sehr skeptisch gegenüber dem Buch, da ich eigentlich keine Thriller oder Psychothriller lese, da die wenigen, die ich gelesen habe, mich nicht fesseln konnten und sie eher eine Qual, als spannend zu lesen waren. Doch ich wollte es wieder mal ausprobieren und dann habe ich netterweise, dieses Buch vom Verlag bekommen und ich muss sagen, es hat es geschafft, als ersten Thriller, mich in seinen Bann zu ziehen. Die Kapitel waren ziemlich kurz und der Schreibstil flüssig, sodass ich gut durch die Seiten kam und ich mich nicht quälen musste. Es gab diverse Zeitsprünge, was öfters bewirkt hat, dass es spannender wird, aber auch manchmal mal, dass ich genervt war, weil das Kapitel einfach mitten in der Handlung vorbei war. Kennt ihr so was? Kann wirklich nervig sein und dann wurde, dass was dort passiert ist, erst ziemlich viel später wieder aufgegriffen. Was ich aber am besten fand, und wahrscheinlich trägt es dazu bei, dass ich dieses Buch so mag, war die Liebesgeschichte. Im kompletten Buch erfährt man, wie die Liebesgeschichte von dem Zeitpunkt vom ersten Mal treffen, bis zur Hochzeit, so verläuft und man bekommt auch von beiden Seiten zu hören, was sie füreinander empfinden und das war an manchen Stellen echt süß.

Ellie konnte ich wirklich nicht ausstehen. Sie war unfreundlich und es hätte mich nicht gewundert, wenn sie nicht gewusst hätte, was empathie bedeutet. Man erfährt ja im Laufe des Buches, was ihre Geheimnise sind und was in deren Vergangenheit passiert ist und als ihr Geheimnis gelüftet wurde, war ich etwas verwirrt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass das schon alles war. Da hatte ich wirklich mehr erwartet und ich kann nicht verstehen warum es überhaupt ein Geheimnis war. Etwas was mich noch dezent genervt hat, war, dass sie öfters in Selbstmileid gebadet hat und so getan hätte, als ob sie so viel schon durchmachen musste, obwohl sie fast nichts durchmachen musste. Mich nervt so was immer extrem, keine Ahnung, wie das bei euch so ist. Im Gegenteil zu Ellie, mochte ich Rob wirklich gerne. Und im Gegensatz zu Ellie, hat Rob auch sehr viel durchmachen müssen. Genau dann, als er es am meisten gebraucht, trat halt die falsche Person in sein Leben und hat ihm dementsprechend beeinflusst und ich finde, dass man ihm etwas Mitgefühl und Verständnis mitbringen sollte, da, obwohl sein Geheimnis Tonnen wiegt, er wirklich alles versucht hat, irgendwie die Vergangenheit loszuwerden, um mit Ellie zusammen zu kommen. Er hat wirklich alles für sie getan, vielleicht sogar etwas zu viel und das schätze ich immer sehr, weil das heutzutage auch nicht mehr selbstverständlich ist.

Fazit und Bewertung:
Also alles in allem, war das Buch wirklich wirklich toll. Es hatte ein paar etwas langweiligere Stellen, aber das hatte ich erwartet. Trotzdem hatte ich das Buch sehr schnell durch und das Ende war wirklich genial. Was dort passiert ist, hätte ich nicht erwartet und das nenne ich mal eine gute Leistung von der Autorin. Ansich war das Buch anders, als ich es mir vorgestellt hatte, doch so war aus auch gut. Am meisten hat mich Ellie gestört, aber man kann ja auch nicht jeden mögen. Das Buch bekommt 4 von 5 Sterne von mir und ich denke, ich werde jetzt wieder mehr Thriller und Psychothriller lesen.

Wie weit gehst du für deine Liebe?

Von: Bücherparadies Datum: 08.08.2017

buecherparadies.eu

Wie weit würdet ihr gehen für die große Liebe? Würdet ihr einen Mord begehen oder wäre das too much? Wie wichtig ist einem die große Liebe? Es ist interessant, wie unterschiedlich Menschen doch ihre Werte sehen und auch handeln. Auch Ellie hat ein großes Stück für ihre große Liebe zu kämpfen und fragt sich immer wieder, warum sie das tut und ob es das richtige ist...

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Sie sehen beide gut aus, sind erfolgreich und dazu noch bis über beide Ohren ineinander verliebt. Kaum sind sie verheiratet, scheint alles den Bach hinunterzugehen. Rob hat eine entsetzliche Vergangenheit und je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, welcher ihrer beide Leben bedroht. Aber auch sie hat ihre Vergangenheit und Geheimnisse...

Wenn man den Klappentext liest, hat man natürlich große Erwartungen. Meines Erachtens werden diese hier nicht ganz erfüllt. Einen spannenden Thriller hat man dennoch vor sich, wenn auch auf andere Art. Hier verfolgt man nicht einen blutrünstigen Killer, sondern die Geschichte um Ellie und Rob, die auch so ganz und gar nicht unblutig ist. Ich war den beiden zwar nie so recht nah, aber interessiert hat mich deren Verlauf trotzdem und wie es mit ihnen weitergeht und ob alles überhaupt ein gutes Ende hat.

Der Schreibstil der Autorin macht es dem Leser leicht von A nach Z zu kommen. Man kommt richtig in einen Lesefluss und hat hier einmal einen anderen Thriller vor Augen als die Norm. Er hebt sich insbesondere davon ab, dass er die Frage aufwirft, wie weit man für seine Liebe gehen würde. Ok, kommt in vielen Romanen vor, aber nicht auf diese Weise. Was Ellie und Rob tun, wirft alle Moral über den Haufen und ist schon um einiges härter als das Normale.

Für ein Debüt ein absolut gelungenes Lesehäppchen, bei welchen ich mich immer wieder frage, wie man auf so eine Idee kommt? Aber so muss das wohl sein, die Ideen, die einem vorbeischweben, sollte man am besten gleich auffangen und zu Papier bringen. Wie man sieht, bekommt sowas gut!

Voransicht