Der Mann, der die Frauen belog

Roman

(1)
Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Zeit ist reif für eine Heldin wie Kathleen Mallory

Wiederentdeckung einer furiosen Krimiserie – die Geschichte um Kathleen Mallory geht weiter!

Ein neuer Fall für Kathleen Mallory, Computerspezialistin bei der New Yorker Polizei. Im Central Park wird eine junge Frau ermordet aufgefunden, die der Detektivin zum Verwechseln ähnlich sieht. Schon bald ist Mallory drei Verdächtigen auf der Spur, die eines gemeinsam haben: Sie nehmen es mit der Wahrheit nicht so genau ...

»Carol O‘Connell hat mich süchtig gemacht!«

Tobias Gohlis, Die Zeit

Aus dem Amerikanischen von Renate Orth-Guttmann
Originaltitel: The Man Who Lied to Women
Originalverlag: Hutchinson, London
Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75260-7
Erschienen am  24. Januar 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Auch Mallorys zweite Fall hat es in sich

Von: Nini

13.06.2015

Nach "Ein Ort zum Sterben" ist dies der zweite Teil der Reihe um Kathleen Mallory und da mir der erste so gut gefiel, war es keine Frage, dass ich lesen wollte, wie es mit Mallory weiter geht. Auch dieses Buch lebt von seinen Charakteren: Kathleen Mallory, unsere schöne Soziopathin, hat es mir besonders angetan, denn sie ist alles außer Mainstream und fällt selbst bei den oft abgewrackten Ermittlern des Thrillergenres aus dem Rahmen. Aber auch die anderen Charaktere der Reihe bestechen durch ihre individuellen Persönlichkeiten, allen voran Charles Butler, der einem immer ein wenig leid tut und Riker - das ist nämlich der abgewrackte Ermittler der Reihe - bei dem man nie weiß, was als nächstes kommt. Der Lesefluss ist wunderbar, das Buch leider viel zu schnell vorbei, der Spannungsbogen steigt langsam aber stetig und wie üblich weiß man nicht, was in Mallorys Kopf vor sich geht, bis zum Showdown. Ein Thriller, wie er zu sein hat: spannend, mitreißend, getragen von guten Charakteren! Keine Frage, der nächste Teil kommt direkt auf die Wunschliste.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carol O'Connell, geboren 1947, lebt in New York. Sie ist die Autorin mehrerer Bestseller und schuf mit Kathleen Mallory eine der originellsten und bestechendsten Detektivfiguren in der Kriminalliteratur. Nach ihrem Kunststudium stellte Carol O'Connell jahrelang surrealistische Gemälde in Cafés aus und finanzierte ihren Unterhalt mit Gelegenheitsjobs, bevor sie sich 1995 mit ihrem Debütroman "Ein Ort zum Sterben" in die Spitzenriege der Krimiautorinnen schrieb.

Zur AUTORENSEITE

Renate Orth-Guttmann

Renate Orth-Guttmann (geb. 1935) studierte Anglistik und Slawistik und übersetzt seit nunmehr über fünf Jahrzehnten Belletristik und Klassiker, für den Manesse Verlag u.a. Edith Wharton, DuBose Heyward oder Halide Edip Adivar. 1989 erhielt sie den Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis.

zum Übersetzer

Zitate

»Statt eines 1300-Seiten-Wälzers von Frank Schätzings lieber drei oder vier O´Connells. Zehnmal besser geschrieben.«

Frankfurter Rundschau

»Ein Rolling Stone unter den Krimis! Comeback einer phantastischen Autorin.«

KrimiWelt-Bestenliste

Weitere Bücher der Autorin