,

Heilende Hormone

Hormonfreundliche Ernährung & naturheilkundlicher Rat für einen harmonischen Zyklus
Mit Tipps bei Regelbeschwerden und für eine verbesserte Fruchtbarkeit
Natürliche Zutaten, vielfältige Rezepte

(7)
Paperback
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Hormone in Balance

Durch eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil können Frauen Hormone wie Östrogen, Testosteron, Progesteron und Co. ganz natürlich ins Gleichgewicht bringen. Mit nur kleinen Veränderungen verläuft der weibliche Zyklus harmonischer. Dieser wunderschön gestaltete Ratgeber der Naturheilpraktikerin Belinda Kirkpatrick hilft Frauen, ihren Hormonhaushalt zu verstehen und Zyklusbeschwerden wie PMS oder Migräne positiv zu beeinflussen. 50 köstliche und gesunde Rezepte sind abgestimmt auf Nährstoffe, die die Hormonbalance fördern, die Fruchtbarkeit verbessern und bei Krankheiten wie PCOS unterstützen.


Aus dem Englischen von SAW Communications
Originaltitel: Healthy Hormones
Originalverlag: Murdoch Books
Paperback , Klappenbroschur, 248 Seiten, 17,0 x 23,0 cm
mit ca. 60 Farbfotos sowie zahlreichen Tabellen und Illustrationen
ISBN: 978-3-517-09743-5
Erschienen am  11. Februar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hormonfreundliche Ernährung

Von: Grenzenlos

29.06.2020

Die Hormone sind die unsichtbaren Helden unseres Körpers. Unwohlsein, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen können Symptome sein, wenn das hormonelle Gleichgewicht gestört ist. Auch die Ursachen von Problemen bei der Menstruation können auf Hormone zurückgeführt werden. Belinda Kirkpatrick setzt auf eine hormonfreundliche Ernährung, die dieses Gleichgewicht fördern, unterstützen und halten soll. Dazu führt sie Nahrungsmittel an, die besonders geeignet sind und stellt auch sehr viele Rezepte vor, die Abwechslung auf den Speiseplan bringen. Außerdem gibt sie kompakte Informationen über den Zyklus, Hormone, den Eisprung, häufige Symptome und Erkrankungen. Und auch auf die (bevorstehende) Schwangerschaft wird in einem extra Kapitel genauer eingegangen. Die Aufmachung des Buches fand ich sehr ansprechend und alles ist liebevoll gestaltet, nur die Verarbeitung des Buches ist leider nicht so gut. Der Buchrücken löst sich ab. Die Autorin Kirkpatrick (Ainsley hat die Fotos gemacht und als Rezeptentwicklerin mitgearbeitet) hat in diesem Buch ihr umfassendes naturheilkundliches Wissen zusammengetragen. Sie hat wirkliche alles sehr gut und verständlich erklärt. Teilweise hätte ich mir noch ausführlichere Informationen und auch fundiertere Belege für ihre Ausführungen gewünscht und manches bleibt sehr oberflächlich. Trotzdem mochte ich ihren Ansatz sehr, der davon ausgeht, dass man für sich selbst immer schauen muss, was einem gut tut und nicht blind nach ihren Anleitungen vorgehen soll. Sie geht halt wirklich von der Ernährung aus, erwähnt aber leider nur nebenbei, dass man vorher unbedingt einen Hormontest machen sollte, um Gewissheit über einen Überschuss/Mangel zu haben. Sehr praktisch fand ich auch die Auflistung der häufigsten Symptome wie z.B. Akne, Krämpfe, Verdauungsprobleme, Heißhunger oder Kopfschmerzen und ihre Ursachen. Und gut gefallen haben mir auch Tipps, um den eigenen Lebensstil zu verändern. Das heißt vor allem beim Einkauf auf Produkte zu achten, die vermehrt hormonaktive Substanzen enthalten und in den Hormonhaushalt eingreifen, Make-Up und Pflegeprodukte zum Beispiel oder Putzmittel. Ein gutes Drittel des Buches nehmen dann die Ernährungsratschläge und die Rezepte ein. Hier verzichtet sie großteils auf glutenhaltige und Milchprodukte. Ich habe wirklich sehr viele neue interessante Rezepte entdeckt, die einfach und lecker klingen und ich unbedingt ausprobieren möchte. Manchmal, aber leider nicht immer wird auch angegeben, für was die Rezepte besonders gut helfen oder wann man sie vermehrt zubereiten sollte. Fazit Ein anschauliches und informatives Buch über den weiblichen Zyklus, den Hormonhaushalt und die empfohlene Ernährung für ein gesundes körperliches Gleichgewicht. Der Fokus liegt hier wirklich auf der Ernährung. Ob es wirklich hilft, die Hormone so zu regulieren, kann ich jetzt nicht sagen, sowas zu beobachten dauert natürlich einige Monate, aber eine ausgewogene Ernährung ist nie schlecht, um den eigenen Körper bei seinen Aufgaben zu unterstützen. Das Buch liefert viele Anregungen dazu.

Lesen Sie weiter

Ein umfangreiches Buch. Empfehlenswert

Von: Clabookster

27.02.2020

In dem Buch „Heilende Hormone“ von Belinda Kirkpatrick und Ainsley Johnstone geht es allumfassend um eine hormonfreundliche Ernährung und naturheilkundlicher Rat für einen harmonischen Zyklus. Im Buch selbst wird sehr speziell auf Zyklusprobleme eingegangen. Das finde ich sehr gut. So können sich Frauen mit bestimmten Problemen in diesem Buch Hilfe suchen. Aber auch für Frauen ohne Zyklusstörungen gibt es hier eine Menge Tipps für den Alltag und der eigenen Gesundheit. Ich finde die Aufmachung des Buches sehr schön. Es ist sehr übersichtlich und hübsch gestaltet. Es gibt ein allgemeines Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches. Vor jedem Kapitel gibt es dann nochmal ein „Unter“-Inhaltsverzeichnis. Dies sorgt für einen sehr guten Überblick. Leider ist mir gleich im ersten größeren Kapitel eine Fehlinformation aufgefallen, die ich so nicht unterschreiben kann! Es folgen auf den nächsten Seiten jegliche Zyklusbeschwerden in Form von Symptomen und Krankheiten. Dazu gibt es zahlreiche Ansätze wie man diese verbessern kann. Das Kapitel Lifestyle ist eher kurz gehalten, hat aber dennoch zahlreiche Tipps die man im Alltag gut umsetzen kann. Ich kannte hier diese Hinweise schon fast alle. Aber wer sich ganz neu mit dem Thema beschäftigt findet hier Input. Das Buch liefert zahlreiche Informationen und sehr viel Wissenswertes. Es ist so umfangreich. Ich kann es jedem empfehlen, der sich in diesem Thema einlesen möchte oder vielleicht sogar Zyklusbeschwerden hat. Was mir im theoretischen Teil nicht so gefallen hat ist, dass manche Sätze sich bis zu 5 Mal wiederholt habe. Ansonsten absolute Empfehlung. Der Rezepte-Teil ist auch in Frühstück, Mittag und Abendbrot eingeteilt. Hier findet man viele sehr gut aussehende Rezepte. Ich werde bestimmt das ein oder andere nach kochen. Hier hat mich lediglich gestört, das im Buch darauf hingewiesen wird, dass Thunfisch nicht sehr gesund ist und lieber anderer Fisch gewählt werden soll - in den Rezepten wird dann aber Thunfisch verwendet. . Fazit: Bei 1-2 Fakten kann ich nicht zustimmen, aber für jede Frau die Regelbeschwerden oder Zyklusprobleme hat sollte sich dieses Buch auf jeden Fall mal ansehen. Auch jede andere Frau findet hier für einen gesunden Alltag umfangreiche Tipps.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Belinda Kirkpatrick ist ausgebildete Naturheilpraktikerin und Ernährungsberaterin aus Sydney und hat sich auf Frauengesundheit, insbesondere hormonelle Gesundheit, Fruchtbarkeit und Fehlgeburtenprävention spezialisiert. Sie bereichert die konventionelle durch eine natürliche Behandlung und macht sich für integrative Gesundheitsversorgung stark.

Ainsley Johnstone ist Rezeptentwicklerin, Foodstylistin und Fotografin. Ihr Hauptinteressensgebiet, die nährstoffreiche Ernährung, entwickelte sich aus der engen Zusammenarbeit mit Experten auf den Gebieten der Ernährung, Naturheilkunde, Wellness und Gesundheit. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Sydney.

Ainsley Johnstone
© Ainsley Johnstone
Belinda Kirkpatrick