VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Star Wars™ - Rogue One Der Roman zum Film

Filmbücher (4)

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-3179-9

NEU
Erschienen: 22.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Während der finstere Schatten des Imperiums auf immer weitere Teile der Galaxis fällt, machen beunruhigende Gerüchte die Runde. Die Rebellion hat Kenntnis von einer finsteren Verschwörung des Imperiums, die das alleinige Ziel verfolgt, sämtliche Welten des Universums zu unterjochen. Weit vom Imperium beherrschten Raum nähert sich der Bau einer Raumstation von unvorstellbarer Zerstörungskraft angeblich zusehends seiner Fertigstellung – und das Schicksal des Universums liegt allein in den Händen einer Rebellengruppe …

STAR WARS™ - WEITERE REIHEN

X-WING

Das Erbe der Jedi-Ritter

Einundzwanzig Jahre sind vergangen, seitdem die Helden der Rebellenallianz das Imperium besiegt haben. Doch nun drohen neue Rebellionen. Und noch während sich die Jedi auf die internen Probleme konzentrieren, nähert sich eine weitere Bedrohung vom Rand der Galaxis. Und plötzlich finden sich Luke, Mara, Leia, Han Solo und Chewbacca zusammen mit den Solo-Kindern abermals im Zentrum eines gigantischen Krieg der Sterne.

Young Jedi Knights

Sie wurden geboren, als das Imperium unterging. In ihnen fließt das Blut der Skywalkers und sie repräsentieren eine neue Generation von Jedi-Rittern. Jace und Iaina, die Kinder von Prinzessin Leia Organa und Han Solo, treten mit vierzehn Jahren in die Jedi-Akademie ein, die von Luke Skywalker geleitet wird. (Kevin J. Anderson& Rebecca Moesta)

Dunkles Nest

Die Abenteuer um Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Leia und ihre Nachkommen gehen in eine neue Runde!

Wächter der Macht

Darth Vaders dunkles Erbe

Clone Wars

Im Kampf gegen die Separatisten ruht die Hoffnung der Republik auf dem jungen Jedi-Ritter Anakin Skywalker, seiner Padawan Ahsoka und Meister Obi-Wan Kenobi. Doch die Rebellen haben längst ein Netz aus Fallen und Intrigen gesponnen, um sie zu Fall zu bringen ...

Das Verhängnis der Jedi-Ritter

Die neunbändige Romanreihe Das Verhängnis der Jedi-Ritter ist fast 40 Jahre nach den Ereignissen in Star Wars™: Episode VI Die Rückkehr der Jedi-Ritter angesiedelt. Die beliebten Helden der klassischen Trilogie sind nun lebende Legenden und treten weiter unermüdlich dafür ein, der leidgeprüften Galaxis den Frieden zu bringen – mit einer neuen Generation von Mitstreitern an ihrer Seite, darunter nicht zuletzt Jaina Solo und Ben Skywalker, die Kinder von Leia und Han sowie Mara und Luke.
Nach der verheerenden Invasion der extragalaktischen Yuuzhan Vong und gar einem zweiten Galaktischen Bürgerkrieg obliegt es nun der Galaktischen Allianz unter Führung der neuen Staatschefin Natasi Daala, einer ehemaligen Imperialen, für das Wohl ihrer Bürger zu sorgen. Auch das Imperium selbst ist wieder erstarkt und wird von vielen für seine relative Stabilität und Ordnung bewundert. Alles in allem eine Situation, in der Luke Skywalker und sein neuer Jedi-Orden erst noch ihren Platz finden müssen – und das nicht zuletzt deshalb, da eine neue Bedrohung bisher ungekannten Ausmaßes auf sie alle zukommt. Insbesondere Machtnutzer spüren das nahende Dunkel, und es sind nicht nur die Jedi, die dem Mysterium auf den Grund gehen wollen, denn unerwartet kehrt ein jahrtausendelang verschollener Stamm der Sith wieder auf die Bildfläche zurück …

Darth Bane

Darth Maul

MedStar

Han Solo

Lando Calrissian

Der Kopfgeldjägerkrieg

Die Thrawn-Trilogie

Young Jedi Knights

Die schwarze Flotte

Die Corellia-Trilogie

Die Hand von Thrawn

Imperium und Rebellen

Filmbücher

Die Jedi-Akademie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Alexander Freed (Autor)

Alexander Freed ist Autor zahlreicher Videospiel-Plots, Comics, Sciene-Fiction-Storys und Anthologien. Er arbeitete u. a. für Bioware und Dark Horse, wo er hauptsächlich Stoff für die Star Wars-Comicreihe lieferte. Freed lebt in Austin, Texas. Wenn er mal nicht schreibt, fährt er für sein Leben gerne Roller Skates.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Originaltitel: Star Wars™ Rogue One
Originalverlag: DelRey, New York 2017

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3179-9

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

NEU
Erschienen: 22.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht nur für eingefleischte Star Wars Fans

Von: Buchina Datum: 19.06.2017

buchzeit.blogspot.de

Von außen zeigt der Roman seine Nähe zum Film, in dem er das Filmplakat als Cover nutzt. Es ist in Hochglanzoptik, was ich persönlich nicht so mag, einfach von der Haptik und der Kratzerempflindlichkeit. Was für mich gut gelöst ist, dass es kein einfaches Taschenbuch ist, sondern eine Broschur, dadurch wirkt das Buch wertiger und ist stabiler. Insgesamt eine Gestaltung, die vor allem die Liebhaber des Films ansprechen wird.
Nachdem mich schon der Film völlig mitgerissen hat, musste ich unbedingt das Buch lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte um Jyn und der Kampf der Rebellen ist zeitlich im Star Wars Universum zwischen den Episioden III und IV anzusiedeln. Hier wird endlich die Geschichte erzählt wie die Rebellen zu den Plänen des Todessterns kommen. Man trifft alte Bekannte wieder, aber gerade die neuen Charaktere sind interessant. Auch wenn das der Roman zum Film ist, kam ich den Charakteren wie Jyn im Buch viel näher. Im Buch konnte sich einfach mehr auf ihre Gedanken und Gefühle konzentriert werden, als es im Film möglich ist. Dadurch wurden ihre Entscheidungen und ihre Entwicklung für mich nachvollziehbarer.
Dennoch bleiben auch dem Roman die Spannung und die Action, die man im Film erleben darf, erhalten. Der Autor schafft den Balanceakt zwischen guten und intensiven Charakterdarstellung und vielen actionlastigen Szenen, die auch zu diesem Weltraumabenteuer gehören. Es gibt keine langatmigen Beschreibungen, die Erzählperspektiven wechseln. Ergänzende Daten, die immer wieder als Einschübe in die Geschichte eingefügt werden, beantworten weitere Fragen. Das ganze wurde für mich ein mitreißender Roman, der mich berührte und sehr gut unterhielt. Insgesamt tiefgründiger als der Film und deswegen eine sehr gute Ergänzung für alle die den Film lieben. Aber ich würde sogar behaupten, dass auch LeserInnen an dem Roman Freude haben, die noch nicht ins Star Wars Universum abgetaucht sind – wenn es so etwas überhaupt gibt. Denn man kann der Geschichte auch sehr gut folgen, ohne die Vor- und Nachgeschichte zu kennen. Die wichtigsten Charaktere im Buch sind neu und werden dementsprechend neu vorgestellt.
Deshalb ist der Roman für mich nicht nur eine sehr gute Ergänzung für alle Star Wars Film Liebhaber, sondern auch ein guter Start für Star Wars Neulinge.

Eine wunderbare Umsetzung des Films!

Von: Anna Datum: 08.06.2017

https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

Inhalt

Das Imperium weitet seine Macht immer weiter aus und beunruhigende Gerüchte dringen durch die Galaxis. Die Rebellion erfährt, dass das Imperium an einer unglaublichen Waffe arbeitet, die sämtliche Welten unterjochen wird. Der Bau dieser Raumstation mit unfassbarer Zerstörungskraft scheint bald beendet und das Schicksal des gesamten Universums liegt in den Händen einer einzigen Rebellengruppe..

Eine Geschichte, die mich zu Tränen gerührt hat.

Als im November 2016 der Film „Rogue One – A Star Wars Story“ in die Kinos kam, war ich noch gar kein Star Wars Fan. Erst Anfang diesen Jahres habe ich alle Filme geschaut und mich direkt verliebt. Ich war im Fieber und konnte den Erscheinungstermin der DVD zu „Rogue One“ kaum erwarten. Als ich den Film dann gesehen hatte war ich völlig erledigt und absolut begeistert. Kurz darauf habe ich erfahren, dass es dazu auch ein Buch gibt und das Bloggerportal von Randomhouse hat mir freundlicherweise diese Geschichte zur Verfügung gestellt.

„Rebellionen entstehen aus Hoffnung.“ (S. 93)

Das Buch erzählt eine Geschichte, die ich auf diese Weise noch nie gelesen oder gesehen habe. Wer den Film kennt kann von Anfang bis Ende diesen Film durch das Buch erneut vor dem inneren Auge ablaufen lassen. Es gibt nur mehrere Vorteile, die ein Film einfach nicht leisten kann.
Zum einen gibt es viele zusätzliche Informationen, die in Form von Protokollen in die Handlung eingestreut werden. Zum anderen können wir die Gedanken der Protagonisten lesen, was eine enorme Bereicherung für die Geschichte ist.

Man lernt Jyn Erso, Cassian Andor, Direktor Krennic und noch einige mehr, die zu Wort kommen, viel näher kennen. Vor allem die Protagonisten Jyn und Cassian haben sich noch fester in meinem Herz verankert.
Jyn soll eigentlich als Durckmittel genutzt werden, um eine radikalere Rebellengruppe dazu zu bewegen gemeinsam mit der Allianz zu kämpfen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte zu einer der Hoffnugnsträgerin der gesamten Galaxis.
Eigentlich ist sie eine junge Frau, die mit all dem Kampf gegen das Imperium wenig zu tun haben möchte. Sie ist eine aktenkundige Kriminelle, die mit unterschiedlichen Namen unterschiedliche Verbrechen begangen hat. Doch irgendjemand hat ihre wahre Identität herausgefunden und sie aufgespürt. Damit wird ihr Schicksal besiegelt.
Sie macht die größte und auch wichtigste Veränderung in der gesamten Geschichte durch und sie hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Auch wenn sie stur und aggressiv sein kann, wird ihr immer klarer worauf alles hinauslaufen wird und sie stellt sich dem, was kommt. Sie wird selbst Teil des Kampfes und möchte gemeinsam mit anderen Rebellen etwas verändern. Sie ist inspirierend und entfacht den Funken, den die Allianz braucht, um vorwärts zu kommen.

„Manche von uns leben dafür. […] Ich bin seit meinem sechsten Lebensjahr ein Teil dieses Kampfes. Du bist nicht die Einzige, die alles verloren hat. […] Nur haben einige von uns beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. “ (S.258)

Cassian Andor lebt für die Rebellion. Er kann sich an kaum etwas anderes erinnern und für ihn steht außer Frage, dass das Imperium irgendwie aufgehalten werden muss. Dafür überschreitet er mehr als nur Grenzen. Er tut das, was getan werden muss ohne mit der Wimper zu zucken. Im Film wird nicht so richtig deutlich, wie sehr ihm diese, von ihm selbst verlangte Skrupellosigkeit, zugesetzt hat. Im Buch jedoch schafft Alexander Freed es, dass Cassian noch sympathischer wird. Er denkt über alles, was er getan hat, nach. Über all die schrecklichen und grauenvollen Dinge, die er im Namen der Rebellion, zum Wohle der Rebellion, getan hat. Auch wenn er weiß, dass er viele Fehler gemacht hat, würde er seinen Weg immer wieder so gehen und diese Entschlossenheit und der Kampfgeist sind unfassbar ansteckend.

Doch nicht nur die Protagonisten sind überzeugend, sondern auch viele der Nebencharaktere werden näher beleuchtet und die Verbindung zu ihnen durch dieses Buch sehr viel fester, als durch den Film. Die Reise der Rebellengruppe Rogue One mit diesem Buch noch einmal durchleben zu können hat mir unfassbar viel Spaß gemacht. Meine Emotionen sind wieder komplett hochgekocht und ich habe gegen Ende sehr viele Pausen machen müssen, um das Buch abschließen zu können.
Alexander Freed erzählt die Geschichte genau so, wie ich sie in Erinnerung habe, nur besser. All die Gefühle, Gedanken und die zusätzlichen Protokolle haben mich in noch größere Begeisterung für diese Geschichte versetzt.

„Rogue One, möge die Macht mit euch sein.“ (S. 431)

Fazit

Wer den Film kennt und noch nicht genug davon haben kann, dem kann ich dieses Buch in jedem Fall empfehlen. Es ist nicht langweilig, dieselbe Geschichte ein weiteres Mal zu erleben, sondern eine Bereicherung für jeden Fan. Doch auch für diejenigen, die den Film gar nicht kennen, ist dieses Buch etwas. So lernt ihr die Charaktere von Anfang an viel besser kennen und könnt im Film noch mehr mitfiebern, wenn ihr ihn anschließend sehen möchtet. Ich weiß nicht recht, ob sich Rogue One als Einstieg in die Welt von Star Wars eignet, es verrät zwar nicht wirklich entscheidende Details, setzt aber einige Tatsachen voraus, die man als Neuling einfach nicht wissen kann. Wer sich daran nicht stört: greift zu. Wer da lieber vorsichtig ist: schaut euch die Filme an und ab zu diesem tollen Buch!

Voransicht