VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wächter und Wölfe - Das Ende des Friedens Roman

Wächter und Wölfe (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,00 [D] inkl. MwSt.
€ 16,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-6130-8

Erschienen:  15.01.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Krieg wird kommen, Verrat wird lähmen, Tod wird herrschen …

Dom ist ein Seher, doch seine Gabe ist mehr Fluch als Segen, denn seine Visionen sind ungenau und körperlich auszehrend. Da begegnet er der geflohenen Sklavin Rillirin. Sie warnt ihn und sein Volk vor einer Invasion der Barbaren. Aber kaum jemand glaubt ihr. Da ereilt Dom eine Vision von erschreckender Klarheit. Er muss Rillirin vertrauen und den Klan der Wächter und Wölfe auf den Krieg vorbereiten, sonst wird nicht nur er sterben, sondern sein ganzes Volk.

Wussten Sie, dass Anna Stephens einen 2. Dan in Shotokan-Karate hat? Zum Interview

»Erster Teil einer zwar sehr kriegerischen, jedoch absolut gelungenen und fesselnden Fantasy-Serie.«

Frankfurter StadtKurier (20.02.2018)

Wächter und Wölfe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anna Stephens (Autorin)

Anna Stephens hat einen Abschluss in Literaturwissenschaft der Open University und arbeitet heute in der PR-Abteilung einer großen internationalen Kanzlei. Sie hat einen schwarzen Gürtel in Karate, und ihrer Ansicht nach ist es eine große Hilfe, zu wissen, wie es ist, einen Schlag ins Gesicht zu bekommen, wenn man Kampfszenen schreibt. Sie lebt mit ihrem Mann in Birmingham.

»Erster Teil einer zwar sehr kriegerischen, jedoch absolut gelungenen und fesselnden Fantasy-Serie.«

Frankfurter StadtKurier (20.02.2018)

»Fesselndes Debüt!«

Taschenbuch Magazin (09.02.2018)

»Gelungenes Lesefutter für Freunde der eher düsteren, kämpferischen Fantasy.«

Captain Fantastic Online (06.02.2018)

»Anna Stephens gelint es sehr gut, den Leser mit hinein in das Geschehen zu führen.«

Phantastischer Bücherbrief (01.02.2018)

»Düster, bitter und gewaltig.«

Media-Mania Online (27.04.2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Godblind (Godblind-Trilogy Book 1)
Originalverlag: HarperVoyager, New York 2017

Paperback, Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-7341-6130-8

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  15.01.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gar nicht mal schlecht...

Von: WinnieHex Datum: 17.06.2018

https://winniehex.webnode.com/

Am Hof von Mirak lebt und arbeitet die Sklavin Rillirin, aber Rillirin macht einen schweren Fehler und soll aufgrund dessen sterben. Wie durch einen Zufall gelingt ihr tatsächlich die Flucht, auf ihrem Weg begegnet Sie Dom. Er hat die Gabe des Sehens bzw. das was er sieht ist nicht immer relevant. Natürlich weiß Dom zu diesem Zeitpunkt noch nicht welches Verbrechen Sie begannen hat, bloß dass Sie von den Soldaten des Hofes gejagt wird. Aber Rillirin hat auch noch ein gut gehütetes Geheimnis und wenn das in die falschen Hände gerät könnte es Krieg bedeuten. Auch der Krieger Cry hat was herausgefunden, ob die beiden das gleiche Geheimnis bewahren...

Furchtbar viele Charaktere, teilweise schwierig einzusortieren. Sehr viele Kriegs- und Kampfszenen, aber die Story dahinter war gar nicht mal schlecht.

Normalerweise bin ich kein Fan von solchen Büchern, aber da dieses Buch ich nun mehrfach als Empfehlung gelesen habe, dachte ich warum eigentlich nicht. Ja, es ist nicht einfach in das Buch einzusteigen, man braucht schon einige Seiten aber dann finde ich es wirklich gut.

Mir persönlich hätte es gefallen, wenn man statt den Kampfszenen einfach mehr Geschichte reingebracht hätte, vielleicht wäre das ganze dann doch noch interessanter geworden. So würde ich der Geschichte an sich gute 4 von 5 Sternen geben.

Am Anfang verwirrend, aber dran bleiben lohnt sich!

Von: Sarah Rawrpunx Datum: 17.06.2018

rawrpunx.blogspot.co.at

Wächter und Wölfe ist der Start einer vielversprechenden Trilogie. Obwohl ich glaube, dass da doch mehr als drei Bücher kommen werden. Im Original heisst das Buch “Godblind” und hat überwiegend gute Kritik bekommen, dadurch bin ich auch neugierig auf die Geschichte geworden.

Da soviel im Buch passiert kann die kurze Inhaltsangabe dem gar nicht gerecht werden. Daher sollte man sich bewusst sein, dass es nur einen Bruchteil von der Geschichte wider gibt.

Im Grunde dreht sich alles um den Glauben der jeweiligen Völker, um Götter in deren Namen jeder seine Traditionen aber auch althergebrachte Methoden für Folter und Intrigen ausübt. Um es gleich klar zu sagen, hier wird nichts schön geredet und es fließt auch Blut. Verschnaufpausen findet man hier auch keine, da alles wirklich schlag auf schlag passiert.

Jedes Kapitel wird aus einer anderen Sicht erzählt und anfangs ist es sehr schwer hier durch zu blicken. Zum Glück gibt es ein Glossar! Bei so manchen High Fantasy Geschichten geht manchmal der rote Faden verloren. Die Autoren verzetteln sich und man hat das Gefühl, es gehe nichts mehr weiter und kaum was erscheint logisch. Das ist bei Wächter und Wölfe nicht der Fall. Obwohl es wirklich sehr viele verschiedene Blickwinkel sind, zieht sich durch jede Geschichte der Faden hindurch. Alles bleibt miteinander verwoben, auch wenn das nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich scheint. Der Autorin ist hier ein spannender Auftakt gelungen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin