Das Versprechen der Wüste

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Oman 1958: Voller Erwartungen bricht die britische Archäologin Joan Seabrook mit ihrem Verlobten Rory in die arabische Welt auf. Endlich wird sie ihr großes Idol, die betagte Entdeckerin Maude Vickery, treffen. Doch die Ankunft ist ernüchternd: Das Land befindet sich im Krieg, Maude reagiert abweisend und auch Rory zieht sich zunehmend von Joan zurück. Erst der britische Kommandant Charles Elliot nimmt sich ihrer an und legt ihr die prächtige Welt des Orients zu Füßen. Bis sie ein folgenschweres Versprechen gibt. Ein Versprechen, das Joan mitten hineinzieht in die gefährlichen Geheimnisse der Wüste …


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: The English Girl
Originalverlag: Orion
Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35823-2
Erschienen am  10. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Leider nicht das volle Potential ausgeschöpft

Von: Wolfhound

19.04.2020

Ein Roman, der viel versprochen hat, aber doch einiges an Potential hat liegen lassen. Katherine Webb bleibt sich bei vielem treu. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt und auch ihre (Landschafts)Beschreibungen sind wie immer sehr schön und ausführlich. Man kann sich alles sehr gut vorstellen. Auch die Darstellung des Lebens bzw Überlebens in der Wüste ist sehr plastisch dargestellt. Normalerweise spielen die Geschichten der Autorin in England, dieses Mal beginnt sie aber nur dort und führt die junge, unerfahrene Joan auf die Spuren ihres Idols Maude in den fernen und geheimnisvollen Oman. So wird schon durch den Klappentext eine gewisse Erwartung geweckt. Nun ja, an einigen Stellen war dieses Buch doch sehr langatmig, denn teilweise hatte ich kein Interesse am Fortgang der Geschichte und habe Seiten nur überflogen. Das machte es zäh und hat den Lesefluss gestört. Auch wurde kaum Spannung aufgebaut, was ein Vorankommen erschwert hat. Ich kann noch nicht mal genau sagen, woran das genau lag. Aber unter anderem hat mir die Darstellung der Maude nicht ganz so gefallen mit ihrem Zoo an Tieren und ihrer übertrieben kauzigen Art. Auch Joan hat mich nicht richtig packen können, sodass ein Mitfiebern mit ihrer Geschichte, ihrer Entwicklung mich wenig berühren konnte. Sehr schade, denn eigentlich ist Das Versprechen der Wüste ein guter und solider Roman.

Lesen Sie weiter

neue historische Welten

Von: Bücherliebe

25.01.2019

Das Versprechen der Wüste von Katherine Webb Als treuer Fan von Kathrin Webb habe ich bereits viele Bücher von ihr gelesen. Dieses Mal entführt sie uns nicht nach England, sondern in den geheimnisumwobenen Oman. Die Handlung spielt auf zwei Zweitebenen, was ich bei solchen Büchern besonders mag. Ab 1909 begleiten wir die Forscherin Maude Vickery, die als erste weiße Frau den Oman erkundete. Auf der zweiten Zeitebene ab 1958 erleben wir alles ringsum Joan Seabrook, die ein großer Fan von Maude Vickery ist, hat sie doch schließlich alles von dieser beeindruckenden Frau gelesen, nein sogar regelrecht verschlungen. Wird die Begegnung mit der Forscherin für Joan ein einschneidendes Erlebnis sein? Der Leser wird auf eine wirklich schöne orientalische Reise mitgenommen und taucht in ein Land ein, mal ganz anders als in ihren Werken die in England spielten. Die Geschichte entfaltet sich in zwei Erzählsträngen. Die Leser folgen Joans Reise von England in den Oman, sie bildet die umfangreiche Haupthandlung. Aus der Perspektive der jungen Frau wird erzählt, was sie erlebt, denkt und fühlt. Man erfährt ihre Familiengeschichte, ihren Plänen und die Entwicklung, die sie im Oman durchläuft. Gleichzeitig dient dies als Rahmen für den zweiten Erzählstrang, der Maude in den Fokus stellt. Eingeschobene Kapitel erzählen aus Maudes Sicht die Geschehnisse, die fünfzig Jahre vorher ihr Schicksal geformt haben. Dadurch gewinnen die Leser Wissensvorsprung vor Joan, die nur sehr allmählich mehr vom Leben ihres großen Vorbild erfährt. Natürlich sind beide Handlungsstränge miteinander verknüpft. Es handelt sich um einen sehr schönen bildhaften historischen Roman, der einem lange im Gedächtnis bleibt und mal in noch unbekannte historische Welten eintaucht. Grandios!!!! 5 Herzen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Katherine Webb, geboren 1977, wuchs im ländlichen Hampshire auf. Nach ihrem großen internationalen Erfolgsdebüt »Das geheime Vermächtnis« folgten die Romane »Das Haus der vergessenen Träume«, »Das verborgene Lied«, »Das fremde Mädchen« und »Italienische Nächte« die allesamt SPIEGEL-Bestseller wurden. »Das Versprechen der Wüste« ist das sechste Buch der Autorin. Nach längeren Aufenthalten in London und Venedig lebt die Autorin heute in der Nähe von Bath, England.

Zur Autor*innenseite