VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Harold Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-43597-1

Erschienen: 12.09.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD (gek.)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Alle lieben Harold

Harold bringt sich gerne um. Das ist sein Hobby. Ansonsten ist er Wurstfachverkäufer. Aber seine spezielle Feindin aus der Käseabteilung sorgt dafür, dass Harold entlassen wird. Und dann muss er eine Woche lang auf den 11-jährigen Melvin aufpassen, der behauptet, ein Genie zu sein. Ein hochintelligentes, aber auch altkluges Bürschchen, um genauer zu sein: eine Nervensäge, die den wehrlosen Harold in ein Schlamassel nach dem anderen hineinzieht. Melvin sucht seinen Vater. Harold begibt sich mit auf die Reise und bereut es spätestens, als er die Queen überfährt.

Einzlkind (Autor)

Der Autor lebt in England. Oder in Deutschland. Er ist militanter Nichtraucher und schwer übergewichtig. Neulich erst hat er eine neue Kaffeemaschine gekauft. Seine alte war kaputt.

www.einzlkind.com

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Originaltitel: Harold
Originalverlag: Edition Tiamat

Taschenbuch, Klappenbroschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43597-1

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 12.09.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Harold...

Von: Christiane Datum: 05.06.2016

www.katzemitbuch.de

Harold hat ein mehr als außergewöhnliches Hobby: Selbstmordversuche. Für die Menschen, die mit ihm in einem Haus wohnen schon lange keine große Sache mehr, er erhängt sich halt gerne. Als Harold seinen Job verliert und auf den hochbegabten elfjährigen Melvin aufpassen soll, droht sein Leben aus dem Rhythmus zu kommen. Melvin ist auf der Suche nach seinem Vater und er hat schon eine ganz genaue Vorstellung davon welche Rolle Harold auf der Reise spielen soll...

Harold ist ein eigenwilliger Zeitgenosse, und doch lohnt es sich auch mal einen Blick hinter die Fassade zu wagen. Denn nicht nur die oberflächlich sichtbaren Dinge sind wichtig, erst durch Gedanken und Handlungen, die ebenfalls thematisiert werden ergibt sich ein Gesamtbild der Person, die daraufhin möglicherweise noch immer seltsam anmutet, aber doch eine gewisse Tiefe aufweist. Sein klar strukturierter Alltag wird auf den Kopf gestellt, als Harold seine Arbeit verliert und er gebeten wird auf Melvin acht zu geben. Gemeinsam starten die beiden Charaktere eine Reise ins Ungewisse, obwohl das Ziel klar definiert ist.

Der Hörer begibt sich bereitwillig mit auf diese Tour, die Abwechslung sowie einige Überraschungen verspricht. Schließlich ahnt noch niemand wem die beiden während des Trips begegnen werden, geschweige denn wie Harolds jeweilige Gemütsverfassung einspielt. Mit einer Liste an Namen und Adressen machen sie sich auf – wenn es nicht bereits daran scheitert, dass Harold mehr schlecht als recht Auto fahren kann...

Im Verlauf des Geschehens lernt man die beiden Hauptprotagonisten immer besser kennen und versteht, inwiefern es unumgänglich war, dass sie sich begegnen, wo es Schnittpunkte gibt oder teilweise Ergänzungen. Fakt ist, dass nur diese beiden das Abenteuer würden bestreiten können, eine andere Konstellation wäre gar nicht denkbar. Auch wenn für den Hörer mancher Aspekt vorhersehbar erscheint, so vermag man doch nicht vorhersagen können wie und wo die Reise schlussendlich enden wird.

Benno Fürmann haucht den Charakteren Leben ein, lässt sie authentisch agieren und vor dem inneren Auge des Hörers entstehen. Die vorherrschende Atmosphäre wird schnell greifbar, so dass man schnell gefesselt wird von Geschehen und Interpretation.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors