Simon und ich

Wie ein kleiner Esel mir beibrachte, was Mitgefühl ist

(1)
Simon und ich
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die berührende Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft

Als Jon und der kleine Esel Simon sich zum ersten Mal begegnen, ist das von seinen Besitzern vernachlässigte Tier ausgehungert und schwach. Der Esel berührt etwas ganz tief in Jons Innerem, und er beschließt, Simon auf seine Farm zu holen und wieder gesund zu pflegen. Jon füttert den Esel mit den großen braunen Augen geduldig mit der Hand, geht mit ihm spazieren und liest ihm vor – und bald erzählt er ihm auch von seinen eigenen Sorgen und Nöten, ganz wie einem guten Freund. Allmählich gelingt es Jon, Simon wieder ins Leben zurückzuholen. Durch die Zeit mit dem kleinen Esel wird ihm klar, was Mitgefühl wirklich bedeutet: dass es unser Leben verändern und uns den Mut geben kann, Risiken einzugehen. Das Buch enthält viele bewegende Schwarz-Weiß-Fotografien.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ralf Pannowitsch
Originaltitel: Saving Simon. How a Rescue Donkey Taught Me The Meaning of Compassion
Originalverlag: Ballantine Books, New York 2014
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 5 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-328-10450-6
Erschienen am  11. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: New York State, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

Einfach schön...

Von: niwibo

03.02.2020

Als Jon und der kleine Esel Simon sich zum ersten Mal begegnen, ist das von seinen Besitzern vernachlässigte Tier ausgehungert und schwach. Der Esel berührt etwas ganz tief in Jons Innerem, und er beschließt, Simon auf seine Farm zu holen und wieder gesund zu pflegen. Geduldig füttert Jon den Esel mit den großen braunen Augen mit der Hand, geht mit ihm spazieren und liest ihm vor - und bald erzählt er ihm auch von seinen eigenen Sorgen und Nöten, ganz wie einem guten Freund. Allmählich gelingt es Jon, Simon wieder ins Leben zurückzuholen. Durch die Zeit mit dem kleinen Esel wird ihm klar, was Mitgefühl wirklich bedeutet: dass es unser Leben verändern und uns den Mut geben kann, Risiken einzugehen. Das Buch legt man nicht mehr aus der Hand, denn die herzerwärmende Geschichte von Simon, der mehr tot als lebendig ist, als Jon ihn zu sich nimmt, geht zu Herzen und man möchte immer mehr über diesen süßen Esel und die außergewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Tier erfahren. Aber auch Jon und seine Frau Maria sind einem auf Anhieb sympathisch. Man würde gerne mal eine Woche bei ihnen auf der Farm leben, die vielen Tiere versorgen und in das beschauliche Leben dort auf dem Land eintauchen. Auch wenn Jon als Autor in den USA bekannt ist und sein Blog im Jahr viele Besucher auf die Farm lockt, ist sein Leben, so kommt es im Buch rüber, eher ruhig und stressfrei. Das unterstreichen auch die wenigen aber bewegenden Schwarz-Weiß-Fotografien des kleinen Esels. Eine Geschichte braucht nicht immer Action, nein, hier wird dem Leser gezeigt, dass auch eine Freundschaft zwischen Tier und Mensch auf einer kleinen Farm ein ganzes Buch füllen kann und dass man am Ende dieses Buch ganz beseelt zur Seite legen kann und viel aus dieser Geschichte mitgenommen hat. Der Autor Jon Katz lebt mit seiner Frau Maria auf einer idyllisch gelegenen Farm im US-Staat New York. Mit ihnen lebt dort ihr Minizoo, bestehend aus ihren Hunden, Katzen Schafen und Hühner sowie drei Eseln. Esel Simon jedoch hat einen ganz besonderen Platz im Herzen von Jon gefunden, der schon mehrere Bücher geschrieben hat. Und nun eben dieses über die Rettung eines kleinen Esels

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jon Katz

Jon Katz lebt gemeinsam mit seiner Frau auf einer idyllischen Farm im Bundesstaat New York. Ihr Anwesen teilen sich die beiden mit Hunden, Katzen, Schafen und Hühnern – doch Esel Simon hat einen ganz besonderen Platz im Herzen des Autors gefunden. Jon Katz hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Zudem schreibt er regelmäßig für die »New York Times« und den »Rolling Stone«.

Zur AUTORENSEITE