VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sommerglück und Blütenzauber Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48564-2

Erschienen:  21.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung …

»Wunderbar geschrieben.«

Das macht Spaß! (06.07.2018)

Emilia Schilling (Autorin)

Emilia Schilling ist Ende zwanzig und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem kleinen Ort in Niederösterreich. Bereits mit ihrem ersten Roman »Frühlingsglück und Mandelküsse« ist ihr ein Erfolg geglückt. Weitere Titel der Autorin sind bei Goldmann in Vorbereitung.

»Wunderbar geschrieben.«

Das macht Spaß! (06.07.2018)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48564-2

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  21.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

zauberhafte Geschichte über die Liebe und die Sprache der Blumen

Von: janaka Datum: 16.09.2018

https://angeliquesleseecke.blogspot.de/

*Inhalt*
Am Single-Tisch auf einer Hochzeit möchte keiner sitzen, also erfindet die Wiener Floristin Rita schnell einen Begleiter. Doch wo soll sie diesen so schnell finden? Naja, in vier Monaten soll es doch möglich sein. Freunde und Familie schicken sie auf mehrere Blind-Dates, doch die sind nicht wirklich das Wahre. Dann treten in kurzer Zeit zwei Männer in ihr Leben. Einmal ist da Marcel, charmant und attraktiv, ein absoluter Traummann, doch er scheint etwas zu verheimlichen hat und dann ist da der Hockeyspieler René, ein Freund und Mannschaftskamerad ihres Bruders. Doch gegenüber Hockeyspieler hat Rita ziemlich große Vorurteile. Doch René hat so blaue Augen, in die man sich nur verlieben kann…
Chaos ist vorprogrammiert…

*Meine Meinung*
"Sommerglück und Blütenzauber" von Emilia Schilling ist ein wunderschöner Liebesroman. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, er verzaubert mich von Anfang an. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Die Charaktere sind lebendig und authentisch. Rita ist eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack, selbstbewusst und trotzdem liebevoll. Ich liebe ihre Leidenschaft für Blumen und für ihren Laden. Nur fehlt ihr noch der perfekte Mann zu ihrem Glück. Die beiden Männer in ihrem Leben könnten nicht unterschiedlicher sein. Marcel ist ein Charmeur und weiß, was er will. Bei ihm fühlt sich Rita sicher. René dagegen ist ein ehrlicher und direkter Mensch, sportlich und leidenschaftlich. Ich habe mich sofort in ihn verliebt. Auch Ritas Freundin Klara bekommt hier eine eigene Stimme und ist mir sehr sympathisch.

Was mir auch gut gefällt, ist die Blumensprache, die hier immer wieder auftaucht. Es ist schön zu erfahren, was welche Blume ausdrückt. Blumen sind etwas Wunderbares.

Am Anfang eines jeden Kapitels steht eine Blume und deren Bedeutung. Aber sie steht dort nicht nur, um eine Seite auszufüllen, sondern weil die Blumen in diesem Abschnitt auch eine Rolle spielen. Solche kleinen Nettigkeiten mag ich besonders gern.

*Fazit*
Diesen leichten und lockeren Wohlfühlroman bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Er ist nicht nur einfach wunderschön, sondern er regt mich auch zum Nachdenken an.

Ich möchte mich beim Bloggerportal und dem Goldmann - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Das hat aber keine Auswirkung auf meine Meinung.

Eine Hochzeitseinladung verändert Ritas Leben

Von: Lese-Krissi Datum: 06.09.2018

jekranta.jimdo.com/

Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch zu „Sommerglück und Blütenzauber“ von Emilia Schilling hat einen hellblauen Hintergrund. Passend zum Roman sind rosa Margeriten auf dem Cover abgebildet. Außerdem sind die Hofburg und der Stephansdom (die Geschichte spielt in Wien) und weitere Zeichnungen auf dem Buchdeckel gedruckt. Die Gestaltung des Buches passt zum Inhalt, hätte mich allerdings nicht direkt zum Kauf animiert.

Inhalt
Die junge Floristin Rita führt einen eigenen Blumenladen in Wien und hat von einem befreundeten Brautpaar einen Großauftrag für deren Trauung erhalten. Diese laden sie netterweise auch zur Hochzeit ein. Was schön sein könnte, aber in Rita eine „Panikattacke“ auslöst: Sie soll am Singletisch sitzen. Eine furchtbare Vorstellung für sie! Zum Glück sind es noch ein paar Monate Zeit bis zur Hochzeit; es muss doch möglich sein bis dahin einen passenden Begleiter zu finden. Rita beginnt, mit Hilfe ihrer Familie und ihrer besten Freundin Klara, Männer zu daten. Dabei trifft sie auf den einen oder anderen überhaupt nicht passenden Kandidaten. Eines Tages betritt Marcel ihr Blumengeschäft und um Rita ist es geschehen. Könnte Marcel der Richtige sein? Dann zieht auch noch der chaotische Rene, ein Kumpel ihres Bruders Clemens, vorübergehend zu ihnen in die Bruder-Schwester-WG. Bald befindet sich Rita in einem Gefühlschaos…

Meine Meinung
Bei „Sommerglück und Blütenzauber“ von Emilia Schilling handelt es sich um einen kurzweiligen Liebesroman mit locker-flockigem Inhalt. Die Geschichte ist leicht voraussehbar, aber trotzdem schön erzählt.

Die Protagonistin Rita ist Floristin und führt in Wien einen Blumenladen. Sie ist in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter getreten. Rita liebt ihren Beruf und kennt sich auch mit den Bedeutungen verschiedenster Blumenarten bestens aus. Als sie einen Großauftrag für eine Hochzeit erhält, wird sie auch zu dieser eingeladen. Kritikpunkt dabei ist, dass sie am Singletisch sitzen soll. Diese Situation führt bei Rita dazu, dass sie damit beginnt Männer zu daten. Allerdings ist bei der Auswahl kein geeigneter Herr dabei. Eines Tages betritt der Architekt Marcel ihren Blumenladen und die beiden kommen sich näher. Marcel scheint der Mann zu sein, den sich Rita immer gewünscht hat.

Rita wohnt gemeinsam mit ihrem Bruder Clemens, ein begnadeter Eishockey-Spieler, in einer WG. Eines Tages zieht Clemens‘ Kumpel Rene vorübergehend in die WG ein und verspricht ein Gefühlschaos in Ritas Leben. Eigentlich ist sie nicht gut auf den attraktiven Eishockey-Spieler zu sprechen, doch er verdreht ihr gehörig den Kopf. Rita steht plötzlich zwischen zwei Männern. Doch wer ist der Richtige?

Mir gefällt an dem Roman, dass man Ritas Familie und Freundeskreis näher kennenlernt. Diese Nebengeschichten runden das Buch ab.
Ihre beste Freundin Klara ist beispielsweise dabei einen Rollschuhladen zu eröffnen und Rita steht ihr zur Seite.
Ihr Vater ist Eishockey-Trainer und ihr Bruder spielt in seiner Mannschaft. Rita besucht gerne die Spiele, entwickelt aber eine festgefahrene Meinung über Eishockey-Spieler und steckt sie alle in eine Schublade. So kommt es, dass sie auch über Rene ihr Urteil voreilig gefällt hat. Sie muss erkennen, dass sie vielleicht doch erst einmal hinter die Fassade einer Person schauen sollte.
Lustig ist auch immer die Situation, wenn Rita bei ihrem Vater und dessen zweiten Frau Tanja zu Besuch ist. Tanja ist Veganerin und kocht auch oft vegane Gereichte. Dies führt bei den Fleischfressenden Familienmitgliedern doch immer mal wieder zu witzigen Reaktionen.

Das Buch lässt sich durch den angenehmen Erzählstil gut lesen. Für mich ist, wie schon erwähnt, die Handlung sehr vorsehbar gewesen. Man kann sich eigentlich denken, welcher Mann am Ende an Ritas Seite stehen wird.

Erwähnenswert ist, dass zu jedem Kapitelbeginn eine Blumenart näher beschrieben wird, die dann auch in dem Abschnitt eine Rolle spielt. Das hat mir gut gefallen.

Wer mit der österreichischen Sprache Probleme hat, findet am Ende ein Glossar zur Übersetzung von österreichischen zu deutschen Begriffen. Allerdings sind manche Begriffe doch recht eindeutig, meiner Meinung nach ;-).

Ich habe nun erst festgestellt, dass dieser Roman der zweite Teil einer Art Reihe ist. Es ist bereits vorher das Buch „Frühlingsglück und Mandelküsse“ erschienen. In dieser Lektüre scheint es um das Brautpaar zu gehen, das Rita den Blumengroßauftrag erteilt. Meiner Meinung nach kann man die Bücher wohl unabhängig voneinander lesen.

Mein Fazit
„Sommerglück und Blütenzauber“ ist eine leichte Sommer-Liebes-Lektüre mit vorhersehbarem Ende. Die Geschichte hat mir ganz gut gefallen und ich gebe dem Buch vier gute Sterne.

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 20.06.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Blumen, Eishockey und Schmetterlinge im Bauch: "Sommerglück und Blütenzauber" ist eine reizende Liebeskomödie, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin