VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sommerglück und Blütenzauber Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48564-2

NEU
Erschienen:  21.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung …

»Wunderbar geschrieben.«

Das macht Spaß! (06.07.2018)

Emilia Schilling (Autorin)

Emilia Schilling ist Ende zwanzig und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem kleinen Ort in Niederösterreich. Bereits mit ihrem ersten Roman »Frühlingsglück und Mandelküsse« ist ihr ein Erfolg geglückt. Weitere Titel der Autorin sind bei Goldmann in Vorbereitung.

»Wunderbar geschrieben.«

Das macht Spaß! (06.07.2018)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48564-2

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen:  21.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ritas Blütenzauber

Von: RoRezepte Datum: 03.08.2018

www.rorezepte.com


Rita liebt ihr Leben in ihrem kleinen feinen Blumenladen namens Ritas Blütenzauber. Seit ihrer Kindheit verbrachte sie viel Zeit in dem Blumenladen ihrer Mutter, welchen sie, leider zeitiger als geplant, übernommen hatte. Sie liebt die Arbeiten als Floristin, die Blumensprache, welcher kaum noch jemand kennt und ihre Familie. Besonders die wundervoll detailliert beschriebenen Familienmitglieder wachsen einem neben Rita einfach ans Herz. Man sitzt gefühlt am sonntäglichen Mittagstisch beisammen. Wie der Titel uns verrät, werden wir auch vieles über Blumen und deren Sprache erfahren, ohne dass die Informationen aufdringlich sind.


"[...] Je nach Anzahl und Farbe hat das Verschenken von Rosen eine besondere Bedeutung. So steht eine einzelne Rose für die Liebe auf den ersten Blick, währen drei Rosen »Ich liebe dich« sagen. Vorsicht ist geboten bei einer geraden Anzahl, da diese Unglück bringen soll, sowie gelbe Rosen, die den Verdacht auf Untreue signalisieren."

Auch wenn Rita mit ihren 27 Jahren absolut glücklich und zufrieden ist, gibt es eine Sache, die ihr doch sehr fehlt. Besagte Sache wird ihr schlagartig bewusst, als sie zu Charlies & Daniels Hochzeit [Ein schönes Wiedersehen mit den Protagonisten aus Frühlingsglück und Mandelküsse.] eingeladen wird und an den Singletisch gesetzt werden soll. Spontan gibt sie an zu dieser Hochzeit mit Begleitung zu erscheinen. 4 Monaten Zeit hat sie ja noch, aber eins ist ihr klar: Es wird definitiv kein Hockeyspieler wie ihr Bruder Clemens aus der Mannschaft von ihrem Vater! Für ihre Familie ist das aber ein gefundenes Fressen: Sie arrangieren Blind-Dates :)

Doch dann steht Marcel eines Tages in ihrem Blumenladen. Schick gekleidet, mit Fliege, gepflegtes Äußeres und guten Manieren. Außerdem ist er Architekt und sucht eine Frau fürs Leben. Für Rita scheint der perfekte Mann in die Hände gefallen zu sein.

Ganz schön viel Stress macht ihr dagegen René, Hockeyspieler aus Clemens Mannschaft, welcher für die nächsten Monate in die WG mit einzieht. Noch so ein Hockeyspieler, denkt sich Rita, die von diesen Typen nun gar nichts hält. Überraschenderweise verdrehen seine blauen Augen ihr aber ganz schön den Kopf.

Um nicht weiter zu spoilern mache ich an dieser Stelle Stopp und gebe euch eine erstklassige Empfehlung für Sommerglück und Blütenzauber! Emilia Schilling schreibt erneut im lockeren und leichten Schreibstil, sodass man förmlich über die Seiten fliegt. Auch wenn man sich das Happy End bereits denken kann, so gibt es viel spannenden Tumult und die Auflösung erst auf den letzten Seiten. Wir erleben ein kleines Comeback von Charlie & Daniel aus ihrem Debütroman, welches mich besonders gefreut hat. Allerdings muss man den ersten Teil nicht gelesen haben (wobei man meiner Meinung nach dann definitiv etwas verpasst ;). Eine weitere herzliche Nebenprotagonistin ist Ritas beste Freundin Klara. Sie ist absolut bunt, chaotisch, ehrgeizig und weckte in mir das Bedürfnis nach weiß-türkisfarbenen Rollschuhen <3

Die Rezepte nach Sommerglück und Blütenzauber findet ihr unter www.rorezepte.com & http://rorezepte.com/sommerglueck-und-bluetenzauber-emilia-schilling

Tolles Sommerbuch, das meine Erwartungen übertroffen hat

Von: EsKa (All about the books) Datum: 24.07.2018

https://www.eskakreativ.de

Worum geht es?

Die junge Floristin Rita verzaubert mit ihrer Leidenschaft für Blüten nicht nur verliebte Paare, sondern schon bald ganz Wien. Ob himmlische Blumenarrangements für die Traumhochzeiten in Österreichs Hauptstadt oder farbenfrohe Mitbringsel für die Herzdame von romantischen Herren, in Ritas Blumengeschäft steht die Liebe im Vordergrund. Nur die Ladeninhaberin selbst wartet noch auf Mister Right. Um auf einer Hochzeit nicht am gefürchteten Single-Tisch zu landen, sucht Rita verzweifelt nach einem Rosenkavalier als Begleitung und als sie den charmanten und gut aussehenden Marcel kennenlernt, scheint ihre Welt perfekt. Doch während Rita glaubt, nicht nur einen Tischpartner, sondern den Mann fürs Leben gefunden zu haben, geht das Chaos erst richtig los.


Rezension:

Auf der Suche nach einem schönen leichten Sommerroman bin ich vor einiger Zeit auf das Buch von Emilia Schilling gestoßen. Die junge Autorin aus Niederösterreich sagte mir zu dem Zeitpunkt rein gar nichts, aber ihr neuster Roman “Sommerglück und Blütenzauber” schien genau das zu sein, was ich gesucht habe. Ein bisschen Romantik, leichtes Lesevergnügen, eine Story, die vielleicht vorhersehbar ist, aber genau das Richtige für einen sonnigen Nachmittag. Wenn ich nun sage, dass meine Erwartungen enttäuscht worden sind, dann ist dies ein großes Kompliment, denn das Buch rund um Floristin Rita ist viel mehr. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich einen leichten und vielleicht etwas flachen Frauenroman erwartet habe, den man mal eben an einem Nachmittag weglesen kann, der kurz unterhält, aber nach 2-3 Tagen im Regal auch schon wieder vergessen ist. Ich habe mich getäuscht und ich bin froh drum! Zwar habe ich das Buch tatsächlich in mehr oder weniger einem Nachmittag gelesen, aber keinesfalls “weggelesen”, sondern wirklich genossen. Der Schreibstil von Emilia Schilling ist sehr angenehm, leicht und locker, so dass man tatsächlich durch die Seiten fliegen kann wie nichts. Doch die Geschichte, die im zauberhaften Wien spielt, hab mich auch von Beginn an gepackt. Nach wenigen Seiten war ich von Ritas sympathischen Wesen eingenommen, habe mit ihr genervt versucht, dem verhassten Singletisch zu entgehen, habe Marcel angeschmachtet und dem Chaos versucht zu entgehen.

Was als flockiger, seichter Frauenroman daher kommt, entpuppt sich schon nach wenigen Seiten als ein Buch mit der gewissen Würze, bei dem auch das spannende Prickeln und die Romantik nicht zu kurz kommen.

Besonders gut hat mir auch die Aufmachung des Buches gefallen, denn neben dem wirklich schönen Cover, das vor Sommer und Lebensfreude nur so sprüht, ist jedes Kapitel einer anderen Blüte gewidmet und wartet mit einer kurzen Erklärung der jeweiligen Blütensprache auf uns Leser. Eine Idee, die ich persönlich sehr schön finde, da sie dem Buch den Feinschliff verpassen und die gesamte Story schön abrunden.

Rund und stimmig sind auch die einzelnen Handlungsstränge und die Szenerie, in der Sich Rita, ihre Familie, Marcel und Co bewegen. Emilia Schilling arbeitet die einzelnen Protagonisten schön heraus, verleiht ihnen unverkennbare Charakterzüge, die Sympathie und Antipathie schnell entstehen lassen.


Fazit:

Insgesamt hat mich “Sommerglück und Blütenzauber” wirklich sehr positiv überrascht und hat weit mehr geboten, als ich am Anfang erwartet habe. Tatsächlich ist das Buch von Emilia Schilling ein schöner Sommerroman, der mehr zu bieten hat, als seichtes Lesesvergnügen. Mich persönlich hat das Buch neugierig auf die junge Autorin gemacht, so dass ich in nächster Zeit ganz sicher auch den Vorgänger “Frühlingsglück und Mandelküsse” lesen werde. Deshalb möchte ich dem Buch auch tolle 4 von 5 Sternen geben.


Allen, die gerne regelmäßiger Buchtipps und kurze Rezensionen lesen wollen, sei mein Instagram-Account “All_about_the_books“ ans Herz gelegt.
Ich freue mich, euch als neue Follower begrüßen zu können!

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 20.06.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Blumen, Eishockey und Schmetterlinge im Bauch: "Sommerglück und Blütenzauber" ist eine reizende Liebeskomödie, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin