VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verführerische Täuschung Roman

Eve Dallas (35)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0582-1

NEU
Erschienen:  18.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Dieser Fall bringt selbst Eve Dallas an ihre Grenzen …

Es ist nur eine normale Bar in Downtown New York, in der Feierabenddrinks, Meckereien über Chefs und kleine Flirts an der Tagesordnung sind. Alles scheint wie immer – doch dann bricht das totale Chaos aus, und am Ende gibt es achtzig Tote. Eve Dallas ermittelt, spricht mit Augenzeugen, die wirr von Monstern und Bienen reden. Sie findet heraus, dass den Gästen ein chemischer Drogencocktail serviert wurde, der kurzfristige Wahnvorstellungen auslöst. Aber warum sollte jemand so etwas geplant haben? Als klar wird, dass die Bar Eves Mann Roarke gehört, stellt sich die Frage: Ist auch er in Gefahr?

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

J.D. Robb (Autorin)

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren und veröffentlichte 1981 ihren ersten Roman. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 500 Millionen Exemplaren überschritten. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Uta Hege
Originaltitel: Delusion in Death (Death 35)
Originalverlag: G.P. Putnam's Sons, New York 2012

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0582-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  18.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gut, aber J.D. Robb kann es besser!

Von: diebuchrezension Datum: 14.07.2018

diebuchrezension.de

Das Buch 

Dieser Fall bringt selbst Eve Dallas an ihre Grenzen...

Es ist nur eine normale Bar in Downtown New York, in der Feierabenddrinks, Meckereien über Chefs und kleine Flirts an der Tagesordnung sind. Alles scheint wie immer – doch dann bricht das totale Chaos aus, und am Ende gibt es achtzig Tote. Eve Dallas ermittelt, spricht mit Augenzeugen, die wirr von Monstern und Bienen reden. Sie findet heraus, dass den Gästen ein chemischer Drogencocktail serviert wurde, der kurzfristige Wahnvorstellungen auslöst. Aber warum sollte jemand so etwas geplant haben? Als klar wird, dass die Bar Eves Mann Roarke gehört, stellt sich die Frage: Ist auch er in Gefahr?

Cover und Titel:

Das Cover war im gewohnten Stil. Der Name deutlich größer als der Titel des Buches. Ich finde, dass der Titel nicht ganz zum Inhalt passt, dennoch gefällt mir das Cover zum Buch sehr gut. 

Fazit: 

Von diesem Fall war ich ziemlich enttäuscht. Eigentlich bin ich ein riesiger Fan von J.D. Robb "In death"-Serie. Aber dieses mal hat es mich einfach nicht gepackt. Die Charaktere sind natürlich bekannt und absolut perfekt bzw. unperfekt. Das was mir nicht gefallen hat, war er Fall. Ein Drogencocktail, der so starke Wahnvorstellungen auslöst, dass innerhalb von weniger Minuten die Menschen ausrasten und die gegenseitig abschlachten. Dieses Mal war es sehr blutig. Eine Massentötung ist zwar etwas neues in der Reihe, aber dennoch ist für mich einfach der Funkte nicht übergesprungen. Ich hatte das Gefühl, dass es ein wenig abgedroschen und unspektakulär war.

An diesem Band hat mir allerdings gut gefallen, dass Eve, natürlich auf Drängen von Roarke, an ihrer Vergangenheit, aber vor allem auch an den Erlebnissen in Dallas arbeitet. Sie hat eine wunderbare und sehr intensive Verbindung zu Dr. Mira. Und da Dr. Mira eine ganz tolle Figur ist, habe ich mich über dieses intime Gespräch sehr gefreut. Ich mag Roarke sehr gerne und finde es toll, dass er sich so um Eve kümmert. Sie braucht eine starke Persönlichkeit an ihrer Seite. Und für mich ist Roarke sowieso ein Traummann. Er unterstützt Eve immer und wird dennoch auch von Eve gestützt. Eine gute Verbindung, die sehr tief geht und noch auf viele weitere tolle Bücher hoffen lässt. 

Im Laufe des Buches geht Eve diversen Hinweisen nach. Unter anderem kommen auch Fragen auf, warum jemand den tot so vieler Menschen in Kauf nimmt, um eventuell nur eine Person zu töten. Oder auch die Frage, warum Menschen nicht alleine sterben wollen, wenn sie einen Selbstmord begehen. Doch nicht jeder Weg, den Eve einschlägt, ist richtig. Sie verfolgt Spuren und geht auch den kleinsten Hinweisen nach. 

Zusammenfassend war dieser Band für mich nur ok, aber eben nicht überragend. Dieses Buch hat einige gute Seiten, wie z.B. die wunderbaren Beziehungen zwischen den ganzen Personen. Ich finde, dass diese Reihe schon allein davon lebt. Die Story selber war aber leider nicht spektakär.  Ich hoffe, dass der nächste Band wieder ein wenig späktakulärer wird. 

https://www.diebuchrezension.de/#/books/book/192

Beste Unterhaltung mit tollen Ermittlern

Von: brigitta Datum: 13.07.2018

wunderbaregeschichten.blogspot.de/

Kurze Zusammenfassung:
Eve Dallas hat die Geschehnisse in Dallas, den Tod ihrer Eltern, noch nicht richtig verarbeitet, da überschlagen sich die Ereignisse in New York.
In einer kleinen Bar ermorden sich die Gäste gegenseitig. Innerhalb von 15 Minuten gibt es 87 Tote. Die Gäste ermordeten sich mit allem, was sie zur Hand hatten. Gabeln, Flaschen, die bloßen Hände, alles eignete sich um im Rausch sein Gegenüber zu töten.
Das Bild, dass sich Eve bot, überstieg alles, was sie bisher in ihrer Laufbahn gesehen hatte. Das Team um Eve Dallas ermittelt auf Hochtouren, sogar der Heimatschutz wird hinzugezogen, doch sie kommen dem Täter kein Stück näher.
Kaum 24 Stunden später schlägt der Täter jedoch wieder zu, diesmal in einem kleinen Cafe und hier töten sich über 40 Menschen gegenseitig.
Klar ist, dass ein Drogencocktail für die Mordlust verantwortlich ist und dieser Drogencocktail wurde schon einmal benutzt.
Vor über 30 Jahren wurde er von einer Sekte, während der Innerstädtischen Revolten benutzt.
Doch warum wird der Cocktail heute benutzt und warum in einer Bar die Roarke gehört.
Eve weiß, ihr bleibt nicht viel Zeit um eine Katastrophe zu verhindern.....


Fazit:
Eve und Roarke ..... seufz......
Die Beiden können wirklich süchtig machen!
Es ist einfach zu schön für einige Stunden den Alltag zu vergessen und in dieser romantischen Liebesgeschichte zu schwelgen.
Doch es geht ja nicht nur um die Liebe zwischen Dallas und Roarke, denn immer ist ein spannender Krimi um die Beiden gewoben.
Die Geschichten sind meistens recht spektakulär und die Bösen sind ziemlich fies. Aber Roarke und Eve arbeiten perfekt zusammen, ergänzen sich und setzen alle Kräfte daran den Fall zu lösen.
Rund um Eve gibt es auch noch ein wirklich tolles Ermittlerteam, in dem jeder Beteiligte sehr lebendig und zum Teil wirklich amüsant charakterisiert wird.
Es ist herrlich zu lesen, wie die Kollegen sich auf mitgebrachte Pizza stürzen, oder mit Eve ein ausgefuchstes Spiel um versteckte Schokoriegel zu spielen.
Am besten gefällt mir da Eves direkte Partnerin Peabody. Sie ist so lebendig beschrieben, ich kann beim Lesen fast Peabodys Stimme in meinem Ohr hören.
In dieser bunten und schön gestalteten Welt wird für mich die Story manchmal sogar nebensächlich, es macht mir einfach so viel Spaß die Figuren für einige Stunden in meinem Wohnzimmer zu haben.
Für mich passt in dieser Reihe alles: die Ermittler, die Fälle, das zukünftige New York und natürlich der tolle Schreibstil von J. D. Robb (Nora Roberts) und das Buch "Verführerische Täuschung" hat mich bestens unterhalten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin