Der Metropolist

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Metropolis ist die strahlende Stadt der Zukunft, der wahr gewordene amerikanische Traum – und Henry Thompson, pflichtbewusster Beamter der Verkehrsbehörde, ist bereit alles zu tun, damit das auch so bleibt. Als seine Behörde ins Kreuzfeuer eines mächtigen Feindes gerät, beginnt Henry zu ermitteln. Korrekt und regelkonform möchte er rasch Ergebnisse präsentieren. Zu dumm nur, dass man ihm als Partner in diesem Fall ausgerechnet die Künstliche Intelligenz OWEN zur Seite stellt: Die KI säuft, raucht und scheint von Vorschriften noch nie etwas gehört zu haben. Doch um Metropolis zu retten, müssen sich Henry und OWEN wohl oder übel zusammenraufen ...

»Der Metropolist entpuppt sich als ambitionierter Trip durch die USA und eine realitätsnahe Zustandsbeschreibung der US-Gesellschaft in Zeiten von Trump.«

Münchner Merkur (10. August 2019)

Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: The Municipalist
Originalverlag: Blackheart Books
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24175-9
Erschienen am  08. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Interessante KI in einem mäßig interessanten Buch

Von: tarifun

08.09.2019

Ich lese gern Bücher mit Zukunftsvisionen und auch Bücher in denen skurrile Typen die Hauptfigur spielen. So hätte diese Kombination hier ja ein Volltreffer für mich werden können, doch das hat nur bedingt geklappt. Die Ki ist amüsant, doch mit Henry werde ich nicht wirklich warm. Der erste Hälfte des Buches ist beinahe als wäre es ein Bericht, den der bürokratische Henry trocken niederschreibt. Für mich wird es erst in der zweiten Hälfte des Buches zu einer Geschichte mit Bewegung und Handlung. Doch erschließt sich mir nicht so ganz was das soll.Es werden Themen angekratzt, es wird aber nichts wirklich vertieft. Trotzdem ist es kein schlechtes Buch. Es langweilt nicht, und ich habe nicht das Gefühl meine Zeit vergeudet zu haben. Ich könnte es mir gut als Vorlage für ein Drehbuch vorstellen, für Bilder gut geeignet, als Roman hat er zu wenig Emotionen bei mir geweckt.

Lesen Sie weiter

Der Metropolist-Kurzmeinung

Von: Sementhen

05.09.2019

Ein spannendes Buch, das auf eine unterhaltsame aber auch erschreckende Weise ein leicht zu übersehendes Problem unserer Gesellschaft beleuchtet. Wir begleiten Henry und Owen auf ihrer ereignisreichen Reise. Die beiden lernen dabei sich selbst und was ihnen im Leben wichtig ist nochmal völlig neu kennen. Mir hat das Buch gut gefallen, besonders Owen war mir sehr sympathisch. Es ist ein einem flüssigen Schreibstil verfasst, der den Leser mitnimmt. Der verschrobene Henry ist ein ebenso liebenswerter wie merkwürdiger Charakter, dessen Motive aber völlig logisch sind. Der Fokus lag klar auf der Handlung und es gab wenig Abschweifungen, allerdings blieb so der Rest dieser dystopisch anmutenden Welt leider im Dunkeln. Viele Themen werden nur kurz angerissen oder in einem Nebensatz beleuchtet. Ich fand es schade nicht mehr über diese zu erfahren. Aber dies hätte vermutlich den Rahmen gesprengt. So ist es eine unterhaltsame, kurze Geschichte die zum Nachdenken anregt, was einem selbst Wichtig ist und wie viel man dafür zu tun bereit ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Seth Fried ist Autor und Humorist. Er schreibt für The New Yorker »Shouts and Murmurs« und NPR »Selected Shorts«. Seine Geschichten wurden in verschiedenen Magazinen und einer Story-Sammlung veröffentlicht. Er ist Gewinner des Pushcart Preises und des William Peden Preises.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Witzig und skurril.«

Technology Review (28. August 2019)

»Humorvoll, unverblümt und spannend wird dem Leser die Geschichte des ungleichen Duos auf der Suche nach dem Ursprung des Terrors serviert.«

MATADOR (12. September 2019)

»Ein erfrischend moderner Zukunftsroman, mit viel Humor und einer spannenden Handlung. Die KI ist das unbeschreibliche Highlight in diesem Roman.«