, (Hrsg.)

Die Zauberflöte

Ein literarischer Opernbegleiter. Mit dem Libretto Emanuel Schikaneders und verwandten Märchendichtungen

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Klingendes Mysterium, schöpferische Offenbarung und für zahllose Menschen das prägende Opernerlebnis! »Die Zauberflöte« fasziniert seit mehr als zwei Jahrhunderten Jung wie Alt. Dieser Opernbegleiter ist Text- und Lesebuch zugleich – und damit ein Muss für alle Musik- und Literaturbegeisterten. Neben dem Originallibretto Schikaneders finden sich erstmals sämtliche Märchen und Mythen versammelt, die den Librettisten inspiriert haben. Herausgeber Jan Assmann beleuchtet motivische Bezüge und deckt verborgene Sinnebenen auf. Er zeigt, welche dramaturgische und dichterische Raffinesse in diesem Gesamtkunstwerk steckt, das scheinbar so eingängig ist und dabei so rätselhaft wie kaum ein anderes.

»Ein hübsches Buch zum zweihundertsten Todestag von Schikaneder, das zudem beachtlich wird durch Assmanns langen Essay über ›Schikaneder, Mozart und die Zauberflöte‹.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.09.2012

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10100-8
Erschienen am  29. November 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Emanuel Schikaneder

Emanuel Schikaneder (1751–1812), ein aus Straubing stammender Theatermann, machte in Wien Karriere. Gemeinsam mit seinem Freund Mozart gelang ihm mit der «Zauberflöte» ein Geniestreich. In seinem künstlerischen Rang zuweilen verkannt, trug ihm sein denkwürdiges Libretto letztlich dauerhaften Ruhm ein.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Ein lesenswerter literarischer Opernbegleiter.«

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 21.09.2012

»Ein Handbuch, das in die Rocktasche jedes Opernfreundes passt und das auch für Leute, die schon alles über die ›Zauberflöte‹ zu wissen meinen, Überraschungen bereithält.«

NZZ am Sonntag (CH), 23.09.2012

»Eine ebenso sinnfällige wie charmante Auswahl von verwandten Dichtungen der Zeit.«

Süddeutsche Zeitung, 09.01.2013

Weitere E-Books der Autoren

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich