VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sturmnacht

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11115-1

Erschienen: 24.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die Stürme der Vergangenheit ruhen nie ...

Tief erschüttert vom Tod ihrer Mutter muss Dora London verlassen und zu ihrem Onkel auf die Isle of Wight ziehen. Kaum auf Smithborn Manor angekommen, spürt sie das Bedürfnis, mehr über ihre Mutter zu erfahren, die ihrer Familie einst für immer den Rücken kehrte. Dora stößt auf ein wohlgehütetes Familiengeheimnis und eine Mauer von Schweigen – was hat es mit dem Mädchen auf sich, das angeblich vor Jahrzehnten von den sturmumtosten Klippen ins Meer stürzte? Nur in Eric, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt, findet sie einen Verbündeten. Doch je mehr ans Licht kommt, desto tiefer senken sich die Schatten der Vergangenheit über die beiden …

"romantisch-spannender Roman"

Cellesche Zeitung (17.05.2014)

Sophia Cronberg (Autorin)

Sophia Cronberg (geboren 1975 in Linz, Österreich) lebt als freie Autorin und Journalistin in Frankfurt am Main. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter historische Mittelalterromane und exotische Familiensagas. Für ihren Bestseller „Im Land der Feuerblume“ wurde sie 2010 mit dem internationalen Buchpreis CORINE in der Kategorie Publikumspreis ausgezeichnet. Zuletzt erschien im Mai 2013 ihr Erwachsenenroman „Das Efeuhaus“. "Sturmnacht" ist ihr erstes Jugendbuch.

www.sophiacronberg.de

"romantisch-spannender Roman"

Cellesche Zeitung (17.05.2014)

"Toller Schreibstil trifft auf spannende Ereignisse und liebenswerte, verständliche Charaktere, die wie aus dem Leben gegriffen wirken!"

schreib-lust.de (27.05.2014)

"ein wunderbar stimmungsvoller Roman"

Bloggerstimme (22.04.2014)

"Eine stimmungsvolle und fesselnde Geschichte."

KJM Bern-Freiburg (01.07.2014)

eBook (epub), 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-641-11115-1

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 24.03.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Familiengeheimnisse und viel Melodrama

Von: Satu Gustafson Datum: 19.05.2015

wortwucher.blogspot.de

Dora hat ihre Mutter bei einem Unfall verloren und soll nun bei ihrem Onkel Julian auf der Isle of Wight bleiben, bis sie in ein Internat kommt. Sie kennt die Familie ihrer Mutter Ellen kaum, denn ihre Mutter hat sich lange vor ihrer Geburt mit der Familie überworfen und ist urplötzlich nach London aufgebrochen, um dort ein eigenes Leben zu beginnen. Dora versucht mehr über die Vergangenheit ihrer Mutter herauszufinden und stößt auf eine unglückliche Liebe, Aufzeichnungen über Geisterbeschwörungen und gelangt so auf die Spur eines Familienmitglieds, über dessen Existenz alle eisernes Schweigen bewahren und von dessen Leben im Haus der Familie es kaum mehr Zeugnisse gibt. Dora macht sich daran, die dunklen Geheimnisse ihrer Familie aufzudecken.

Handlungsort und Grundidee fand ich toll. Die Landschaftsbeschreibungen sind atmosphärisch und auch das alte Herrenhaus ist ein stimmungsvolles Setting für die Geschichte. Dora ist eine sympathische Protagonistin, mit der man sich gut identifizieren kann. Allerdings wurde mir etwas zu tief in die Melodrama-Kiste und den Klischee-Topf gegriffen. Einige Charaktere blieben sehr blass und waren sehr klischeehaft gezeichnet (wie z.B. Nino oder Eric). Die Auflösung war für mich sehr vorhersehbar, allerdings bin ich auch eine erfahrene Vielleserin und um einiges älter als die eigentliche Zielgruppe. Jedenfalls habe ich mich streckenweise gewundert, warum die Protagonistin es nicht früher durchschaut. Die Motivation einiger Charaktere war für mich schlecht nachzuvollziehen. Es gab ein paar Figuren mit einer plausiblen Motivation, die Vergangenheit verdrängen und verschweigen zu wollen, bei anderen fand ich die Begründung dann etwas zu konstruiert (z.B. Tony). So konnte ich manches nicht wirklich nachvollziehen.
Der Stil ist einfach und nicht besonders anspruchsvoll, so dass sich das Buch schnell herunterlesen lässt. Ich denke, dass es für 13-14-jährige Mädchen durchaus eine spannende Lektüre für zwischendurch (z.B. Ferienlektüre) sein kann. Meiner Einschätzung nach eignet sich das Buch eher nicht für leseerfahrene Vielleser und Krimiexperten. Die würden die Handlung zu schnell durchschauen, fürchte ich.

Voransicht