VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Summer Girls Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21901-7

Erschienen:  25.12.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die Profilerin Lot van Dijk wird aus Amsterdam in eine verschlafene Gemeinde auf dem Land versetzt. Die männlichen Kollegen nehmen die junge Frau nicht ernst, und abgesehen von ausgebrochenen Pferden gibt es für die Polizei nur selten etwas zu tun. Doch dann wird in einer Waldhütte nach einem Sturm eine Leiche gefunden. Lot sieht ihre Chance, sich zu behaupten, und erstellt ein Täterprofil. Es weist eindeutig auf einen Serienkiller hin, aber sie wird nur müde belächelt. Bis im Wald ein zweites ermordetes Mädchen gefunden wird. Denn nun liegt es an Lot, den Mörder aufzuhalten, bevor er sein nächstes Opfer findet …

»Man spürt: Jobien Berkouwer weiß, worüber sie schreibt. Taffer Thriller.«

emotion

Jobien Berkouwer (Autorin)

Jobien Berkouwer arbeitete fünfzehn Jahre in verschiedenen Abteilungen der niederländischen Polizei, unter anderem als Hauptkommissarin. Heute ist sie als Profilerin tätig und berät außerdem Firmen und Privatpersonen im Umgang mit Stalkern, Erpressung und Drohungen. Sie ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Amsterdam.

»Man spürt: Jobien Berkouwer weiß, worüber sie schreibt. Taffer Thriller.«

emotion

»Der erst Fall für Lot van Dijk besticht durch realistische Ermittlungsarbeit, ist temporeich und spannend.«

Münchner Merkur (17.03.2018)

Aus dem Niederländischen von Simone Schroth
Originaltitel: Zomermeisjes
Originalverlag: A. W. Bruna Uitgevers, Amsterdam 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21901-7

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  25.12.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannender Thriller mit tollen Protagonisten

Von: JessiBüchersuchti Datum: 11.04.2018

jessibuechersuchti.blogspot.de/

Cover
Ein sehr gelungenes Cover. Es passt perfekt zur Geschichte und spiegelt die Atmosphäre des Buches sehr gut wieder.

Erster Satz
'Wie ein Samuraischwert peitscht der Zweig an ihrer Wange entlang.'

Meine Meinung
Ich hatte mal wieder Lust auf einen Thriller und da ist mir beim Stöbern dieser hier ins Auge gesprungen. Das Cover hat mich einfach angezogen und der Klappentext klingt einfach super spannend, also musste ich es lesen.

Der Schreibstil von Jobien Berkouwer hat mir super gefallen. Er ist leicht, flüssig, bildreich und spannend. Gleich zu Anfang werden wir in die Geschichte hineingeworfen und in ihren Bann gezogen. Das Buch war teilweise so spannend, dass ich bis in die Morgenstunden gelesen habe, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, einmal aus der von unserer Ermittlerin Lot und einmal aus der Sicht des Täters - diese haben mir besonders gut gefallen, weil wir unglaublich viel vom Täter erfahren haben. Außerdem sind die Kapitel schön kurz und knackig, sodass man einfach immer weiterlesen möchte.
Die Charaktere haben mir auch echt gut gefallen. Unsere Ermittlerin Lot war mir sofort sympathisch. Sie wurde in eine Kleinstadt auf dem Lande versetzt und muss sich dort als Frau erstmal einen Namen machen. Sie ist klug, mutig, teilweise sogar waghalsig.
Unser Täter hingegen hat mir teilweise wirklich Leid getan, denn er hatte eine grausame Kindheit - man erfährt ja alles aus seiner Sicht, also auch was ihm widerfahren ist etc. Mehr möchte ich nicht zu ihm sagen, denn sonst würde ich euch spoilern - aber er hat mich wirklich überrascht. Aber auch die anderen Nebencharaktere fand ich interessant und hätte gerne mehr erfahren, vor allem über Lots Kollegen Jaap.
Die Handlung hat mir gut gefallen. Es war stets spannend und fesselnd und es gab einfach keine einzige Länge in diesem Buch. Mir hat die Sicht einer Profilerin und ihrer Arbeitsweise sehr viel Spaß zum Lesen gemacht und auch die Sicht des Täters fand ich spannend. Jedoch gibt es eine Sache, die mir nicht gefallen hat: das abrupte Ende. Ich hätte gern noch ein bisschen mehr gelesen (zB. was nach Aufklärung des Falles geschieht..).. es war wirklich verdammt schnell vorbei.

Fazit
'Summer Girls' ist ein wahrer Lesegenuss. Ich mochte das Buch von Anfang bis Ende und kann es nur empfehlen. Es ist spannend, hat tolle Protagonisten und eine interessante Handlung.

Fesselnd ...

Von: Angi Datum: 31.03.2018

blog.beastybabe.de

Dieses Buch hat mich besonders interessiert, weil die Autorin selbst Profilerin ist, also quasi „aus dem Nähkästchen plaudert“. Ich erwarte mir davon immer besonders authentische Geschichten ohne Logikfehler, bei denen man spürt, dass der Autor wirklich Ahnung von dem hat, über das er schreibt.
Meine Erwartungen wurden bei „Summer Girls“ voll erfüllt, ich bin echt begeistert von diesem Thriller.
Zusätzlich fand ich den Schreibstil absolut gelungen, so locker und immer gut vorstellbar. Niemals langatmig und auch die Dialoge wirken lebendig.

Lot mochte ich gleich ganz gern. Sie ist ehrgeizig, übertreibt es aber nicht mit Alleingängen, so wie viele andere Thrillerprotagonisten. Ok, sie klettert schon nachts auf Bäume mit eher lustigen Folgen oder stört unabsichtlich Dates, aber sie kann auch mit Zwangsurlaub leben und nutzt diesen für einen Kurztrip. Auch ihr Kollege Jaap war mir gleich sympathisch. Ich wünsche mir eigentlich unbedingt eine Fortsetzung des Buches, denn die beiden würden ein schönes Paar abgeben.

Der Fall ist sehr spannend und man wird mit Verdächtigen fast schon überhäuft. Ein fesselnder Thriller, bei dem man prima miträtseln und mitfiebern kann. Und es stellt sich immer wieder heraus, dass die Dinge oft nicht so sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.
Besonders gelungen sind auch die Kapitel aus der Vergangenheit des Täters, als dieser noch ein Kind bzw. Jugendlicher war. Man erhält einen Einblick in eine Welt, die kaum vorstellbar, aber leider doch tatsächlich realer ist, als wir wahrhaben möchten. Wir werden sensibilisiert für Zwischentöne, denn sehr selten ist etwas nur gut oder böse.

Kaum zu glauben, dass dies ein Erstlingswerk ist. Diesen Thriller kann ich nur empfehlen, denn für mich stimmte alles. Ich wollte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen, ein besseres Qualitätsmerkmal gibt es in diesem Genre kaum!

Voransicht