VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Weckruf der Seele Wie wir selbsterschaffenes Leid erkennen, transformieren und heilen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21644-3

Erschienen:  20.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Leide nicht, lebe!
Leiden ist universell. Ob Verlust oder Krankheit, ob Angst, Scham oder Selbstverurteilung – irgendein Leid trifft jeden im Lauf seines Lebens. Manche dieser Krisen sind unvermeidbar. Aber vieles, was uns leiden lässt, erschaffen wir selbst – und genau hier können wir ansetzen, um innere Heilung zu bewirken. Der weltbekannte spirituelle Lehrer Paul Ferrini öffnet uns die Augen dafür: Schmerz und Leid sind oft ein Weckruf, dass im Leben etwas bewegt werden muss, damit wir wieder ins seelische Gleichgewicht kommen. In einzigartiger Klarheit vermittelt Ferrini die entscheidenden Impulse, um emotionalen Ballast abzuwerfen, aus dem Opferbewusstsein auszusteigen und Liebe und Vergebung uns selbst und anderen gegenüber zu entfalten.

Paul Ferrini (Autor)

Paul Ferrini studierte Erziehungswissenschaften, Psychologie, Literatur und Religionswissenschaften. In seinen Büchern, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, verbindet er auf einzigartige Weise östliche und westliche Weisheitstraditionen mit moderner Psychologie. Als Autor und Seminarleiter ist er weltweit bekannt und geschätzt.

www.paulferrini.com; www.lightofthesoul.com

Aus dem Amerikanischen von Christine Bendner
Originaltitel: Answering the Call of the Soul
Originalverlag: Heartways Press

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21644-3

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Ansata

Erschienen:  20.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Was du zur Heilung brauchst ist die Erinnerung an deine Unschuld

Von: Jürgen Schröter Datum: 22.12.2017

www.buch-blog.info

Das neue Buch von Paul Ferrini ist wieder ein "Weckruf", sich nicht in den Strukturen des Ego zu verheddern, sich nicht selbst zu täuschen, sondern den Weg zur Befreiung aus Leid und Schmerz konsequent weiter zu verfolgen. Ein großes Thema des Buches ist es, sinnvoll mit Schmerz und Leid umzugehen. Weder das Identifizieren mit dem Leiden in einer Opfermentalität noch das Ignorieren des Leidens in Gefühlskälte und Ego-Aktionismus können uns aus dem Leiden befreien.
Oft sind wir blind für die eigenen Unzulänglichkeiten. Da kann die Seele mit ihrer Unruhe zu einem "Weckruf" werden. In diesem Buch von Paul Ferrini steht die SEELE im Mittelpunkt der Gedanken. Die Seele ist geduldig, doch wenn wir ihre Signale nicht hören, kann sie immer "unruhiger" werden, immer mehr auf Lösungen hindrängen - bis es beim Nichtbeachten des Weckrufs der Seele zu einem Erdbeben im Leben kommen kann. "Aber wenn du zu lange im Gefängnis sitzt, wird deine Seele vielleicht unruhig. Und ein Gefängnis ist kein passender Ort für eine unruhige Seele." (S. 60)

Das Buch ist wieder typisch Ferrini: Es liest sich sanft wie eine Meditation. Als Leser fühlst du dich nicht angeklagt, sondern nur erinnert und wie von liebevollen Eltern ans Licht geführt. Es ist durchaus nicht einlullend, warnt vor "spiritueller Arroganz", spricht klare Worte.
Viele Hinweise, deinen Weg zu gehen, auch mit Verzweiflung umzugehen, mit Groll dem Göttlichen gegenüber. Es bedarf keiner Reparatur. Du bist von Grund auf Gut und ein Kind Gottes. Es gilt nur den ganzen Müll beiseite zu räumen, um deine wahre Natur wieder leuchten zu lassen. "Du brauchst Gott nicht, um heil zu werden. Alles, was du brauchst, ist die Erinnerung an deine Unschuld." (S. 107)
Am Ende geht es um das bedingungslose Vertrauen in den Fluss des Lebens, aber auch um den Respekt vor ihm als Naturgewalt. Auch wenn ein Fluss gefährlich und Übermut unangebracht sein kann, der Fluss ist es, der uns ans Ziel der Reise trägt.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors